Sperrstunde



Alles zum Schlagwort "Sperrstunde"


  • Stadt will Zeiten neu regulieren

    Mi., 13.02.2019

    Frühe Sperrstunden auf Spielplätzen

    Abhängen auf Spielplätzen? Auf dem Pausenhof der Marienschule nicht mehr so leicht möglich, seitdem ein Zaun das Gelände umschließt.

    Verkürzte Spielzeiten auf Kinderspielplätzen? Widerstand aus der Politik für einen Vorstoß der Verwaltung.

  • Das Auto einfach stehen lassen

    Sa., 24.11.2018

    Mit dem Bus zum Weihnachtsmarkt

    Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt.

    Adventszeit bedeutet in Münsters Innenstadt auch immer Sperrstunde. Wegen der Weihnachtsmärkte in der Altstadt sind viele Straßen dicht. Die Stadtwerke haben für die vielen interessierten Besucher ein umfangreiches Angebot.

  • Studie zu Gewaltdelikten

    Sa., 26.05.2018

    Nächtliche Sperrstunde hat kaum Einfluss auf Kriminalität

    Wenn zur Sperrstunde viele Menschen gleichzeitig die Lokale verlassen, kann es zu Auseinandersetzungen kommen.

    Feiern ohne Limit? Theoretisch ist das in Bayern möglich: Bis auf eine Stunde zwischen 5.00 und 6.00 Uhr gibt es keine Sperrzeit mehr. Kommunen können aber strengere Regeln aufstellen. Doch ist das sinnvoll?

  • Britisches Königshaus

    So., 04.03.2018

    Zur royalen Hochzeit dürfen Pubs länger offen sein

    Auf das Wohl von Prinz Harry und Meghan Markle darf man länger anstoßen.

    Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle bewegen die Herzen der Menschen - und setzten die Sperrstunde in den Pubs außer Kraft.

  • Sperrstunde wird verlängert

    Do., 06.07.2017

    „Eine sinnvolle Maßnahme im Sinne der Anlieger“

    Knapp drei Minuten Diskussion, danach eine einstimmige Entscheidung (bei einer Enthaltung): Der Hauptausschuss hat am Mittwochabend die Verlängerung der Sperrstunde für die insgesamt 16 Gastronomiebetriebe in der Bahnhofstraße beschlossen.

  • Bahnhofstraße

    Di., 04.07.2017

    Kneipennacht soll früher enden: Sperrstunde von 3 bis 6 Uhr

    So friedlich wie am Sonntagabend ist es in der Bahnhofstraße nicht immer. In der Vergangenheit kam es häufiger zu Zwischenfällen und Gewalttaten, bei der die Polizei eingreifen musste.

    In der Bahnhofstraße könnten die Kneipennächte künftig kürzer ausfallen als bisher: Die Stadtverwaltung plant eine Verlängerung der Sperrstunde – Gaststätten sollen demnach um 3 Uhr schließen und bis 6 Uhr geschlossen bleiben. Heute erstreckt sich die sogenannte Sperrstunde nur auf die Zeit von 5 bis 6 Uhr. Die jetzt von der Verwaltung vorgeschlagene Veränderung wird der Hauptausschuss am Mittwoch (5. Juli) diskutieren.

  • Tourismus

    Do., 01.09.2016

    Sperrstunde gelockert: Mehr Nachtleben für Hanois Altstadt

    Tourismus : Sperrstunde gelockert: Mehr Nachtleben für Hanois Altstadt

    Nun ist die längere Party auch offiziell erlaubt: Nachdem viele Touristen in der Vergangenheit in verborgenen Locations in Hanoi nach der offiziellen Schließzeit noch gefeiert haben, ändert sich nun die Sperrstunde in der Hauptstadt Vietnams.

  • Sperrstunde

    Fr., 26.08.2016

    „Da braucht man ja Security“

    Sperrstunde : „Da braucht man ja Security“

    Die Wirte klagen über Auflagen zur Kirmes. Das Ordnungsamt sagt: „Es gibt kein Recht auf Party, aber ein Recht auf Nachtruhe.“ 

  • Kuhviertel droht frühe Sperrstunde

    Sa., 03.01.2015

    Kommentar: Der Großstadt-Konflikt

    „Himmel und Hölle“-Bar in Münster. Foto: Werner

    Es ist der Großstadt-Klassiker: Nachbarn klagen über zu laute Kneipen-Musik und lärmende Gäste, der Gastronom wettert über überempfindliche und spießige Anwohner, die eben am falschen Ort wohnen. Und weil sich angesichts verhärteter Fronten beide Seiten über Jahre nicht verständigen können, treffen sich die Parteien am Ende vor Gericht. Dort wird zwar Recht gesprochen, doch befriedet ist der Konflikt damit regelmäßig nicht.

  • Nächtlicher Lärm sorgt für Ärger

    Di., 28.10.2014

    Dem „Mü“ droht die Sperrstunde

    Zu laut? Nach massiven Beschwerden könnte dem Münsterländer Hof künftig eine Sperrstunde drohen. Pächterin Gisela Lanfer fürchtet in diesem Fall um die Existenz der Traditionskneipe, deren Betrieb sich zum Großteil auf die späten Abendstunden konzentriert

    Nächtliches Gegröle und Randale: Davon haben einige Anlieger des Münsterländer Hofes die Nase voll. Die entsprechenden Beschwerden könnten nun dazu führen, dass dem „Mü“ die Sperrstunde droht. Was – so Inhaberin Gisela Lanfer – den Betrieb in Existenznot bringen würde.