Sehnsuchtsorte



Alles zum Schlagwort "Sehnsuchtsorte"


  • Künstler laden zur Café-Kunsttour „Stop to go“

    Do., 17.12.2020

    Sehnsuchtsorte hinter der Scheibe

    Susanne von Bülow zeigt im Café Classique ihre sommerlichen Impressionen unter der alten Buche in Linnenbrinks Garten.

    Wenn das Selbstverständliche nicht mehr erreichbar ist, verstärkt sich die Sehnsucht danach. Und ein Sehnsuchtsort ist das Café, wo Genuss und Gemütlichkeit, Vertraulichkeit und Gespräch den Besuchern einen heimatlichen Raum schenken. Acht Künstler aus Münster widmen bis zum 13. Januar ihren Lieblingscafés eine Hommage: „Kunst to Go“.

  • Sehnsuchtsorte

    Do., 05.11.2020

    Iguazú vs. Victoriafälle: Welcher Wasserfall ist schöner? 

    Erst hört man das Rauschen des Wassers, dann gibt die Vegetation den Blick frei: Steil fällt der Sambesi an den Victoriafällen ab.

    Welcher gigantische Wasserfall ist der schönste der Welt? Ins Rennen um den ersten Platz gehen die Victoriafälle in Afrika und Iguazú in Südamerika. Ein (subjektiver) Vergleich.

  • Programmschwerpunkt

    Di., 23.06.2020

    Arte reist durch den «Summer of Dreams»

    «Die fabelhafte Welt der Amélie» läuft im August bei Arte.

    Der Sommerschwerpunkt des Fernsehsenders Arte ist der «Summer of Dreams». Sieben Wochen lang werden so Künstlerporträts, verfilmte Utopien und Sehnsuchtsorte gebündelt. Zudem gibt es ein neues Arte-Angebot, das jede Smart-TV-Fernbedienung möglich macht.

  • Kreis Steinfurt

    Di., 12.02.2019

    Reise zu grünen Sehnsuchtsorten

    Kreis Steinfurt: Reise zu grünen Sehnsuchtsorten

    Christa Hasselhorst, die „Gärtnerin aus Liebe“, geht in der kommenden Woche gleich auf zwei Entdeckungsreisen zu grünen Sehnsuchtsorten.

  • Auswertung des Projekts „Sehnsuchtsorte“ in St. Nikolaus

    Mi., 16.01.2019

    Zuhause steht hoch im Kurs

    Bis zum Weihnachtsfest wurden die Beiträge zum Thema „Was ist Ihr Sehnsuchtsort?“ an die Kirchendecke von St. Nikolaus projiziert.

    Vom 24. November bis Weihnachten lief das Projekt „Sehnsuchtsorte“ in der Gemeinde St. Nikolaus Münster. Alle Gemeindemitglieder waren aufgefordert, die Orte ihrer Sehnsucht zu benennen und ihre Auswahl in ein paar Zeilen zu begründen. Die Ergebnisse wurden in lockerer Folge an die Decke der Pfarrkirche projiziert. Die Absender blieben anonym. Die Resonanz auf den Aufruf war groß, und die Auswertung des Projekts erbrachte interessante Erkenntnisse.

  • Ausstellung von Beate Willemsen in Telgte

    So., 14.10.2018

    Sehnsuchtsorte hängen im OP

    Stefan Kämpken (l.) freute sich sehr über die Ausstellung von Beate Willemsen, die er zusammen mit Bürgermeister Wolfgang Pieper und Raimond N.R. Wilbois in seinen Praxisräumen eröffnete.

    Die Ausstellung von Beate Willemsen findet bis zum 23. November an einem ungewöhnlichen Ort statt.

  • Tag des Gartens

    Di., 05.06.2018

    Sehnsuchtsorte: Kleingartenkolonie und Balkon-Oase

    Eine Kleingartensiedlung in Straubing.

    Die einen bauen Gemüse an, die anderen wollen im Grünen entspannen: Immer mehr Menschen in Deutschland haben Lust auf einen eigenen Garten. Das bringt auch Probleme mit sich.

  • Buchprojekt

    Fr., 11.08.2017

    „Schön hier!“: Sehnsuchtsorte in der Kreisstadt

    In dem neu erschienen Band „Schön hier!“ beschreiben Autoren der Region ihre Lieblingsplätze und Herzensorte in Westfalen – darunter das Bagno..

    Der Steinfurter Autor Matthias Engels hat 2016 zusammen mit Thomas Kade und Torsten Trelenberg ein besonderes Buchprojekt gestartet: 28 Autoren wurden nach ihren Lieblingsplätzen in Westfalen gefragt. Dabei herausgekommen und jetzt ganz frisch auf dem Buchmarkt ist die Textsammlung „Schön hier!“, in der 35 liebenswerte Orte der Region beschrieben sind.

  • Neue Ausstellung

    Mi., 19.08.2015

    Natur trifft Industriekultur

    Alle Jahreszeiten und viele menschliche Emotionen finden sich in den Werken von Peter Starcke (Foto) und seinem Bruder Michael (nicht im Bild).

    Auf Entdeckungsreise ins „Wortbilderland“ geht die neue Ausstellung der Gebrüder Peter und Michael Starcke im Kunsthaus Angelmodde. In „Bild- und Text-Fusionen“ vermischen sich innere Monologe mit Bildern des Werdens und Vergehens, gelebte Geschichte trifft auf überlebte Zeit, zeitlose Idyllen entwickeln facettenreiche Sehnsuchtsorte und lösen vielgestaltige Erinnerungen und Assoziationen aus. Zu sehen ab Sonntag im Kunsthaus (23. August) Angelmodde. Die Vernissage beginnt am Sonntag mit einer exklusiven Lesung um 11 Uhr.

  • Gronau

    Fr., 04.03.2011

    Frauen erzählen von ihren Sehnsuchtsorten