Seniorenbeiratswahl



Alles zum Schlagwort "Seniorenbeiratswahl"


  • Seniorenbeiratswahl: Diese Männer und Frauen buhlen um Stimmen

    Di., 11.08.2020

    16 Kandidaten, 16 Statements

    Das sind sie: die Kandidaten für den Seniorenbeirat der Stadt Lüdinghausen – von A wie Altenbockum bis W wie Wischnewski.

    16 Kandidaten stellen sich zur Wahl für den nächsten Seniorenbeirat. Sie unterscheiden dabei unterschiedliche Motivation und Zielrichtung.

  • Seniorenbeiratswahl: Es kann losgehen

    Fr., 07.08.2020

    Unterlagen postfertig

    Brief für Brief: Der Seniorenbeirat und Verwaltungsmitarbeiter haben die Wahlunterlagen zusammengestellt.

    Die Unterlagen für die Wahl zum Seniorenbeirat sind postfrisch verpackt. Gewählt wird erstmals ausschließlich per Brief.

  • Seniorenbeiratswahl: Bis 15. Juni bewerben

    Do., 04.06.2020

    Kandidaten gesucht

    Suchen noch bis 15. Juni (Montag) weitere Kandidaten für die Wahl des Seniorenbeirates: Dr. Norbert Lütke Entrup (v. l.) und Gerda Danz aus dem aktuellen Vorstand, die Verwaltungsmitarbeiterinnen Katrin Sendermann und Ulrike Hattebuer sowie der Beigeordnete Matthias Kortendieck.

    Männer und Frauen mit pfiffigen Ideen sind gefragt: Für die Seniorenbeiratswahl können sich noch bis zum 15. Juni (Montag) Kandidaten bewerben. Sie müssen am Tag der Wahl – am 13. September (Sonntag) – das 60. Lebensjahr vollendet und ihren Hauptwohnsitz in Lüdinghausen haben.

  • Panne bei der Seniorenbeiratswahl

    Mo., 20.04.2020

    200 Wahlscheine in Gronau doppelt gedruckt

    200 Wahlscheine für die Seniorenbeiratswahl müssen jetzt neu von der Stadt verschickt werden.

    Panne bei der Vorbereitung der Seniorenbeiratswahl: Versehentlich wurden 200 Wahlscheine zwei Mal gedruckt und zwei Mal versendet. Jetzt muss die Stadt nachbessern – mit neuen Wahlscheinen.

  • Seniorenbeiratswahl am 7. Mai

    Sa., 18.04.2020

    Stimmabgabe nur per Briefwahl

    Seniorenbeiratswahl am 7. Mai: Stimmabgabe nur per Briefwahl

    Rund 12 000 Menschen in Gronau und Epe sind dazu aufgerufen, die Zusammensetzung des Seniorenbeirats neu zu bestimmen. Die Unterlagen für die Briefwahl sind ihnen bereits zugeschickt worden.

  • Seniorenbeirat: Wahl im September wirft Schatten voraus

    Mi., 12.02.2020

    Diesmal ausschließlich per Brief

    Bereiten gemeinsam die Wahl des Seniorenbeirates der Stadt Lüdinghausen vor: Dr. Norbert Lütke Entrup (v. v. l.) und Gerda Danz aus dem aktuellen Vorstand sowie der Beigeordnete Matthias Kortendieck mit den Verwaltungsmitarbeiterinnen (h. v. l.) Ulrike Hattebuer und Katrin Sendermann.

    Ein Novum bringt die Seniorenbeiratswahl im September mit sich: Das insgesamt dritte Votum dieser Art in Lüdinghausen läuft ausschließlich per Brief. „Die Daten sollen wandern, nicht die Menschen“, spielt der Beigeordnete Matthias Kortendieck auf die schwindende Mobilität im Alter an. Was die überarbeitete Wahlordnung sonst noch mit sich bringt, erläutert er gemeinsam mit den zuständigen Mitarbeiterinnen aus der Verwaltung und den Seniorenbeiratsvorsitzenden.

  • Seniorenbeirat Havixbeck

    Fr., 14.06.2019

    Freude über „Leezenglück“

    Vorsitzender des Seniorenbeirats: Klaus-Gerd Greiff.

    Die Initiative „Leezenglück“ stellte sich in der Sitzung des Seniorenbeirats vor. Auch die Seniorenbeiratswahl im kommenden Jahr rückte ins Blickfeld.

  • Zu wenige Kandidaten: Wahl für Seniorenbeirat fällt aus

    Di., 29.10.2013

    Nur acht Vorschläge

    Die für den 28. November geplante Seniorenbeiratswahl wird nicht stattfinden. Das teilt die Stadt Gronau jetzt mit. Der Grund: Bis zum Ende der Bewerbungsfrist lagen dem Wahlbüro nur acht Wahlvorschläge vor. Geplant war, dass neun ordentliche Mitglieder und neun Stellvertreter den Seniorenbeirat bilden. Da die Anzahl der Wahlvorschläge unter der ordentlichen Mitgliederzahl liegt, würden somit alle vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten bei Erhalt nur einer Wählerstimme automatisch in das Gremium gewählt werden. Zu einer „echten“ Wahl würde es somit nicht kommen. Die beschlossene Wahlordnung für den Seniorenbeirat regelte bislang nicht den Fall, dass weniger als zehn Wahlvorschläge eingehen. Der Rat der Stadt schloss sich daher dem Vorschlag der Verwaltung an, eine entsprechende Änderungssatzung zu verabschieden. Darin heißt es: „Eine Wahl findet nur statt, wenn die Anzahl der vom Wahlausschuss zugelassenen Wahlvorschläge die Anzahl der ordentlichen Mitglieder (...) überschreitet. Wird diese Anzahl nicht erreicht, wird kein Beirat für Seniorinnen und Senioren der Stadt Gronau gebildet.“

  • Kandidatenvorschläge ab sofort

    Di., 01.10.2013

    Seniorenbeiratswahl

    Senioren können ab sofort Wahlvorschläge für den zu wählenden Seniorenbeirat einreichen.

    Alle Einwohner der Stadt Gronau, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, können sich im Seniorenbeirat, der am 28. November gewählt wird, aktiv für die Belange der älteren Generation einsetzen. Wer sich selbst oder eine andere Person für die Wahl in dieses Gremium vorschlagen möchte, erhält ab sofort die Unterlagen dazu bei der Stadtverwaltung.