Sinfonieorchester



Alles zum Schlagwort "Sinfonieorchester"


  • Sechstes Rathauskonzert des Sinfonieorchesters

    Fr., 24.05.2019

    Mit Launen eines Teenagers

    Thorsten Schmid-Kapfenburg, Friederike Wiechert-Schüle und Lutz Wagner (v.l.) im Rathauskonzert.

    Kaum tauchen im Programm Komponisten auf, die nicht vertraut sind wie Familiennamen – bleibt das Publikum zu Hause. Für das schwach besuchte letzte Rathauskonzert der Saison wurden drei Komponisten präsentiert, von denen einer sogar leibhaftig mitspielte.

  • Sinfonieorchester und Schüler spielen „Symphonic+“

    So., 12.05.2019

    Unter Volldampf musiziert

    Eine Bühne fast voll mit Bläsern: Da konnte Dirigent Golo Berg schon spektakuläre Klänge ernten.

    Es gehört zum Konzert im Theater wie das Reserverad zum Auto: das Programmheft, Vorschau, Erklärung, Gedächtnisstütze. Beim „Symphonic+“-Konzert im Großen Haus wurde großzügig darauf verzichtet, es werde „durchs Konzert moderiert“, hieß es. Vielleicht auch das sicherste Anzeichen dafür, dass die Jugend an diesem Spätnachmittag in der Überzahl vertreten war: Hier zählte blanke Begeisterung als Programm!

  • Kinderkonzert des Sinfonieorchesters

    Mo., 06.05.2019

    Westfälische Geige verliebt sich

    Schüler des Hittorf-Gymnasiums animierten das Publikum zum Mitmachen bei der orientalischen Hochzeit.

    Am Ende zupfte Oudinchen ein schüchternes „Ja“, als Geige Paul um ihre Hand anhielt. Alle Instrumente des Sinfonieorchesters jubilierten gemeinsam aus vollster Saite und kräftigstem Rohr dazu. Die westfälische Geige Paul und seine arabische Laute Oudinchen hatten im „Club Alle­gro“ zusammen gefunden.

  • Sinfonieorchester begleitet Buster Keatons „General“

    Di., 30.04.2019

    Jeden Prügelstock inklusive

    Teuerster Stummfilm, größter finanzieller Flop, aber nicht nur deshalb hat Buster Keaton mit „Der General“ Filmgeschichte geschrieben. Für Münsters Sinfonieorchester Anlass für ein Kinokonzert.

    Dass Buster Keaton, der „Mann, der niemals lachte“, zu seinen besten Zeiten etwa so erfolgreich war wie Charlie Chaplin, wissen die Wenigsten. Einen von Keatons besten Filmen konnte man nun in aller Pracht erleben: „Der General“. Dem Kinokonzert des Sinfonieochesters Münster sei Dank. Einmal mehr wurde im Cineplex die sinnliche Wucht der alten Stimmfilmbilder mit orchestralen Live-Klängen illuminiert. Das zog viele Zuschauer in den akustisch leider trockenen Saal.

  • 100 Jahre Münster Musik

    Mi., 17.04.2019

    „Ein absoluter Glücksfall“: Julia Puls ist Soloklarinettistin am Staatstheater Augsburg

    Seit Dezember vergangenen Jahres ist die Sendenerin Julia Puls Soloklarinettistin am Augsburger Staatstheater.

    Münsters feiert 2019 das 100-jährige Bestehen seiner Musikinstitutionen. Musikschule, Musikhochschule und Sinfonieorchester blicken zurück auf spannende Kulturereignisse. In Interviews blicken Theaterleute, Musiker und Schauspieler auf prägende Jahre in Münster zurück und erzählen über ihre heutige künstlerische Tätigkeit. Heute: Julia Puls, gebürtige Münsteranerin, heute Soloklarinettistin am Staatstheater Augsburg.

  • Blockflötistin Tabea Debus im Interview

    So., 14.04.2019

    „Mit Neuer Musik aufgewachsen“

    Tabea Debus hat sich als Blockflötistin auch international längst in die erste Reihe der Interpreten vorgespielt. Mittlerweile lebt und unterrichtet sie in London.

    Musikschule, Musikhochschule und Sinfonieorchester Münster feiern 100. Geburtstag. Zum Jubeljahr schildern herausragende Musiker, Theaterleute und Schauspieler ihre prägenden Erfahrungen mit der Musik in Münster. Heute: Tabea Debus, international bekannte Blockflötistin.

  • Gymnasium St. Michael

    Di., 09.04.2019

    Zwei Konzerte mit zwei Orchestern

    Die Streicher des Gymnasiums St. Michael laden heute und morgen zum Konzert ein.

    Nachdem das Kammerorchester und das Sinfonieorchester des Gymnasiums St. Michael schon im Januar zu Probentagen in der Akademie Bad Fredeburg waren, präsentieren sie nun die Ergebnisse der Arbeit dieses Schuljahres – in zwei Konzerten am heutigen Mittwoch und morgigen Donnerstag jeweils um 18 Uhr in der Aula.

  • Interview mit Stefan Dohr

    Sa., 06.04.2019

    Solo-Hornist aus Münster: „Wir wollen gefordert werden“

    Hornist Stefan Dohr vor der Berliner Philharmonie, die sein künstlerisches Zuhause ist. Er freut sich aber auch auf die Konzerte in seiner Geburtsstadt Münster.

    Stefan Dohr, geboren in Münster, ist Solohornist der Berliner Philharmoniker und zählt zu den besten Solisten seines Fachs weltweit. Beim Sinfonieorchester Münster wird er aus Anlass des Orchesterjubiläums im Juni als Solist auftreten. Darüber und über prägende Dirigenten sprach er mit Harald Suerland.

  • Gerd Böckmann: In Münster begann der Weg des Schauspielers durch faszinierende Musikwelten

    Fr., 22.03.2019

    „Eine elektrisierende Klangwolke“

    Der Schauspieler Gerd Böckmann (l.) und Dirigent Nikolaus Harnoncourt (1929-2016) während und nach einer humorvollen Aufführung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ mit dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam.

    Das Sinfonieorchester der Stadt Münster feiert 2019 mit der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule in Münster 100-jähriges Bestehen. In Interviews erinnern sich Musiker, Dirigenten und Schauspieler an prägende Begegnungen mit der münsterischen Musik- und Theaterwelt. Heute: Gerd Böckmann aus Wien, langjähriger Burgschauspieler.

  • 100 Jahre Sinfonieorchester Münster: Schauspieler Gerd Böckmann im Interview

    Fr., 22.03.2019

    „Eine elektrisierende Klangwolke“

    Der Schauspieler Gerd Böckmann und Dirigent Nikolaus Harnoncourt (1929-2016, r.) während einer humorvollen Aufführung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ mit dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam.

    Münsters Musikinstitutionen, die Musikschule, die Musikhochschule und das Sinfonieorchester, feiern 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Im Interview blickt der langjährige Burgschauspieler Gerd Böckmann (75) auf seine prägenden Jugendjahre in Münster zurück. Sie führten ihn zunächst zur Musik, dann zur Bühne. Eine einzigartige Schauspielerkarriere über 50 Jahre begann: vom Burgtheater in Wien über prägende Rollen wie in der ARD-Verfilmung der „Buddenbrooks“ 1978 bis zu internationalen Filmen mit Donald Sutherland und Lauren Bacall und gemeinsamen Projekten mit Dirigent Nikolaus Harnoncourt (1929-2016).