Sicherheitslücke



Alles zum Schlagwort "Sicherheitslücke"


  • Log-in-Dienste

    Mi., 09.10.2019

    Per Apple-ID bei Drittanbietern anmelden

    Neue Log-in-Funktion in iOS 13: Mit der Apple-ID-Mailadresse und dem dazugehörigen Passwort können sich Nutzer jetzt auch bei Diensten von Drittanbietern anmelden.

    Das gerade einmal drei Wochen junge iOS 13 macht vor allem wegen Bugs, Sicherheitslücken und Updates von sich reden. Da kann man die ein oder andere spannende neue Funktion fast übersehen.

  • Sicherheitslücke

    Mi., 09.10.2019

    Einige D-Link-Router sind nicht mehr zu retten

    In einigen Routern von D-Link klafft eine Sicherheitslücke, die nicht mehr geschlossen wird - Besitzer sollten die Geräte daher nicht länger nutzen.

    «End of Lifetime», «End of Service Life» oder «Abgekündigt». Solche Label erhalten Geräte, die nicht mehr weiterentwickelt werden und für die es keinen Support mehr gibt. Die Konsequenzen sind drastisch.

  • Sicherheitslücke

    Di., 08.10.2019

    Experten warnen vor veralteter Twitter-Software für iOS-Apps

    Anwendungen, die noch den veralteten Software-Baustein TwitterKit für iOS 3.4.2 verwenden, weisen eine Sicherheitslücke auf. Sie ermöglicht Identitätsdiebstahl, Account-Missbrauch sowie Datenverluste.

    Dutzende Apps für iOS könnten zum Sicherheitsproblem werden. Experten des Fraunhofer-Instituts haben eine Schwachstelle bei Anwendungen entdeckt, die mit Twitter kommunizieren.

  • Ernsthafte Sicherheitslücken

    Di., 08.10.2019

    Experten warnen vor veralteter Twitter-Software für iOS-Apps

    Zahlreiche Apps für iPhone und iPad, die eine Twitter-Kommunikation eingebaut haben, enthalten gravierende Sicherheitslücken.

    Darmstadt (dpa) - Zahlreiche Apps für iPhone und iPad, die eine Twitter-Kommunikation eingebaut haben, enthalten gravierende Sicherheitslücken. Sicherheitsforscher des Fraunhofer-Instituts für

  • Messenger-Lauschgefahr

    Mo., 07.10.2019

    Signal-Update beseitigt Sicherheitslücke

    Abhör-Alarm: In der Android-Version der Messenger-App Signal gibt es eine Sicherheitslücke, über die Angreifer einen Lauschangriff starten können.

    Stellen Sie sich vor, jemand ruft erst bei Ihnen an und nimmt den Anruf dann auch noch für Sie an. Verrückt? Mitnichten. Eine Lücke im Messenger Signal ermöglicht Angreifern genau dieses Vorgehen.

  • Auch Deutsche betroffen

    Di., 17.09.2019

    Millionen Patientendaten ungeschützt im Netz

    Sensible medizinische Daten von weltweit mehreren Millionen Patienten sind auf offen zugänglichen Servern im Netz gelandet.

    Ausgerechnet zum ersten internationalen Tag der Patientensicherheit ist eine gravierende Sicherheitslücke rund um Millionen Patientendaten bekannt geworden. Es geht unter anderem um Röntgenbilder und MRT-Aufnahme, die offenbar jahrelang ungeschützt im Netz standen.

  • Software-Schwachstellen

    Di., 13.08.2019

    Apple erhöht Prämien für entdeckte Sicherheitslücken

    Software-Schwachstellen: Apple erhöht Prämien für entdeckte Sicherheitslücken

    Für Apple ist die Datensicherheit seiner Geräte ein wichtiges Verkaufsargument - doch jede komplexe Software hat Schwachstellen. Der Konzern zahlt jetzt höhere Prämien, damit die entdeckten Lücken bei ihm landen.

  • Suche nach Software-Schwächen

    Fr., 09.08.2019

    Apple zahlt bis zu eine Million Dollar für Sicherheitslücken

    Das Apple-Logo auf dem Display eines iPhone SE. Für Apple ist die Datensicherheit vor allem bei iPhone ein wichtiges Verkaufsargument.

    Für Apple ist die Datensicherheit seiner Geräte ein wichtiges Verkaufsargument - doch jede komplexe Software hat Schwachstellen. Der Konzern zahlt jetzt höhere Prämien, damit die entdeckten Lücken bei ihm landen - und nicht bei Kriminellen oder Behörden.

  • Computer

    Fr., 09.08.2019

    Apple: Bis zu eine Million Dollar für Sicherheitslücken

    Las Vegas (dpa) - Apple schraubt die Belohnung für das Auffinden von Sicherheitslücken in seiner Software auf bis zu eine Million Dollar hoch. Diesen Betrag soll es für besonders schwerwiegende Schwachstellen geben, über die ein Angreifer ohne Zutun des Nutzers auf den Kern des Betriebssystems zugreifen könnte. Bisher konnte man bei Apple maximal 200 000 Dollar bekommen, während auf dem Markt zum Teil Millionen für iPhone-Schwachstellen geboten wurden. Bei Apple gibt es die Belohnungen künftig auch nicht nur für Lücken im iPhone-System iOS, sondern auch bei Software anderer Apple-Geräte.

  • Bitdefender

    Mi., 07.08.2019

    Neue Sicherheitslücke bei Intel-Chips gestopft

    Eine gravierende Sicherheitslücke im Design moderner Prozessoren vor allem von Intel hat die Computerindustrie erschütterte.

    Es ist schon eineinhalb Jahre her, dass eine gravierende Sicherheitslücke im Design moderner Prozessoren vor allem von Intel die Computerindustrie erschütterte. Aber auch jetzt werden noch neue Angriffswege bekannt.