Sicherheitsgesetz



Alles zum Schlagwort "Sicherheitsgesetz"


  • Canberra empört Peking

    Do., 09.07.2020

    Australien setzt Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus

    Australiens Premierminister Scott Morrison bei einer Pressekonferenz.

    Nach Kanada hat auch Australien seine Auslieferungsvereinbarung mit Hongkong auf Eis gelegt. Auch in Deutschland werden als Konsequenz auf das umstrittenen Sicherheitsgesetz entsprechende Forderungen laut.

  • Technologiekonzerne reagieren

    Di., 07.07.2020

    Internetriesen fürchten Sicherheitsgesetz in Hongkong

    Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat eine rigorose Umsetzung des umstrittenen Sicherheitsgesetzes angekündigt.

    Chinas Sicherheitsgesetz beschneidet die Freiheit in sozialen Medien in Hongkong. TikTok zieht sich zurück. Facebook, Google und Twitter verweigern die Kooperation mit Behörden. Droht ihnen die Sperrung?

  • Umstrittene Maßnahme

    Di., 07.07.2020

    Internetriesen fürchten Sicherheitsgesetz in Hongkong

    Carrie Lam, Regierungschefin der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong.

    Chinas Sicherheitsgesetz beschneidet die Freiheit in sozialen Medien in Hongkong. TikTok zieht sich zurück. Facebook, Google und Twitter verweigern die Kooperation mit Behörden. Droht ihnen die Sperrung?

  • Kommentar: Neues Sicherheitsgesetz für Hongkong

    Fr., 03.07.2020

    In Chinas Würgegriff

    Kommentar: Neues Sicherheitsgesetz für Hongkong: In Chinas Würgegriff

    Das neue Sicherheitsgesetz gibt Chinas berüchtigter Staatssicherheit freie Hand in Hongkong. Die Empörung ist groß. Ein Kommentar zur Situation.

  • Sicherheitsgesetz

    Fr., 03.07.2020

    Demokratie-Aktivist Nathan Law verlässt Hongkong

    Die beiden Hongkonger Aktivisten Joshua Wong (l) und Nathan Law in Honkong während einer Pressekonferenz.

    Das von Peking diktierte Sicherheitsgesetz stürzt die Protestbewegung in eine schwere Krise. Einer der bekanntesten Aktivisten bringt sich im Ausland in Sicherheit. Die Bundesregierung wird um Hilfe gebeten.

  • London brüskiert Peking

    Do., 02.07.2020

    China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

    Am 23. Jahrestag der Rückgabe Hongkongs an China kam es zu weiteren Protesten gegen das neue Sicherheitsgesetz.

    Aus Protest gegen das neue Sicherheitsgesetz stellt die ehemalige Kolonialmacht Großbritannien Millionen ehemaliger Untertanen in Hongkong die Einbürgerung in Aussicht. Kann sich China diesem Plan widersetzen?

  • London will helfen

    Mi., 01.07.2020

    Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

    Polizisten führen Demonstranten mit am Rücken zusammengebundenen Händen ab.

    Das neue Sicherheitsgesetz gibt Chinas berüchtigter Staatssicherheit freie Hand in Hongkong. Die Empörung ist groß. Die Ex-Kolonialmacht Großbritannien bietet Millionen Hongkongern jetzt einen Ausweg an.

  • Trotz weltweiter Kritik

    Di., 30.06.2020

    China erlässt Sicherheitsgesetz für Hongkong

    Ungeachtet weltweiter Kritik hat China das Gesetz zum Schutz der nationalen Sicherheit in Hongkong erlassen.

    Mit einem Sicherheitsgesetz verstärkt Chinas kommunistische Führung ihren Zugriff auf Hongkong. Kritiker beklagen ein Werkzeug der Unterdrückung. Die USA ziehen erste Konsequenzen. Was macht Berlin?

  • Sanktionen gefordert

    Mo., 29.06.2020

    Kritik an Chinas Sicherheitsgesetz für Hongkong

    In Hongkong gibt es erneut Proteste gegen das chinesische Sicherheitsgesetz.

    Seit einem Jahr demonstrieren Menschen in Hongkong für mehr Demokratie. Mit einem Sicherheitsgesetz verstärkt Peking seinen Griff über die Sonderverwaltungsregion. Kritiker warnen vor einer Eskalation.

  • Umstrittenes Sicherheitsgesetz

    Mi., 03.06.2020

    Johnson bietet Hongkongern persönlich die Einbürgerung an

    Eine ältere Frau bei einem Protest in Hongkong. Die britische Kronkolonie war 1997 zurück an China gegangen.

    Die Hongkonger haben Angst um ihre Rechte und Freiheiten. China plant ein Sicherheitsgesetz, das weit in ihre Autonomie eingreift. Der britische Premier Johnson bietet einen Ausweg an. Peking ist empört.