Sicherheitslücke



Alles zum Schlagwort "Sicherheitslücke"


  • Kriminalität

    Di., 29.09.2020

    Sicherheitslücke an Uniklinik Ende Januar geschlossen

    Am Parkhaus des Universitätsklinikums Düsseldorf ist der Schriftzug für die Klinik angebracht.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Eine Sicherheitslücke in einer Software der Düsseldorfer Uniklinik war am 27. Januar wieder geschlossen. Das hat das Wissenschaftsministerium in einem Bericht an den Landtag mitgeteilt. Unbekannte Hacker hatten offenbar bereits vorher ein Schadprogramm über das Programm «Citrix NetScaler Gateway» in das System der Uniklinik eingeschleust: Verschlüsselt wurden die Server des Klinikums am frühen Morgen des 10. Septembers.

  • Forscher fanden Schwachstellen

    Do., 13.08.2020

    Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

    Amazon schließt eine gravierende Sicherheitslücken in Alexa.

    Die smarten Alexa-Lautsprecher von Amazon sind populär, weil sie aufs Wort gehorchen und von vielen als nützlich und unterhaltsam angesehen werden. Alexa konnte aber auch ein Einfallstor für Angreifer sein. Experten fanden Schwachstellen, die inzwischen geschlossen sind.

  • Sicherheit

    Do., 13.08.2020

    Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

    Der Lautsprecher Amazon Echo - Alexa Voice Service steht auf der IFA.

    Die smarten Alexa-Lautsprecher von Amazon sind populär, weil sie aufs Wort gehorchen und von vielen als nützlich und unterhaltsam angesehen werden. Alexa konnte aber auch ein Einfallstor für Angreifer sein. Experten fanden Schwachstellen, die inzwischen geschlossen sind.

  • Lästig und wichtig

    Mo., 10.08.2020

    Internet-Geräte mit Updates versorgen

    Alles, was am Netz hängt, braucht regelmäßig Updates. Besonders wichtig sind sie bei Betriebssystemen von Rechnern und Mobilgeräten.

    Updates aktualisieren auf allen möglichen Geräten die Software und stopfen Sicherheitslücken - aber nur, wenn man sie nicht vergisst. Das lässt sich mit einem einfachen Trick verhindern.

  • Probleme seit Jahren bekannt

    Mi., 01.07.2020

    Medien: Tausende Server haben Sicherheitslücken

    Netzwerkkabel verbinden Server. Viele dieser Geräte sind angriffsfälliger als ihre Besitzer wissen.

    Server geraten besonders ins Visier von Kriminellen, die Daten ausspionieren wollen. Angesichts der vielen Schwachstellen haben die Angreifer derzeit leichtes Spiel, warnen Experten.

  • Apple-Update

    Mi., 03.06.2020

    Sicherheitslücke in Mac-Betriebssystem geschlossen

    Auf macOS-Rechnern wie diesem Macbook Air hat Apple eine Sicherheitslücke geschlossen.

    Das letzte Update für Mac-Rechner gab es bereits im Mai. Nun schickt Apple eine Aktualisierung hinterher, die eine gravierende Sicherheitslücke schließt.

  • Nachbesserungen erforderlich

    Mi., 06.05.2020

    SAP: Sicherheitsmängel bei einigen Cloud-Produkten

    SAP muss Cloud-Dienste nachbessern.

    SAP muss nachbessern und Sicherheitslücken in seinen Cloud-Produkten schließen: Eigentlich zugesicherte Standards wurden nicht eingehalten. Die Sicherheit der Kundendaten sei aber nicht in Gefahr gewesen, versichert der Softwarekonzern.

  • Behörde schlägt Alarm

    Fr., 24.04.2020

    Sicherheitslücken in Mail-App der iPhones

    In Apples Mail-App für iPhones und iPads gibt es Sicherheitslücken, über die Angreifer Schadcode auf die Geräte schleusen können.

    Die IT-Sicherheitsbehörde BSI, die auch die Bundesregierung schützt, empfiehlt, vorübergehend die E-Mail-App der iPhones zu löschen. Grund ist eine Sicherheitslücke. Laut US-Experten wurde sie bereits ausgenutzt, unter anderem bei einem «VIP aus Deutschland».

  • Schwachstelle schon ausgenutzt

    Fr., 24.04.2020

    BSI warnt vor Sicherheitslücken in Mail-App auf iPhones

    In Apples Mail-App für iPhones und iPads gibt es Sicherheitslücken, über die Angreifer Schadcode auf die Geräte schleusen können.

    Die IT-Sicherheitsbehörde BSI, die auch die Bundesregierung schützt, empfiehlt, vorübergehend die E-Mail-App der iPhones zu löschen. Grund ist eine Sicherheitslücke. Laut US-Experten wurde sie bereits ausgenutzt, unter anderem bei einem «VIP aus Deutschland».

  • Nach Kritik

    Do., 02.04.2020

    Videokonferenz-Dienst Zoom schließt Sicherheitslücken

    Der Videokonferenz-Dienst Zoom, dessen Nutzung in der Coronavirus-Krise explodierte, gelobt Besserung nach Kritik an seinen Datenschutz-Vorkehrungen.

    In Zeiten von Corona müssen Videokonferenz-Tools persönliche Treffen ersetzen. Besonders gefragt ist jetzt auch der Dienst Zoom. Allerdings haben Sicherheitsforscher bereits Mängel aufgedeckt. Einige Lücken wurden nun geschlossen.