Siegerland



Alles zum Schlagwort "Siegerland"


  • Siegerland

    So., 18.10.2020

    A-45-Brücke lehrbuchmäßig gesprengt

    Die Talbrücke Eisern wog über 12.000 Tonnen.

    Wenn über 12.000 Tonnen Beton aus 50 Metern ins Tal fallen, verspricht das ein sehenswürdiges Spektakel: Hunderte verfolgen im Siegerland die Sprengung der Talbrücke Eisern.

  • Bau

    So., 18.10.2020

    A-45-Brücke lehrbuchmäßig gesprengt

    Ein Brückenpfeiler wird gesprengt.

    Wenn über 12 000 Tonnen Beton aus 50 Metern ins Tal fallen, verspricht das ein sehenswürdiges Spektakel: Hunderte verfolgen im Siegerland die Sprengung der Talbrücke Eisern. Der Koloss ist allerdings nur ein Mosaikstein im Mammut-Bau-Projekt A45-Erneuerung.

  • Verkehr

    Mo., 12.10.2020

    340 Meter lange A45-Talbrücke bei Siegen wird gesprengt

    Siegen (dpa/lnw) - Im Siegerland wird am kommenden Sonntag eine Autobahn-Talbrücke gesprengt. Am Vormittag soll die 340 Meter lange und etwa 50 Meter hohe Talbrücke in Fahrtrichtung Dortmund zu Fall gebracht werden, teilte Straßen.NRW am Montag mit. Nach der gleichzeitigen Zündung von fünf Sprengladungen, soll die Brücke zur Seite kippen.

  • Kriminalität

    Fr., 14.02.2020

    Politiker und Richterin bedroht: «Reichsbürger» festgenommen

    Ein Schild mit der Aufschrift «Staatsanwaltschaft Wuppertal» .

    Polizei-Spezialkräfte haben ein Haus im Siegerland gestürmt und einen 52-Jährigen festgenommen. Er soll der sogenannten Reichsbürger-Szene nahestehen und gedroht haben, mehrere Menschen umzubringen - darunter eine Richterin und einen Bürgermeister.

  • Wetter

    Mi., 12.02.2020

    Winter gibt Gastspiel im Bergland: Schneefallgrenze sinkt

    Lastwagen stehen auf der gesperrten Autobahn 45.

    In der Nacht zu Mittwoch bremsten Schnee und Glatteis den Verkehr im Siegerland. Dort und in anderen Höhenlagen wird am Donnerstag noch mehr Schnee erwartet. Doch der Winter schaut allenfalls kurz vorbei.

  • Kriminalität

    Di., 05.11.2019

    Betrunken am Steuer: Verängstigte 18-Jährige aus Auto geholt

    Ein Bundespolizist stoppt an der Straße Verkehrsteilnehmer.

    Siegen (dpa/lnw) - Die Polizei hat im Siegerland eine stark verängstigte 18-Jährige aus dem Auto ihres völlig betrunkenen Bekannten befreit. Der 28-Jährige sei mit über zwei Promille Alkohol im Blut in der Nacht zum Dienstag durch das Siegerland gerast und habe die junge Frau trotz mehrfacher Bitten nicht aussteigen lassen, erklärte ein Polizeisprecher.

  • Einige Opfer in Lebensgefahr

    So., 08.09.2019

    14 Verletzte nach Explosion bei Brauchtumsfest im Siegerland

    Verbrannte Grill-Utensilien auf dem Gelände des Brauchtumsfestes im Siegerland.

    Explosion auf einem Dorffest: In Freudenberg wurden 14 Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt. Ursache war vermutlich heißes Fett in einer Bratpfanne.

  • Kriminalität

    So., 08.09.2019

    Siegerland: 14 Verletzte durch Explosion bei Brauchtumsfest

    Freudenberg (dpa) - Bei einem Brauchtumsfest in Freudenberg-Alchen im Siegerland ist es zu einer Explosion mit 14 Verletzten gekommen. Sechs von ihnen befanden sich in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Ursache sei vermutlich eine Fett-Explosion in einer Bratpfanne gewesen. Die Schwerverletzten wurden per Hubschrauber zu Spezialkliniken ins Ruhrgebiet und nach Köln geflogen. Zur Unglückszeit soll es in Freudenberg geregnet haben. Ob Regenwasser in das heiße Fett geriet und so die Explosion auslöste, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

  • Ferienlager in Fischelbach

    Di., 23.07.2019

    Man muss die Säge sägen lassen

    Selbst ist der Handwerker: Mit einfachen Mitteln – und guten Ideen – bastelten sich die Kinder und Jugendlichen ihren Pool. Eine Hängematte sowie eine Schaukel sind die nächsten Projekte, die auf dem Plan stehen.

    Zwei Wochen lang genießen 30 Kinder und Jugendliche das Lagerleben im Siegerland. Und sie haben sich bereits in den ersten Tagen ihres Aufenthaltes bestens eingerichtet.

  • Kriminalität

    Di., 26.03.2019

    Razzia im Siegerland: Verdacht auf Sozialbetrug

    Kreuztal (dpa/lnw) - Bei einer Razzia in Kreuztal im Siegerland hat die Polizei am Dienstag nach Hinweisen für einen großangelegten Sozialbetrug gesucht. Im Mittelpunkt steht ein 53-Jähriger, der in mehrere Häuser mit baulichen Mängeln finanzschwache Mieter einquartiert und dafür illegal staatliche Leistungen kassiert haben soll, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Viele Bewohner der stark abgenutzten Gebäude stammten aus Osteuropa, sagte ein Sprecher. Es gebe einen «großen Komplex drumherum» mit weiteren möglichen Rechtsverstößen.