Sozialkaufhaus



Alles zum Schlagwort "Sozialkaufhaus"


  • Evangelische Jugendhilfe Münsterland plant Zwei-Millionen-Invest an der Liedekerker Straße

    So., 09.08.2020

    Kommunikative „Schaltzentrale“

    Der Neubau der Geschäftsstelle der Ev. Jugendhilfe Münsterland zwischen Schule am Bagno und Kreishaus soll im Herbst kommenden Jahres bezugsfertig sein.

    Vom Kompetenzzentrum Pflegefamilien an der Kreuzstiege über das Sozialkaufhaus „Möbelbörse“ an der Goldstraße bis hin zu verschiedenen Wohngruppen und Offenen Ganztagsschulen und demnächst auch eine Kita: Die Liste der Einrichtungen, Dienste und Projekte, die die Evangelische Jugendhilfe Münsterland als Träger allein in Steinfurt betreut, ist lang. Addiert man die vielen Angebote in den Außenstellen in den Kreisen Borken, Coesfeld und Steinfurt sowie in der Stadt Münster, ergibt sich eine beeindruckende Vielfalt.

  • Wahlkampf

    So., 07.06.2020

    „Wir sind froh, sie hier in Nottuln zu haben“

    A&QUA-Geschäftsführer Uwe Slüter (l.) und Betriebsleiter Jürgen van Deenen (r.) führten die CDU-Vertreter und Bürgermeisterkandidat Dr. Dietmar Thönnes (3.v.r.) durch das Sozialkaufhaus „Neufundland“.

    CDU-Kommunalpolitiker und Bürgermeisterkandidat Dr. Dietmar Thönnes besuchten das Sozialkaufhaus „Neufundland“ am neuen Standort. Für die gemeinnützige A&QUA gab es ein großes Lob.

  • Sozialkaufhaus „Neufundland“

    Fr., 29.05.2020

    Mehr Platz für das Sortiment

    Sie freuen sich auf die Neueröffnung des Sozialkaufhauses „Neufundland“ am Standort der A&QUA gGmbH in der Oststraße 5 (v.l.): Johannes Duda, Anne Neugebauer, Betriebsleiter Jürgen van Deenen und Kaufhausleiterin Ute Roszack.

    Der Umzug ist vollzogen. Die coronabedingten Schutzmaßnahmen sind getroffen. Das Sozialkaufhaus „Neufundland“ geht an einem neuen Standort an den Start.

  • Sozialkaufhaus des Vereins Treffpunkt Möbel

    Mi., 22.01.2020

    Drastischer Einbruch bei Textilspenden

    Ein einzelner blauer Spendensack auf dem Sortiertisch, im Hintergrund leere Regale. Mareike Schott (links) und Sandra Burbank können sich nicht erklären, warum so wenige Textilien den Weg ins Sozialkaufhaus im Postgebäude an der Bergstraße finden.

    Ausschuss ist kaum unter den Textilspenden, die im Sozialkaufhaus an der Bergstraße abgegeben werden. Was Geschäftsführerin Mareike Schott ein Rätsel ist, ist die stark zurückgegangene Menge der Spenden.

  • Dankeschön für die Ehrenamtlichen

    Fr., 08.11.2019

    Schlussstrich fürs Sozialkaufhaus

    Das Dankeschön zum Ende des Sozialkaufhauses: Die Ehrenamtlichen trafen sich zu einem Essen in Capelle.

    Mit einem Abendessen hat ein Leuchtturmprojekt der Flüchtlingshilfe St. Lambertus einen Schlussstrich unter seine Arbeit gezogen.

  • Gebäude in Südstraße zwangsversteigert

    Di., 10.09.2019

    Sozialkaufhaus geschlossen

    Das Sozialkaufhaus an der Herberner Südstraße ist in der vergangenen Woche geschlossen worden.

    Altengerechte Wohnungen sollen an der Herberner Südstraße anstelle des bisherigen Sozialkaufhauses entstehen. Die Einrichtung musste jetzt kurzfristig geschlossen werden.

  • Nachfolgelösung ist nicht in Sicht

    Mi., 04.09.2019

    Sozialkaufhaus schließt die Türen

    Im September 2015 ist das Projekt „Sozialkaufhaus“ gestartet. Maria Schumacher und Birgit Homann gaben damals mit Flüchtlingen den Startschuss.

    Nur noch wenige Tage, dann schließt das DAH-Sozialkaufhaus im ehemaligen Geschäftslokal Menninghaus an der Südstraße 15 in Herbern die Pforten. Für immer!

  • Wo für kleines Geld Kleidung zu kaufen ist

    Di., 13.08.2019

    Mit Secondhand Bedürftigen helfen

    Ingrid Kleibrink (links) und Birgit Schulz arbeiten seit Jahren ehrenamtlich und mit viel Freude im „Treffpunkt Klamotte“.

    Bedürftigen Menschen günstig Bekleidung anzubieten, ist das Ziel von „Jacke wie Hose“, „Treffpunkt Klamotte“ und Sozialkaufhaus. Und auch die Flüchtlingshilfe ist in diesem Bereich aktiv. Für eine 23 000-Einwohner-Stadt sicher beachtlich. Über einen Mangel an Kundschaft kann man nicht klagen.

  • Treffpunkt Möbel

    So., 12.05.2019

    Regale sind so leer wie nie

    Die Regale sind längst nicht voll, doch was Margareta Scheipner (links) und Sandra Burbank gerade ausräumen, ist die letzte Kiste mit Textilien.

    Beim Blick ins Lager zeigen sich Sorgenfalten auf der Stirn von Mareike Schott. Die Regale im Sozialkaufhaus des Vereins Treffpunkt Möbel an der Bergstraße sind mäßig befüllt, das Lager ist leer. Woran das liegt?

  • Verein Treffpunkt Möbel

    Sa., 15.09.2018

    Leere Regale im Sozialkaufhaus

    Ralf Lindemann (links) und Manfred Ude räumen neue Sachen ein im Sozialkaufhaus des Vereins Treffpunkt Möbel an der Bergstraße in Lengerich.

    Jedes Jahr das gleiche Spiel – und Mareike Schott macht es längst keine Freude mehr. „Ihr nehmt ja keine Möbel mehr an“, zitiert die Geschäftsführerin des Vereins Treffpunkt Möbel einen Satz, den sie im Spätsommer/Frühherbst – aber nicht nur dann – zu hören bekommt. Was an der Aussage dran ist? „Gar nichts!“