Spendenrekord



Alles zum Schlagwort "Spendenrekord"


  • Movember-Bewegung

    Do., 12.12.2019

    Münsters Schnäuzer auf Platz eins

    Erst am Monatsende wird rasiert. Die Männer von „Münster‘s Finest“ lassen sich für die „Movember“-Bewegung einen Schnäuzer wachsen, um auf die Männergesundheit aufmerksam zu machen. Im nationalen Ranking bei den Spendengeldern belegen sie Rang eins.

    Sie lassen sich Schnäuzer wachsen und sind damit super erfolgreich. Das Netzwerk „Münster‘s Finest“ hat seinen bisherigen Spendenrekord eingestellt und erreichte im deutschlandweiten Vergleich sämtlicher „Movember“-Teams den ersten Platz – mit einer stattlichen Summe.

  • Versammlung der Kameradschaft St. Michael

    Mi., 20.11.2019

    Spendenrekord wird erwartet

    Sven Gotthal, Helmut Müsker, Ludger Hansen, Alfons Eggemann, Helmut Evels, Johannes Wiedau, Manfred Fischer, Clemens Eßmann und Josef Häming (v.l.) ließen das Jahr der Kameradschaft St. Michael bei der Generalversammlung noch einmal Revue passieren.

    Ein gutes Jahr geht für sie dem Ende entgegen. Und die Zukunft sieht auch gut aus.

  • Gesamtschule und Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge

    Di., 05.02.2019

    Spendenrekord für Friedensarbeit

    Die Rekord-Spendensammler der 9a mit ihren Klassenlehrern, Bürgermeister Wilfried Roos (2. von rechts), dem kommissarischen Schulleiter Maarten Willenbrink (rechts) und Jens Effkemann (vorne rechts) vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

    Mit einem Rekordergebnis in der mehr als 20-jährigen Geschichte der Straßensammlungen für den Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge kam die Klasse 9a zurück. Der VdK-Bezirksgeschäftsführer, der Bürgermeister und der kommissarische Schulleiter fanden die Summe von „beeindruckend“ bis „sensationell“. Noch wichtiger fanden sie, das junge Menschen Engagement in Friedensarbeit investieren.

  • Kommentar: Organspenden auf dem Tiefststand

    Di., 20.02.2018

    Kommentar: Es fehlt die Kultur

    Der Trend ist im wahrsten Sinne des Wortes lebensgefährlich. Die Deutschen, die sonst vielfach uneigennützig helfen und immer wieder für finanzielle Spendenrekorde sorgen, fremdeln scheinbar nach wie vor mit der lebensrettenden Organspende. Der aktuelle Tiefstwert ist eine bittere Nachricht vor allem für all jene, die auf ein Spenderorgan hoffen.

  • Aktion „Futter statt Böller“

    Di., 02.01.2018

    Idee zieht immer weitere Kreise

    „Futter statt Böller“: Auf grob zweieinhalb Tonnen schätzte Ingo Bockelmann die gespendete Tiernahrung insgesamt. Am Sammelplatz sichteten er und seine Mitstreiter die Bestände.

    Rund 2,5 Tonnen Futter für Tiere. Bei der vierten Auflage der Aktion „Futter statt Böller“ vermeldet Initiator Ingo Bockelmann einen neuen Spendenrekord. Vom Erlös profitiert unter anderem der Verein Katzenhilfe Lengerich.

  • Spendenübergabe

    Sa., 23.12.2017

    Turmblasen an St. Agatha erbrachte 6000 Euro

    Spendenübergabe: Turmblasen an St. Agatha erbrachte 6000 Euro

    Neuer Spendenrekord beim Turmblasen: 6000 Euro kamen in diesem Jahr bei der vorweihnachtlichen Aktion auf dem Kirchplatz von St.-Agatha zusammen. Initiator Hermann-Josef Hörmann übergab das Geld jetzt je zur Hälfte an Otto Lohle (Menschen in Not) und den Vorsitzenden des Vereins der Portugiesen, Toni Varela. Der Verein will das Geld nach Santa Comba Dão weiterleiten. In der portugiesischen Gemeinde wütete im Oktober ein Waldbrand – das Geld soll helfen, die Not zu lindern. Bei 17 Turmbläser-Aktionen wurden bisher insgesamt 39 000 Euro für soziale Zwecke gesammelt, freute sich Hörmann und dankte den Firmen Truck-Service, Wenker, Hewing, Wilming, Büscher, Eichhorst, Meyer, dem Team Hessling/Klümper, dem Verein der Portugiesen, dem Bungert-Sport Epe und dem Schützenverein Kloster für die Unterstützung.

  • Soziales

    Di., 28.02.2017

    Deutsche spenden weniger - 5,3 Milliarden Euro für gute Zwecke

    Berlin (dpa) - Nach einem Spendenrekord im Jahr 2015 haben die Deutschen im vergangenen Jahr etwas weniger Geld für gute Zwecke gegeben. Privatleute spendeten laut einer Berechnung im Auftrag des Deutschen Spendenrats insgesamt rund 5,3 Milliarden Euro zugunsten kirchlicher und gemeinnütziger Organisationen. Das sei aber immer noch das zweitbeste Ergebnis der vergangenen zehn Jahre. 2015 waren auch wegen großer Katastrophen wie dem Erdbeben in Nepal 5,5 Milliarden Euro an Spenden zusammengekommen.

  • Bilanz 2016

    Do., 17.11.2016

    Spendenbereitschaft in Deutschland leicht gesunken

    In den Sammelbüchsen klötert es dieses Jahr etwas weniger laut als 2015.

    Die ganz großen Katastrophen mit wochenlangen Spendenaufrufen blieben in diesem Jahr bisher aus. Das macht sich auch bei der Spendenbereitschaft der Menschen hierzulande bemerkbar. Sie ist im Vergleich zu 2015 leicht gesunken, aber immer noch hoch.

  • Hilfsorganisationen

    Do., 17.11.2016

    Spendenbereitschaft in Deutschland leicht gesunken

    Berlin (dpa) - Den Spendenrekord von 2015 wird Deutschland in diesem Jahr voraussichtlich nicht knacken. Der Deutsche Spendenrat erwarte etwa fünf Milliarden Euro, teilte er heute mit. 2015 gingen 5,5 Milliarden Euro an Kirchen und gemeinnützige Organisationen. «Der Grund für den leichten Rückgang ist in diesem Fall auch positiv. Wir hatten bisher keine großen, medienwirksamen Katastrophen in diesem Jahr», sagte Geschäftsführerin Daniela Felser. 2015 war geprägt vom Erdbeben in Nepal und der Flüchtlingskrise.

  • Gesellschaft

    So., 01.05.2016

    «Rosenball 2016»: Spendenrekord für Schlaganfall-Hilfe

    Nena und ihre Musiker grüßten vom roten Teppich.

    Berlin (dpa) - Simply Red und Nena sangen ihre größten Hits, die Gäste tanzten mit Schrittzähler: Fast eine halbe Million Euro an Spenden für Kinderprojekte der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe sind beim «Rosenball 2016» in Berlin zusammengekommen.