Sicherheitsvorkehrung



Alles zum Schlagwort "Sicherheitsvorkehrung"


  • Sicherheitsvorkehrungen erhöht

    Do., 09.04.2020

    Drei Raumfahrer sind trotz Corona-Pandemie zur ISS geflogen

    Nasa-Astronaut Christopher Cassidy (l) und die russischen Kosmonauten Anatoli Iwanischin (M) und Iwan Wagner bei einer Pressekonferenz im Weltraumbahnhof Baikonur hinter Schutzglas.

    Die Angst war groß, dass sich die Raumfahrer vor ihrem Flug zur ISS mit dem hochansteckenden Coronavirus infizieren könnten. Sie kamen deshalb in Quarantäne. Und sie mussten auf einiges verzichten.

  • Blutspendetermin in Corona-Zeiten

    So., 29.03.2020

    Alles andere als Routine

    Auch außerhalb der Kreuzschule wurde darauf geachtet, genügend Abstand einzuhalten.

    Die Sicherheitsvorkehrungen waren am Mittwoch in der Kreuzschule hoch, die Angst bei den DRK-Mitarbeitern förmlich spürbar. Denn dort, wo normalerweise Kinder lernen und spielen, fand in ​Zeiten der Corona-Pandemie eine Blutspende statt. Selbst für erfahrene DRK-Mitarbeiter alles andere als Routine.

  • Strenge Sicherheitsvorkehrungen

    Mo., 16.03.2020

    Hochzeiten vertagen

    42 Hochzeitspaare wollen im April und Mai im Steinfurter Rathaus den Bund fürs Leben schließen. Trauungen sind zwar möglich, allerdings dürfen nicht mehr als fünf Personen im Raum sein.

    Beerdigungen dürfen nur noch mit wenigen Gästen stattfinden. Das gleiche gilt für Hochzeiten, die aber auch verschoben werden können. Kirchengemeinden und die Stadtverwaltung haben dafür jetzt Rahmenbedingungen vorgestellt.

  • Absagen stellen Veranstalter vor Schwierigkeiten

    Do., 12.03.2020

    Corona greift tief in die Kasse

    Während zahlreiche Veranstaltungen dieser Tage abgesagt werden, bleibt das DOC geöffnet.

    Die Sicherheitsvorkehrungen des Kreises Steinfurt zum Corona-Virus legen alle öffentlichen Veranstaltungen bis Ende April lahm. Gäste dieser Events können sich in der Regel damit arrangieren. Problematischer wird es für die Organisatoren – nicht zuletzt aus finanzieller Hinsicht. Hohe Beträge gehen da verloren.

  • Waffen

    Mo., 20.01.2020

    Tausende Waffenbefürworter protestieren in Virginia

    Richmond (dpa) - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen haben Tausende Waffenbefürworter in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Virginia gegen schärfere Gesetze protestiert. US-Präsident Donald Trump heizte den Protest gegen Pläne der demokratischen Regierung, Waffengesetze zu verschärfen, via Twitter an. Die Regierung Virginias arbeite hart daran, den Menschen das Recht auf Waffenbesitz zu nehmen, schrieb Trump. «Das ist nur der Anfang. Lasst es nicht zu.» In den USA sterben jedes Jahr tausende Menschen infolge von Schusswaffengebrauch, was immer wieder Debatten nach sich zieht.

  • Waffen

    Mo., 20.01.2020

    Tausende Waffenbefürworter protestieren in Virginia

    Richmond (dpa) - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen sind Tausende Waffenbefürworter in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Virginia zu einer Kundgebung zusammengekommen. Auf dem Platz vor dem Sitz der Regierung in Richmond gilt ein Waffenverbot - in den umliegenden Straßen trugen Dutzende Demonstranten ihre Waffen offen zur Schau. Schon Stunden vor dem offiziellen Start der Kundgebung hatten sich der Kapitolsplatz und die Straßen gefüllt. Es wird befürchtet, dass sich gewaltbereite Rechtsextreme unter die Demonstranten mischen könnten. Bisher wurde nichts über Zwischenfälle bekannt.

  • Konflikte

    Fr., 03.01.2020

    Iran-Krise: New York verstärkt Sicherheitsvorkehrungen

    New York (dpa) - Nach der Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani sind in New York die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt worden. «Sie werden viel mehr Polizisten sehen, die sehr schnell einsatzbereit sind», sagte Bürgermeister Bill de Blasio. Es gebe keine Möglichkeit vorherzusagen, was als nächstes passiere. Zuvor hatte De Blasio bereits per Twitter geschrieben, dass er mit der New Yorker Polizei beraten habe, wie zentrale Orte in New York «von jeglichem Versuch des Irans oder seinen terroristischen Verbündeten, Vergeltung gegenüber Amerika zu suchen» geschützt werden könnten.

  • Demonstrationen

    Di., 01.10.2019

    Hongkong bereitet sich auf Ausschreitungen vor

    Hongkong (dpa) - Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen und in Erwartung neuer Ausschreitungen haben in Hongkong die Feierlichkeiten zum 70. Geburtstag der Volksrepublik China begonnen. Abgeriegelt von der Öffentlichkeit verfolgten geladene Gäste im Messezentrum der Stadt eine Zeremonie, die per Live-Stream übertragen wurde. In Erwartung neuer Ausschreitungen schlossen die Behörden bereits am Morgen mehrere Straßen und U-Bahn-Stationen in der Innenstadt. Mindestens 6000 Polizisten hielten sich bereit, wie die Zeitung «South China Morning Post» berichtete.

  • Sicherheitsvorkehrungen

    Do., 15.08.2019

    Ruhe am Hongkonger Flughafen

    Sicherheitsbeamte überprüft die Bordkarten von Passagieren in Hongkong, bevor diese in das Flughafen-Terminal gelassen werden.

    Seit mehr als zwei Monaten kommt die chinesische Sonderverwaltungszone nicht zur Ruhe. Mit den Ausschreitungen am Hongkonger Flughafen hatten die Proteste eine neue Eskalationsstufe erreicht. Es ist dort aber wieder ruhig.

  • DFB-Pokal

    Fr., 09.08.2019

    Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bei Chemnitz gegen HSV

    Die Fans vom Chemnitzer FC sorgten zuletzt für Aufsehen.

    Chemnitz (dpa) – Für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal zwischen dem Chemnitzer FC und dem Hamburger SV am Sonntag (18.30 Uhr/Sky) gelten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.