Solidaritätsaktion



Alles zum Schlagwort "Solidaritätsaktion"


  • Kriminalität

    Do., 10.10.2019

    Staatskanzlei: Solidaritätsaktion vor Neuer Synagoge

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, gestikuliert.

    Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will nach den tödlichen Schüssen in Halle heute ein Zeichen der Solidarität mit der Jüdischen Gemeinde in Deutschland setzen. An der Aktion vor der Neuen Synagoge in Düsseldorf beteiligen sich laut einer Mitteilung der Staatskanzlei vom Mittwochabend die Landesvorsitzenden von SPD, Grünen, und FDP.

  • Solidaritätsaktion

    So., 15.09.2019

    Ai Weiwei muss das Haus der Kunst verlassen

    Der Künstler Ai Weiwei (r)im Gespräch mit Bernhard Spies, dem Geschäftsführer des Museums.

    Geldprobleme plagen noch immer das Haus der Kunst. Mitarbeiter des Münchner Museums haben deswegen Angst vor Kündigungen - und haben sich einen prominenten Fürsprecher geholt. Die Reaktion der Verantwortlichen fällt eindeutig aus.

  • Kerzen-Illumination am 3. November

    Mi., 24.10.2018

    Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“

    Werben für die Solidaritätsaktion (v. l.): Felix Dellori (Malteser Jugend), Marianne Pottebaum (Dekanatssprecherin), Horst Möllmann (Kreis-Caritasverband),Ulla Breuer (Gemeindecaritas St. Laurentius) und Ulrich Hagemann (Pastoralreferent).

    ‚Caritas International‘ ruft auch in diesem Jahr dazu auf, europaweit „Eine Million Sterne“ erstrahlen zu lassen. Hieran beteiligt sich zum fünften Mal auch die Caritas im Altdekanat Beckum und im Dekanat Warendorf.

  • Solidaritätsaktion

    Mo., 24.09.2018

    #Wirsindmehr: Fußball und sein Umgang mit Rassismus

    Der Mannschaftsbus des Chemnitzer FC.

    Nicht erst durch die Affäre um Mesut Özil ist Rassismus ein Thema im Fußball. In den Reaktionen auf die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland positionieren sich einige Bundesligisten deutlich. Ein gemeinsames Zeichen setzen jedoch andere.

  • Extremismus

    Mi., 25.04.2018

    Mit Kippa gegen Antisemitismus: Solidaritätsaktion in Köln

    In Köln wird mit der Aktion «Köln trägt Kippa» gegen Antisemitismus vorgegangen.

    Köln (dpa/lnw) - Mehrere hundert Menschen haben am Mittwochabend in Köln gegen Antisemitismus demonstriert. Mit der Kippa - der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung - versammelten sie sich vor dem Dom, um ein sichtbares Zeichen der Solidarität zu setzen. Ähnliche Aktionen waren unter anderem in Berlin, Potsdam und Erfurt geplant. «Wir sind überwältigt von dem Zuspruch», sagte ein Sprecher der Organisatoren in Köln. Bis zum frühen Abend verlief die Veranstaltung friedlich und ohne Störungen.

  • Medien

    So., 21.05.2017

    Solidaritätsaktion für Deniz Yücel in Frankfurt

    Frankfurt/Main (dpa) - Freunde und Angehörige wollen bei den Bemühungen um die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel nicht aufgeben. Heute ist im Schauspiel Frankfurt eine zweistündige Matinee geplant. Prominente Autoren lesen aus Texten, die Yücel über die Türkei geschrieben hat. Zu den Vortragenden gehören Friedenspreisträgerin Carolin Emcke und TV-Moderator Jan Böhmermann. Yücel hat für die Zeitung «Die Welt» als Korrespondent aus der Türkei berichtet. Ihm wird dort Volksverhetzung sowie Terrorpropaganda vorgeworfen.

  • Solidaritätsaktion für Deniz Yücel

    Mi., 08.03.2017

    Leezendemo für Pressefreiheit

    Wollen sich für Deniz Yücel einsetzen: Detlef Lorber und Dr. Bernd Drücke (FreeDeniz-Bündnis Münster, v.l.) laden zum Fahrradkorso ein.

    Der Monatszeitungs-Redakteur Dr. Bernd Drücke hat die Unterdrückung der Meinungsfreiheit in der Türkei am eigenen Leib erlebt. Jetzt lädt er zu einer Protest-Fahrt für den Welt-Journalisten Deniz Yücel durch Münster auf. Yücel drohen bis zu zehn Jahre Haft. 

  • Solidaritätsaktion auf dem Marienplatz

    So., 13.11.2016

    „Eine Million Sterne“ – und einer davon in Ahlen

    Ein Stern als Zeichen der Solidarität für Menschen, die in Armut leben: Ein stimmungsvolles Bild ergab sich so auf dem Marienplatz.

    Auch in Ahlen leben Menschen in Armut. Für sie und viele andere auf der Welt setzten die Teilnehmer der Aktion „Eine Million Sterne“ ein Zeichen.

  • Literatur

    Di., 30.08.2016

    Terror von «Boko Haram»: «Die geraubten Mädchen»

    Berlin (dpa) - Im April 2014 ging die Nachricht um die Welt und löste eine internationale Solidaritätsaktion aus: Die Terrororganisation «Boko Haram» entführte 276 Schülerinnen aus dem nordnigerianischen Chibok. Trotz intensiver Suche blieben die Mädchen verschwunden. Später tauchten einige von ihnen zutiefst traumatisiert und verstört wieder auf.

  • Parteien

    So., 29.05.2016

    Fußball-Fans solidarisieren sich mit Boateng

    Augsburg (dpa) - Solidaritätsaktion für Jérôme Boateng: Beim Fußball-Länderspiel Deutschland - Slowakei haben Fans in Augsburg an der Stadionbande ein Transparent mit der Aufschrift «Jerome sei unser Nachbar!» angebracht. Der Spruch bezog sich offensichtlich auf eine umstrittene Äußerung des AfD-Vize Alexander Gauland über die Einstellung der Bevölkerung zu Menschen wie dem dunkelhäutigen Nationalspieler. Die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» hatte Gauland mit den Sätzen zitiert: «Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.»