Sicherheitspersonal



Alles zum Schlagwort "Sicherheitspersonal"


  • Kriminalität

    So., 27.10.2019

    Obdachloser randaliert in Klinik und bedroht Polizisten

    Krefeld (dpa/lnw) - Ein wohnungsloser Mann hat in einer Krefelder Klinik randaliert, Sicherheitspersonal mit Messern bedroht und Polizisten verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war der 31-Jährige am Sonntagmorgen zunächst aufgefallen, weil er Büromaterialien stehlen wollte. Daraufhin sei er von dem hauseigenen Sicherheitspersonal des Gebäudes verwiesen worden. Als der Mann zurückkam, habe er randaliert und mit einem Messer gedroht. Beim Eintreffen der Polizisten habe er diese ebenfalls bedroht und einen Beamten gebissen. Ein weiterer Polizist brach sich bei der Auseinandersetzung die Hand. Insgesamt habe der Mann acht bis neun Messer dabei gehabt, sagte ein Sprecher. Möglicherweise habe er unter Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden. Der Mann wurde in Gewahrsam gebracht.

  • Konfontationskurs

    Fr., 09.08.2019

    Flugreisenden droht Ungemach durch Streiks

    Piloten der Fluggesellschaft Ryanair streiken und stehen mit Schildern vor dem Firmensitz des Unternehmens. Die in Irland stationierten Piloten der Billigfluggesellschaft Ryanair drohen mit Streik.

    Reisezeit ist auch Risikozeit für Streiks in der Luftfahrtbranche. Am Airport in Barcelona legt ein Teil des Sicherheitspersonals die Arbeit nieder, in Großbritannien wollen die Ryanair-Piloten bald streiken. Auch ihre Kollegen in Irland drohen mit Ausstand.

  • Viele Flugausfälle

    Fr., 09.08.2019

    Flugreisenden droht Ungemach durch Streiks in Teilen Europas

    Reisende müssten mit Verzögerungen rechnen und sollten frühzeitig zum Flughafen kommen, so die Behörden.

    Reisezeit ist auch Risikozeit für Streiks in der Luftfahrtbranche. Am Airport in Barcelona legt ein Teil des Sicherheitspersonals die Arbeit nieder, in Großbritannien wollen die Ryanair-Piloten bald streiken. Auch ihre Kollegen in Irland drohen mit Ausstand.

  • Großer Andrang

    Do., 25.07.2019

    Zusätzliches Sicherheitspersonal: Freibäder sind vorbereitet

    Polizei und Sicherheitskräfte werden auch in Bäder gerufen.

    An den kommenden heißen Tagen rechnen viele Freibadbetreiber mit hohen Besucherzahlen und passen den Einsatz von Sicherheitspersonal entsprechend an. 

  • Kriminalität

    Mi., 17.07.2019

    Sicherheitspersonal in Düsseldorfer Bädern wird aufgestockt

    Ein Turmspringer im Düsseldorfer Rheinbad.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem aggressiven Auftreten von Badegästen Ende Juni soll das Sicherheitspersonal in mehreren Düsseldorfer Bädern aufgestockt werden. Abhängig von den Temperaturen und dem erwartetem Besucheraufkommen werde die Zahl der Security-Kräfte erhöht, beschloss der Aufsichtsrat der Düsseldorfer Bädergesellschaft am Mittwoch in einer Sondersitzung. Das Düsseldorfer Rheinbad hatte an einem Wochenende wegen aggressiver Stimmung vieler Gäste zwei Mal vorzeitig schließen müssen. Daraufhin hatte das Rheinbad erstmals externes Sicherheitspersonal eingesetzt.

  • Streit um Sicherheitspersonal

    Mo., 29.04.2019

    Risiko bei Flughafen-Kontrolle?

    Sicherheitsprüfung am Flughafen

    Die Kontrolle von Passagieren, Gepäckstücken, Bordkarten und Luftfracht an den Flughäfen soll nach Vorstellung der SPD-Landtagsfraktion künftig wieder in die direkte Zuständigkeit des Bundes übergehen.

  • Reise-Hinweis

    Fr., 12.04.2019

    Sicherheitspersonal am Flughafen Madrid streikt

    Das Sicherheitspersonal des Madrider Airports Barajas will in einen unbefristeten Streik treten.

    Wer mit dem Flieger nach Madrid reist, sollte sich auf längere Wartezeiten und Verspätungen einstellen. Die Gewerkschaft des Sicherheitspersonals hat für den Hauptstadtflughafen zum Streik aufgerufen.

  • Nach Mitgliederbefragung

    Mo., 18.02.2019

    Flughafen-Sicherheitspersonal: Verdi will nachverhandeln

    Die Gewerkschaft pocht auf Nachverhandlungen.

    Berlin (dpa) - Der Tarifkonflikt für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen bricht trotz der nach Warnstreiks ausgehandelten Einigung wieder auf.

  • Luftverkehr

    Mo., 18.02.2019

    Verdi will Tarifvertrag für Airport-Sicherheitskräfte nachverhandeln

    Berlin (dpa) - Der Tarifkonflikt für das Sicherheitspersonal an deutschen Flughäfen bricht trotz der nach Warnstreiks ausgehandelten Einigung wieder auf. Wie die Gewerkschaft Verdi überraschend mitteilte, haben bei einer Mitgliederbefragung 55 Prozent der Teilnehmer dem neuen Vertrag nicht zugestimmt. Er könne daher nicht wie geplant am 1. März in Kraft treten. Die Gewerkschaft pocht auf Nachverhandlungen. Angaben zu den strittigen Punkten wurden nicht gemacht. Neue Warnstreiks drohen laut Verdi zunächst nicht.

  • Luftverkehr

    Do., 24.01.2019

    Tarifeinigung für Flughafen-Sicherheitsleute erzielt

    Luftverkehr: Tarifeinigung für Flughafen-Sicherheitsleute erzielt

    Berlin (dpa) - Für das Sicherheitspersonal an den deutschen Flughäfen gibt es eine Tarifeinigung. Das teilte eine Sprecherin der Gewerkschaft Verdi nach langen Gesprächen mit der Arbeitgeberseite am frühen Donnerstagmorgen mit. Damit drohen an den Flughäfen keine Warnstreiks mehr.