Sperre



Alles zum Schlagwort "Sperre"


  • Fußball

    Fr., 07.02.2020

    Keine Sperre für Schalkes Wagner: «Interpretationsirrtum»

    Schalkes Trainer Wagner wird nach seiner Roten Karte aus der DFB-Pokal-Partie gegen Hertha BSC nicht gesperrt.

    Schalkes Trainer David Wagner bleibt nach seiner Roten Karte im DFB-Pokal-Achtelfinale eine Sperre erspart. Das Sportgericht sieht einen «Interpretationsirrtum». Wagner wünscht sich Verbesserungen beim Einsatz des Videoschiedsrichters.

  • Platzverweis im DFB-Pokalspiel

    Fr., 07.02.2020

    Ex-Schiri Merk: Keine Sperre für Torunarigha

    Plädiert für einen Freispruch von Schalkes Jordan Torunarigha: Ex-Schiri Markus Merk.

    Berlin (dpa) - Der ehemalige Spitzenschiedsrichter Markus Merk ist gegen eine Sperre für Hertha-Profi Jordan Torunarigha nach dessen Gelb-Roter Karte im DFB-Pokalspiel beim FC Schalke 04.

  • Adler-Mannheim-Profi

    Di., 04.02.2020

    Schiedsrichter im Gesicht getroffen: Lange Sperre für Larkin

    Wurde lange gesperrt: Adler-Profi Thomas Larkin.

    Mannheim (dpa) - Die Adler Mannheim müssen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für neun Spiele auf Verteidiger Thomas Larkin verzichten.

  • Stadt und Eigentümer kommen bislang nicht zusammen

    Mi., 29.01.2020

    Sperre auf einem Rieselfeld-Radweg

    Der sanierte Wöstebach endet an dieser Stelle. Hier beginnt der Privatweg, für den der

    Ein Privatweg, über den ein Radweg in die Rieselfelder führt, ist gesperrt. Stürzt dort jemand, wäre der Eigentümer haftbar. Das Risiko ist ihm zu hoch.

  • Bundesliga

    So., 26.01.2020

    Gelb, gelber, SC Paderborn: Baumgart droht Sperre

    Trainer Steffen Baumgart sah beim Auswärtssieg seiner Paderborner die Gelbe Karte.

    Paderborns Trainer Baumgart sieht in Freiburg seine dritte Gelbe Karte. Sein Mittelfeldspieler Gjasula bekommt im erst 18. Bundesliga-Spiel die zehnte. Das sorgt im Anschluss für Verwunderung. Den Schiedsrichtern gibt Baumgart ein Versprechen.

  • Nach Sperre

    Mi., 22.01.2020

    Platini wird Berater bei der Spielergewerkschaft Fifpro

    Kehrt auf die Fußball-Bühne zurück: Michel Platini.

    Zürich (dpa) - Der frühere UEFA-Präsident Michel Platini kehrt nach dem Ende seiner vierjährigen Sperre in den Fußball zurück.

  • Fußball

    Di., 21.01.2020

    Timo Horn über Beierlorzer-Wechsel: «Über Sperre nachdenken»

    Timo Horn, Torwart von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, nimmt am Training teil.

    Köln (dpa) - Torhüter Timo Horn vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat nach dem schnellen Wechsel des entlassenen Köln-Coaches Achim Beierlorzer zum Liga-Rivalen FSV Mainz 05 eine Zwangs-Auszeit für Trainer angeregt. «Ich finde es etwas schwierig, wenn man einen Tag später schon wieder woanders anfängt. Vielleicht sollte man mal über so etwas wie eine Sperre nachdenken – zumindest für ein bis zwei Monate», sagte Horn als Gast der Sendung «100% Bundesliga» beim TV-Sender Nitro.

  • Urteil

    Do., 16.01.2020

    Allgemeine Sperre reicht nicht für abgelehnten Urlaubsantrag

    Urlaubsanträge muss der Arbeitgeber immer individuell prüfen - auch wenn mit dem Betriebsrat eine Urlaubssperre abgestimmt ist.

    Lehnt ein Arbeitgeber einen Urlaubsantrag ab, muss er seine Entscheidung begründen. Reicht eine mit dem Betriebsrat vereinbarte Urlaubssperre dazu aus?

  • Online-Lexikon

    Do., 16.01.2020

    Wikipedia in der Türkei nach langer Sperre wieder zugänglich

    Nach zweieinhalb Jahren hat das türkische Verfassungsgericht die Sperre der Wikipedia aufgehoben.

    Jahrelang hatten die türkischen Behörden die Wikipedia im Land blockiert. Der Vorwurf: Die Plattform verbreite Falschinformationen über das Land und dessen Verbündete. Jetzt ist der Zugang wieder möglich.

  • Recht

    Do., 16.01.2020

    Nach langer Sperre: Wikipedia in Türkei wieder zugänglich

    Istanbul (dpa) - Nach mehr als zweieinhalbjähriger Blockade ist Wikipedia in der Türkei wieder zugänglich. Es blieb zunächst unklar, ob das landesweit so ist. Die hinter dem Online-Lexikon stehende Wikimedia-Stiftung teilte mit, dass zahlreiche Internetanbieter den Zugang wiederhergestellt hätten. Wikipedia war seit April 2017 in der Türkei nicht mehr aufrufbar. Als Grund für die Sperrung hatte die türkische Telekommunikationsbehörde damals angegeben, auf der Website werde fälschlicherweise behauptet, die Türkei unterstütze Terrororganisationen.