Sozialkaufhaus



Alles zum Schlagwort "Sozialkaufhaus"


  • Dankeschön für die Ehrenamtlichen

    Fr., 08.11.2019

    Schlussstrich fürs Sozialkaufhaus

    Das Dankeschön zum Ende des Sozialkaufhauses: Die Ehrenamtlichen trafen sich zu einem Essen in Capelle.

    Mit einem Abendessen hat ein Leuchtturmprojekt der Flüchtlingshilfe St. Lambertus einen Schlussstrich unter seine Arbeit gezogen.

  • Gebäude in Südstraße zwangsversteigert

    Di., 10.09.2019

    Sozialkaufhaus geschlossen

    Das Sozialkaufhaus an der Herberner Südstraße ist in der vergangenen Woche geschlossen worden.

    Altengerechte Wohnungen sollen an der Herberner Südstraße anstelle des bisherigen Sozialkaufhauses entstehen. Die Einrichtung musste jetzt kurzfristig geschlossen werden.

  • Nachfolgelösung ist nicht in Sicht

    Mi., 04.09.2019

    Sozialkaufhaus schließt die Türen

    Im September 2015 ist das Projekt „Sozialkaufhaus“ gestartet. Maria Schumacher und Birgit Homann gaben damals mit Flüchtlingen den Startschuss.

    Nur noch wenige Tage, dann schließt das DAH-Sozialkaufhaus im ehemaligen Geschäftslokal Menninghaus an der Südstraße 15 in Herbern die Pforten. Für immer!

  • Wo für kleines Geld Kleidung zu kaufen ist

    Di., 13.08.2019

    Mit Secondhand Bedürftigen helfen

    Ingrid Kleibrink (links) und Birgit Schulz arbeiten seit Jahren ehrenamtlich und mit viel Freude im „Treffpunkt Klamotte“.

    Bedürftigen Menschen günstig Bekleidung anzubieten, ist das Ziel von „Jacke wie Hose“, „Treffpunkt Klamotte“ und Sozialkaufhaus. Und auch die Flüchtlingshilfe ist in diesem Bereich aktiv. Für eine 23 000-Einwohner-Stadt sicher beachtlich. Über einen Mangel an Kundschaft kann man nicht klagen.

  • Treffpunkt Möbel

    So., 12.05.2019

    Regale sind so leer wie nie

    Die Regale sind längst nicht voll, doch was Margareta Scheipner (links) und Sandra Burbank gerade ausräumen, ist die letzte Kiste mit Textilien.

    Beim Blick ins Lager zeigen sich Sorgenfalten auf der Stirn von Mareike Schott. Die Regale im Sozialkaufhaus des Vereins Treffpunkt Möbel an der Bergstraße sind mäßig befüllt, das Lager ist leer. Woran das liegt?

  • Verein Treffpunkt Möbel

    Sa., 15.09.2018

    Leere Regale im Sozialkaufhaus

    Ralf Lindemann (links) und Manfred Ude räumen neue Sachen ein im Sozialkaufhaus des Vereins Treffpunkt Möbel an der Bergstraße in Lengerich.

    Jedes Jahr das gleiche Spiel – und Mareike Schott macht es längst keine Freude mehr. „Ihr nehmt ja keine Möbel mehr an“, zitiert die Geschäftsführerin des Vereins Treffpunkt Möbel einen Satz, den sie im Spätsommer/Frühherbst – aber nicht nur dann – zu hören bekommt. Was an der Aussage dran ist? „Gar nichts!“

  • „Warenkorb“ an neuem Standort

    Di., 17.07.2018

    Den „Kraftakt“ gemeistert

    Bereit für den ersten Ansturm der Kunden im neuen „Warenkorb“ an der Zeppelinstraße (v.l.): Markus Piotti, Elke Holtkotte, Margret Lüning, Elisabeth Wieland, Roswitha Gerd, Ulla Ebeling, Jana Sumahr, Ursula Ketteler, Hildegard Beermann und Walter Wolff.

    Sechs Wochen war der „Warenkorb“ geschlossen – am Dienstag öffnete das Sozialkaufhaus der Caritas erstmals wieder, am neuen Standort Zeppelinstraße 35. Die ersten Kunden standen schon Schlange vor der Tür, während die Ehrenamtlichen drinnen noch vollauf mit dem Einräumen der Regale beschäftigt waren.

  • Sommerfest für Tafel-Aktive

    Sa., 07.07.2018

    Ehrenamtliches Engagement wird gefeiert

    Die Engagierten feierten in Sinningen ein stimmungsvolles Fest – eine Anerkennung für ihre Bereitschaft, sich ehrenamtlich einzubringen.

    Der Caritasverband Emsdetten-Greven hatte nun die ehrenamtlichen Fahrer sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafeln in Emsdetten, Greven, Reckenfeld, Saerbeck, des Sozialkaufhauses KadeCa, der Kleiderstube Saerbeck, Kleiderboutique Greven und der Mittagstische aus Greven und Emsdetten zum Sommerfest eingeladen.

  • Sozialkaufhaus in Nottuln

    Do., 21.06.2018

    Angebot erfährt große Resonanz

    Die gemeinnützige A & QUA GmbH zieht eine positives Resümee. Nach einem Jahr der Geschäftstätigkeit erfreut sich das Sozialkaufhaus „Neufundland“ einer großen Resonanz.

  • Stinka im „Neufundland“

    Mi., 21.02.2018

    Um die Schwächsten kümmern

    Freuten sich über die gute Entwicklung des „Neufundlandes“ (v.l.): Christoph Irzik, Geschäftsführer der A&QUA, MdL André Stinka, Bürgermeisterin Manuela Mahnke und ihr Vorgänger Peter Amadeus Schneider.

    Der Landtagsabgeordnete André Stinka war zu Gast im Sozialkaufhaus „Neufundland“ – und zeigte Perspektiven der Sozialpolitik auf.