Spielwaren



Alles zum Schlagwort "Spielwaren"


  • 34-Jährige muss sieben Jahre ins Gefängnis

    Mi., 25.11.2020

    Eine heimtückische Tat mit einem hinterlistigen Plan

    34-Jährige muss sieben Jahre ins Gefängnis: Eine heimtückische Tat mit einem hinterlistigen Plan

    Zu sieben Jahren Haft wurde eine 34-jährige Münsteranerin verurteilt, die ihren Chef ermorden wollte, um entwendete Spielwaren und Urkundenfälschung zu vertuschen. Der Mann sollte mit einem Beil zur Strecke gebracht werden.

  • Geschäftsschließung am Beispiel von „Spielwaren Föllen“

    Di., 24.03.2020

    Not muss erfinderisch machen

    Julia Föllen mit Tochter Lucy und ihren aktuellen persönlichen Spiele- und Buch-Tipps

    Das „Spiel des Lebens“ gehört schon lange zu den Klassikern. Bei dem 1980 von MB auf den deutschen Markt gebrachten Brettspiel wird ein Lebenslauf vom Abitur bis zum Altersruhestand durchgespielt. Studium, Beruf, Hochzeit, Kinder, Überraschungsmomente, aber auch Hindernisse prägen den Weg für die Spielfiguren in den kleinen bunten Autos. Julia Föllen steht gerade an so einem Hindernis. Sie muss aussetzen. Wie lange, ist völlig ungewiss. Ein beruflicher Schicksalsschlag mit dem Namen Corona.

  • Heimatstube Eggerode

    Sa., 30.11.2019

    Alte Spielwaren in der Ausstellung

    Die Ausstellung in der Eggeroder Heimatstube zeigt viele alte Spielsachen, wie zum Beispiel eine Puppenstube.

    Vielseitig und kunterbunt präsentiert sich die Ausstellung rund um Spielsachen aus vergangenen Tagen in der Eggeroder Heimatstube. Die Exponate reichen über 120 Jahre zurück. Geöffnet hat die Ausstellung im Rahmen des Nikolausmarkts am morgigen Sonntag von 11 bis 18 Uhr in der Eggeroder Heimatstube, Gildestraße 6.

  • Spielwaren

    Mo., 07.10.2019

    Zoll lässt fast 2500 gefälschte Lego-Bausätze vernichten

    Bunte Legosteine liegen auf einem Haufen.

    Münster (dpa/lnw) - Fast 2500 gefälschte Lego-Spielzeugbausätze hat das Hauptzollamt Münster vernichten lassen. Bei der Überprüfung einer Sendung aus China sei der Verdacht der Markenrechtsverletzung entstanden, den das Unternehmen Lego bestätigt habe, teilte die Behörde am Montag mit. Der verhinderte wirtschaftliche Schaden wird dabei auf 75 000 Euro geschätzt. «Solche Fälschungen können auch unkalkulierbare Risiken für Mensch und Umwelt mit sich bringen», erklärte eine Zollsprecherin. Die Pakete des chinesischen Herstellers seien beschlagnahmt und in der vergangenen Woche vernichtet worden.

  • Klamottenkiste im Gemeindehaus

    So., 10.03.2019

    Der Andrang ist wieder riesengroß

    Die Auswahl bei der Klamottenkiste kann wohl jeden Käufer zufriedenstellen. Der Andrang war am Samstag wieder riesengroß.

    Warum nicht dort shoppen, wo es am günstigsten ist? Das wird wohl ein Grund für viele – auch werdende – Eltern der Grund sein, warum sie die Klamottenkiste im Gemeindehaus besuchen. Die Auswahl an Kinderkleidung und Spielwaren wie auch Erstausstattungen stellt wohl jeden interessierten Käufer zufrieden. So bildet sich schon vor dem Einlass eine Schlange bis hinab zum Lenhartz-weg.

  • Von wegen hohe Umtauschquote

    Sa., 29.12.2018

    Wunschzettel via WhatsApp

    Von wegen hohe Umtauschquote: Wunschzettel via WhatsApp

    Das Nachweihnachtsgeschäft als Tausch-Theater? Im stationären Einzelhandel, sagt Simone Schulze Nahrup von Spielwaren Pecher, sorgten Beratung und Ausprobier-Möglichkeiten für das Gegenteil des Stresses im Online-Handel.

  • Spielwaren

    Di., 04.12.2018

    Spielwarenbranche für Weihnachtsgeschäft optimistisch

    Nürnberg (dpa) - Die Spielwarenbranche erwartet nach Einschätzung von Branchenkennern auch in diesem Jahr ein Umsatzplus. Für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft sind die Unternehmen ebenfalls optimistisch. Es ist für den Handel die wichtigste Zeit des Jahres, in der etwa 30 Prozent des Jahresumsatzes erwirtschaftet werden. Heute will die Branche in Nürnberg einen Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft und das kommende Jahr geben. Auch Trends beim Spielzeug sollen dabei vorgestellt werden.

  • Neues aus der Wirtschaft

    Sa., 28.04.2018

    Spielwaren Föllen knüpft nahtlos an

    Geschäftsnachfolge: Andreas Föllen, Rainer Kieskemper, Christin Rüter (Wirtschaftförderin), Julia Föllen, Norbert Reher (Planungsamt), Anne Kieskemper, Bürgermeister Sebastian Seidel sowie die Mitarbeiterinnen Heike Kortenjann und Özlem Polat (v.l.).

    Der neue Schriftzug über dem Eingang ist gerade noch passend zum Frühlingsfest montiert worden. In Anlehnung an eine frühere Schokoriegel-Werbung mag man sagen: Kieskemper heißt jetzt Föllen – sonst ändert sich nix. Denn: Das beliebte Spiel- und Schreibwarengeschäft an der Vitusstraße wird in bewährter Weise fortgeführt.

  • Spielwaren

    Sa., 21.04.2018

    Irischer Spielwarenhändler übernimmt Toys-R-Us-Läden

    Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch.

    Köln (dpa) - Für die 93 Märkte des zusammengebrochenen US-Spielwarenhändlers Toys R Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich ein Käufer gefunden. Die Geschäfte einschließlich der jeweiligen Online-Shops werden vom irischen Branchenriesen Smyths Toys übernommen, wie Toys R Us in Zentraleuropa am Samstag mitteilte. Der Vereinbarung müssten noch das zuständige Insolvenzgericht in den USA sowie Wettbewerbsbehörden zustimmen. Die Iren wollten alle Mitarbeiter und das Management in diesen drei Ländern, einschließlich der Hauptverwaltung in Köln, übernehmen. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

  • Spielwaren

    Sa., 21.04.2018

    Irischer Konzern übernimmt Toys-R-Us-Läden in Deutschland

    Köln (dpa) - Für die 93 Märkte des zusammengebrochenen US-Spielwarenhändlers Toys R Us in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich ein Käufer gefunden. Die Geschäfte einschließlich der jeweiligen Online-Shops werden vom irischen Branchenriesen Smyths Toys übernommen, wie Toys R Us in Zentraleuropa mitteilte. Der Vereinbarung müssten noch das zuständige Insolvenzgericht in den USA sowie Wettbewerbsbehörden zustimmen. Die Iren wollten alle Mitarbeiter und das Management in diesen drei Ländern übernehmen.