Spielstadt



Alles zum Schlagwort "Spielstadt"


  • Kinder- und Jugendwerk

    Mo., 08.06.2020

    Notbetreuung in den Sommerferien

    Die beiden Grundschulleiterinnen Martina Lamour (l.) und Andrea Winter erörterten mit Bürgermeister Wolfgang Annen und Jugendpfleger Attila Repkeny (r.) die Möglichkeiten einer Notbetreuung von Kindern während der Sommerferien.

    Als Alternative zur Spielstadt, die in diesem Jahr abgesagt werden musste, bietet das Kinder- und Jugendwerk für 55 Mädchen und Jungen in den ersten drei Wochen der Sommerferien eine Notbetreuung an. Die Eltern dieser Kinder wurden bereits angeschrieben, teilt die Gemeinde mit.

  • Alternativlösung des Kinder- und Jugendwerkes

    Sa., 16.05.2020

    Keine Spielstadt in diesem Sommer

    Der Vorstand des Kinder- und Jugendwerkes bei den Beratungen über die Spielstadt 2020.

    Mehr als 150 Kinder nehmen regelmäßig an der Spielstadt teil. Das sind zu viele in Corona-Zeiten – die Ferienaktion wird abgesagt. Das Kinder- und Jugendwerk bietet eine Alternativlösung für die Kinderbetreuung in den Sommerferien an.

  • Anmeldungen online vornehmen

    Do., 02.04.2020

    Spielstadt in den Sommerferien

    Veranstalter und Kinder hoffen darauf, sich bei der diesjährigen Spielstadt wieder in den Armen liegen zu können, genau wie auf dem Bild aus dem vergangenen Jahr.

    Auch wenn das Corona-Virus die Welt zur Zeit noch in Atem hält, so dreht sie sich dennoch weiter und auch Planungen für die Zeit „danach“ laufen. So hat das Kinder- und Jugendwerk aktuell die Anmeldungen für die Spielstadt herausgegeben. Sie können über die Homepage ausgedruckt werden.

  • Abschluss der Spielstadt

    Fr., 02.08.2019

    „Ich fand wirklich alles toll“

    Mit einer kleinen Abschiedsfeier ging die Spielstadt am Mittwoch zu Ende. Rund 190 Mädchen und Jungen konnten dort zweieinhalb Wochen abwechslungsreiche Ferien genießen.

    Die Spielstadt ist beendet. Kinder, Betreuer und Veranstalter zogen bei der Abschlussveranstaltung ein rundum positives Fazit. Viele verschiedene Angebote und zahlreiche Ausflüge haben den rund 190 Mädchen und Jungen viel Spaß gemacht. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch einer Delegation von Kindern und Betreuer aus Ungarn.

  • „Spielstadt-Kinder“ besuchen das Heimathaus

    Di., 30.07.2019

    Auf den Spuren der Geschichte

    Spannende Einblicke in das Leben der Vorfahren erhielten die Kinder der Spielstadt bei einem Besuch im Heimathaus.

    Einige Teilnehmer der Spielstadt unternahmen einen Ausflug in das Heimathaus. Dort konnten sie sehen, wie ihre Vorfahren gelebt und gearbeitet haben. Außerdem lernten sie etwas Plattdeutsch.

  • Spielstadt international

    Do., 25.07.2019

    Gäste aus Ungarn – Betreuer aus aller Welt

    Dr. Michael König (oben, 2.v.r.) begrüßte als Stellvertreter des Bürgermeisters eine ungarische Delegation, die an der Spielstadt teilnimmt. Außerdem empfing König die Betreuer aus Mexiko, China, Spanien, Serbien, Armenien und der Türkei (Bild unten).

    In der Spielstadt begegnen sich Menschen vieler Nationen. Unter anderem ist zurzeit eine Delegation aus Ungarn zu Gast. Auch das Betreuerteam ist international besetzt.

  • Spielstadt „Minilon“ gestartet

    Mo., 22.07.2019

    Eltern haben hier nichts zu sagen

    Der Andrang war auch in diesem Jahr groß: 383 Kinder und rund 97 „Teamer“ waren beim Auftakt der einwöchigen Spielstadt mit von der Partie.

    Mit 383 Kindern und 97 „Teamern“ ist die Spielstadt „Minilon“ am Montagmorgen in der KvG-Grundschule gestartet. Bis einschließlich Freitag werden die „Bewohner“ fleißig „Lonis“ verdienen.

  • Ferienprogramm: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

    Mo., 08.07.2019

    Spiel und Spaß für 459 Kinder

    Ein gut organisiertes „Chaos“: Im Kulturbahnhof laufen die Vorbereitungen für die beiden Feriengroßaktionen „Halli-Galli“ und „Minilon“ auf Hochtouren. In den beiden kommenden Wochen werden dazu wieder mehrere Hundert Kinder erwartet.

    So viele Kinder waren es noch nie: Mit 371 Anmeldungen für die Spielstadt „Minilon“ verbuchte Stadtjugendpfleger Rüdiger Pieck einen neuen Teilnehmerrekord. Derzeit laufen im Kulturbahnhof die Vorbereitungen für die Feriengroßaktionen auf Hochtouren.

  • Abschluss der Spielstadt in Ostbevern

    Do., 02.08.2018

    Erinnerung an lachende Kinder

    „Rebellenanführer“ Marius Böckenholt (r.) machte am letzten Tag der Spielstadt ganz offiziell ein Friedensangebot an die Getreuen rund um Attila Repkeny, die das natürlich annahmen.

    Viele Erinnerungen an die Spielstadt bleiben: Tolles Wetter und viele schöne Begegnungen, engagierte Betreuer und lachende Kinder. Der Leiter des Kinder- und Jugendcafés, Attila Repkeny, zieht bei der Abschiedsveranstaltung am Mittwochnachmittag ein rundum positives Fazit.

  • Finale in „Minilon“

    So., 29.07.2018

    „Tolle Arbeit!“

    Zum Abschluss der Spielstadt „Minilon“ waren wieder alle Familien eingeladen.

    Mit dem großen Stadtfest endete am Freitagnachmittag die Ferienaktion „Minilon“ in der Grundschule.