Smartphone



Alles zum Schlagwort "Smartphone"


  • Umfrage

    Do., 17.10.2019

    Immer mehr Menschen gehen mit dem Smartphone online

    Bei den jüngeren Menschen ist das Smartphone das im Vergleich am häufigsten genutzte Gerät, um ins Netz zu gehen. Das zeigt eine Umfrage.

    Viele Menschen legen ihr Smartphone kaum noch aus der Hand. Doch geht es um die Internetnutzung, sind die Mobilgeräte einer Umfrage zufolge noch nicht ganz vorne platziert.

  • Neues von Google

    Do., 17.10.2019

    Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

    Googles neues Smartphone Pixel 4 kommt mit OLED-Displays und bis zu 90 Hertz Bildwiederholfrequenz.

    Mehr Kameras, mehr künstliche Intelligenz, weniger Abhängigkeit vom Internet. So lässt sich Googles neues Smartphone Pixel 4 zusammenfassen. Freundlich zuwinken kann man ihm auch.

  • Gesundheit

    Mi., 16.10.2019

    Werbeverbot soll Jugendliche vor Schönheits-OPs bewahren

    Berlin (dpa) - Eine kleinere Nase, volle Lippen: Gerade über ihre Smartphones tauchen viele junge Leute oft in Bilder vermeintlich idealer Schönheit ein. Für manche wird daraus Verlockung oder Druck, auch das eigene Gesicht für ein «perfektes» Selfie zu korrigieren - doch solche Eingriffe bergen Risiken. Um Jugendliche stärker vor unnötigen Schönheitsoperationen zu bewahren, will Gesundheitsminister Jens Spahn Werbeverbote ausweiten. Mediziner und Kinderschützer unterstützen das - es geht ihnen aber längst nicht weit genug.

  • Vebraucherstudie

    Di., 15.10.2019

    Deutsche haben große Vorbehalte gegen Handy-Zahlung

    Unter den deutschen Verbrauchern sehen 58 Prozent der Befragten keinen Grund, der ihnen in Zukunft das mobile Bezahlen schmackhaft machen könnte.

    In China hat das Smartphone den Geldbeutel bereits weitgehend ersetzt - in Europa nicht. Vor allem eine Nation bleibt skeptisch. Woran liegt das?

  • Phone hoch statt Kopf runter

    Di., 15.10.2019

    Tipps gegen den Handy-Nacken

    Kopf hoch: Wer unterwegs ständig auf sein Smartphone starrt, handelt sich schnell einen verspannten Nacken ein.

    Wer stundenlang auf sein Smartphone, Tablet oder E-Book schaut, riskiert einen Handy-Nacken. Den schmerzhaften Verspannungen lässt sich aber mit einfachen Tricks vorbeugen.

  • Gesundheit

    So., 13.10.2019

    Bayerischer Ärztetag gegen Kassen-Apps

    München (dpa) – Die Bayerische Landesärztekammer will verhindern, dass Krankenkassen und Privatversicherer Gesundheits-Apps für Smartphones und PC verordnen können. Beim Landesärztetag in München forderten die Delegierten den Gesetzgeber auf, entsprechende Pläne zu stoppen. Neue Entwicklungen in diesem Bereich dürften «nicht ohne Einbeziehung ärztlichen Sachverstands eingesetzt werden», heißt es in einem Beschluss des Bayerischen Ärztetags. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte angekündigt, dass Kassen künftig die Kosten für bestimmte Apps erstatten sollen.

  • Infoabend zum Smartphone

    Sa., 12.10.2019

    Gewaltvideos werden unkompliziert verbreitet

    Melanie Ossenbrink (Kreispolizei Warendorf) referierte auf Einladung von Schulleiterin Elisabeth Suer und Schulsozialarbeiterin Tanja Feldmann in der Mensa der Sekundarschule.

    Für Jugendliche, aber auch viele Kinder, ist das Smartphone aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Spielend leicht beherrschen sie die mobilen Endgeräte und nutzen dabei auch diverse Apps. Was genau sie mit ihren Smartphones machen, bleibt so manchem Elternteil ein Rätsel. Grund genug, Experten ins Boot zu holen.

  • App führt zu besonderen Orten und spannenden Fragen

    Do., 10.10.2019

    Schnitzeljagd mit dem Smartphone

    Beim Actionbound „Vertraut den neuen Wegen“ – einer Art Schnitzeljagd vom Pfarreirat – führt eine App die Teilnehmer zu spannenden Orten in und um Saerbeck.

    „Vertraut den neuen Wegen“ lautet das aktuelle Jahresmotto der St. Georg Pfarrgemeinde. Genau so heißt auch der Actionbound als Aktion des Pfarreirats. Ein Actionbound ist eine Art Schnitzeljagd, die für Gruppen eine Rallye bereithält.

  • Strom to go

    Mi., 09.10.2019

    Batterieforscher ebnen Weg in elektrische Zukunft

    Goran K. Hansson (M) Generalsekretär der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften, und die Akademiemitglieder, Sara Snogerup Linse (l) und Olof Ramstrom verkünden die Gewinner des Chemie-Nobelpreises 2019, die auf der Leinwand gezeigt werden, John B. Goodenough (l-r), M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino.

    Lithium-Ionen-Batterien machen heutige Smartphones, Laptops und Elektroautos erst möglich. Doch auch wenn die Väter dieser Technologie nun den Nobelpreis für Chemie bekommen: Die Zukunft beim Speichern von Energie könnte woanders liegen.

  • Digitale Autoschlüssel

    Di., 08.10.2019

    Mit dem Smartphone das Auto starten

    Mit der NFC-Technologie lässt sich wie hier bei Mercedes im digitalen Fahrzeugschlüssel-Sticker das Auto berührungslos öffnen, schließen und starten.

    Ohne Schlüssel lässt sich ein Auto nicht starten. Das soll sich ändern: Künftig schließen Handys automatisch Autos auf und starten sie auch - dank digitaler Schlüssel in Smartphones.