Sperrvermerk



Alles zum Schlagwort "Sperrvermerk"


  • Haupt- und Finanzausschuss

    Sa., 15.02.2020

    Sperrvermerk für „Juwel der Stadt“

    Dass die Straße „Alter Berg“ in Seppenrade sanierungsbedürftig ist, darüber herrschte während der Haupt- und Finanzausschusssitzung Einigkeit. Die Dringlichkeit aber scheidet die Geister.

    Wenn‘s ums Geld geht, kann es schon mal hitzige Diskussionen geben. Während der Haupt- und Finanzausschusssitzung am Donnerstag haben die Lüdinghauser Kommunalpolitiker sehr leidenschaftlich über den Produkthaushalt 2020 beraten – und allerhand (neue) Ideen ins Spiel gebracht.

  • Ausschuss spricht über Feuerwehr-Gerätehaus

    Do., 14.11.2019

    Mittel für Sanitäranlagen mit Sperrvermerk

    Ein CDU-Antrag drehte sich im Ortsausschuss um das Vorhelmer Feuerwehr-Gerätehaus.

    Die Mitglieder des Ortsausschusses Vorhelm sprachen in ihrer jüngsten Sitzung auch intensiv über das Feuerwehr-Gerätehaus. Mittel für eine Sanitäranlagen-Sanierung wurden mit einem Sperrvermerk versehen.

  • Mit Sperrvermerk: 177 000 Euro für Glasfaserausbau im Außenbereich

    Do., 21.02.2019

    Schweres juristisches Geschütz

    Das Lob für den Einsatz der Landwirte beim Glasfaserausbau soll sich nicht in barer Münze auszahlen, sagt der Bürgermeister. Dabei fährt er schwere juristische Bedenken ins Feld.

    Das Fingerhakeln zwischen Ratsmehrheit und Bürgermeister in Sachen finanzielle Unterstützung beim Glasfaserausbau für die „Buddelvereine“ geht weiter. 177 000 Euro sollen sie auf Beschluss der Politik erhalten – einstweilen mit Sperrvermerk im Haushalt versehen.

  • Kunstrasenplatz fürs Stadion Münsterstraße

    Do., 07.12.2017

    Entscheidung fällt im Stadtrat

    Auf dem Ascheplatz im Stadion spielen nicht nur die Jugendmannschaften. Auch die erste Herrenmannschaft von Preußen Lengerich muss ab und an auf den sanierungsreifen Tennenplatz ausweichen.

    In einem sind sich die vier Fraktionen im Stadtrat einig: Der Tennenplatz im Stadion an der Münsterstraße soll durch eine Kunstrasen-Spielfläche ersetzt werden. Doch SPD und Grüne wollen die dafür vorgesehenen 461 000 Euro mit einem Sperrvermerk versehen.

  • Beschluss mit Sperrvermerk

    Mi., 29.11.2017

    Preußen-Stadion: Geld für Kosten-Ermittlung

     Das Preußen-Stadion soll möglicherweise saniert werden.

    Der Sportausschuss hat sich am Mittwochabend für die Bereitstellung von 250.000 Euro Planungskosten für eine mögliche Sanierung des Preußen-Stadions im städtischen Haushalt 2018 ausgesprochen.

  • Tischtennis: Saisonstart

    Di., 29.08.2017

    Neue Regeln greifen sofort: „Festspielen“ wird abgeschafft

    Zur neuen Tischtennis-Saison sind nach Einführung der bundeseinheitlichen Wettspielordnung einige Regeländerungen zu beachten. So darf neuerdings jeder Spieler und jede Spielerin (jeweils ohne Sperrvermerk) beliebig oft in beliebig vielen Mannschaften als Ersatz mitwirken.

  • Gudrun Westhues pocht auf Konzept

    Do., 22.06.2017

    Sperrvermerk: Schlagabtausch mit der SPD

    Gudrun Westhues zeigte sich unzufrieden.

    Rund um die 15 000 Euro, die für die Grünpflege in Vorhelm vorgesehen sind, entstand am Dienstagnachmittag im Ortsausschuss ein heftiger Schlagabtausch zwischen der SPD und den übrigen Fraktionsvertretern.

  • Sperrvermerk aufgehoben

    Mi., 08.03.2017

    Prioritätenliste für Vorhelmer Grünanlagen

    So gepflegt war die Brunnenanlage an der Hauptstraße gegenüber Bäckerei Düchting in den 70er Jahren.

    Der Brunnen an der Hauptstraße hat eine Auffrischung nötig. Und diverse andere Grünanlagen ebenso. Der Ortsausschuss Vorhelm hat deswegen eine Prioritätenliste erstellt, um die derzeit zur Verfügung stehenden 15 000 Euro sinnvoll zu nutzen.

  • Gewerbehalle soll zu Quartier für bis zu 172 Personen ausgebaut werden:

    Mi., 20.04.2016

    Vorsorge für Flüchtlingsstrom

    16 abgeschlossene Wohneinheiten sollen durch den zweistöckigen Ausbau der ehemaligen Gewerbehalle „Blumenhagen“ am Breil 5 entstehen. Auch Flüchtlingsfamilien können dort Quartier beziehen.

    Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass die ehemalige Gewerbehalle „Blumenhagen“ zu einer zweistöckigen Flüchtlingsunterkunft für bis zu 172 Personen ausgebaut wird. Der bestehende Sperrvermerk soll aufgehoben werden.

  • Finanzen

    Mi., 20.05.2015

    Kirchensteuer auf Kapitalerträge - Sperrvermerk möglich

    Seit Jahresbeginn wird die Kirchensteuer auf Kapitalerträge automatisiert abgeführt. Die Beantragung eines Sperrvermerks ist jedoch möglich.

    Kirchensteuerpflichtige haben es jetzt einfacher. Die Steuerabführung auf Kapitalerträge ist automatisiert worden. Wem das nicht gefällt, der kann innerhalb einer Frist einen Sperrvermerk beantragen. Wie das geht, erfährt man hier.