Spiritualität



Alles zum Schlagwort "Spiritualität"


  • Prozessionen in der Gemeinde

    Mi., 20.05.2020

    Bittgänge-Tradition wird weitergehen

    Elisa Benedik und Clara Schulze Hobbeling Terhardt mit den ersten Holzkreuzen im Jahr 2019 direkt vor der Pfarrkirche

    Mit dem Kriegsende 1945 kamen viele Vertriebene aus den ehemaligen Ostgebieten in unsere Region, die mit ihrer besonderen Spiritualität und uralten Traditionen die alteingesessene hiesige Gebetspraxis bereicherten. Eine fällt nun erstmals aus.

  • Dominic Miller im Hot Jazz Club

    So., 09.02.2020

    „Musik ist Spiritualität“

    Dominic Miller und seine Mitstreiter bei ihrem Auftritt im münsterschen Hot Jazz Club.

    Dominic Miller und seine Begleiter im Hot Jazz Club. Das war eine spirituelle Reise.

  • Neuer Leitungskreis im Wittekindshof

    Mi., 29.01.2020

    Begegnung und Identität fördern

    Sie engagieren sich im Leitungskreis West der Diakonischen Brüder- und Schwesternschaft Wittekindshof (v.l.) Andrea Volkmer (Ochtrup), Michael Welz, Torben Stobbe (beide Gronau), Jörg Bomers (Ahaus) und Jörg Frieske (Gronau). Auf dem Foto fehlen: Sabine Niermann-Probst (Ahaus) und Heiko Strahl (Gronau).

    Die Brüder- und Schwesternschaft Wittekindshof ist mit rund 1400 die größte diakonische Gemeinschaft in Deutschland. Um Begegnung, Spiritualität und die christlich-diakonische Identität vor Ort im Westmünsterland zu fördern, haben die Mitglieder in der Region einen Leitungskreis West gegründet.

  • Spiritualität

    Sa., 14.09.2019

    Sängerin Nicole glaubt an Schutzengel

    Die Sängerin Nicole hat einen Sinn fürs Überirdische.

    Sie sei schon als Kind sehr spirituell angehaucht gewesen - und das sei bis heute so geblieben. Dem Tod ist sie mehrfach schon entkommen.

  • Kommentar zum Evangelischen Kirchentag in Dortmund

    Mi., 19.06.2019

    Spiritualität und Politik

    Kommentar zum Evangelischen Kirchentag in Dortmund: Spiritualität und Politik

    Bunt, vielfältig, pluralistisch, mitunter exotisch: So präsentiert sich der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag mit 2400 Veranstaltungen in Dortmund.

  • Besonderer Gottesdienst

    Fr., 01.02.2019

    Afrikanischen Spirit und sprühende Spiritualität erleben

    Beim besonderen Gottesdienst am kommenden Dienstag sorgt unter anderem Ernest Onu, Küster in St. Johannes Bösensell, mit seinen Trommeln für den musikalischen Rahmen.

    Zu einem besonderen Gottesdienst lädt die KFD ein. In der St.-Laurentius-Kirche wird eine Brücke nach Afrika geschlagen.

  • Fortsetzung

    Fr., 12.10.2018

    Zwischen Spiritualität und Psychotherapie

    Die Veranstaltungsreihe zum Thema „In der Seele heilbleiben – trotz körperlicher Erkrankung oder Verlusten“ wird am Mittwoch (17. Oktober) um 20 Uhr im Borchorster Hof fortgesetzt. Dazu laden das Evangelische Sozialseminar und das Katholische Bildungswerk ein. Pfarrerin Dagmar Spelsberg-Sühling und Psychotherapeutin Dr. Esther Sühling aus Laer leiten das Gespräch.

  • Sozialseminar in Lienen

    Do., 13.09.2018

    „Diese Traditionen sind uns verloren gegangen“

    „Endlich geht es los“, freute sich Pastorin Susanne Nickel (rechts) über den Auftakt der Veranstaltungsreihe zum Thema „Christliche Spiritualität und Mystik“ mit ihrer Kollegin Dagmar Spelsberg-Sühling, Beauftragte für Spiritualität und Geistliches Leben im Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken.

    Auf Einladung des Evangelischen Sozialseminars sprach Dagmar Spelsberg-Sühling, Pfarrerin und Beauftragte für Spiritualität und Geistliches Leben im benachbarten Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken, vor rund einem Dutzend Frauen und Männer über mystische Erfahrungen und Traditionen.

  • Claudine Merkel verbindet Tanz mit Spiritualität

    Mo., 20.08.2018

    Gefühle und Selbsterkenntnis

    Claudine Merkel (2.v.r.) präsentierte eine Tanz-Performance im Kapuzinergarten.

    Vier Tage lang hatten die Teilnehmer des Workshops „Sharing Living Art & Religiosity“ getrommelt, gesungen, getanzt und sich über Spiritualität und Kunst ausgetauscht. Am Wochenende zeigten die Männer und Frauen die Ergebnisse im Klostergarten der Kapuziner für Freunde und Interessenten.

  • Künftige Behindertenhelfer unterwegs

    Do., 24.05.2018

    Gruppenstiftende Elemente

    Angehende Heilerziehungspfleger aus Ahlen machten sich im Rahmen ihrer ersten gemeinsamen Blockwoche mit spirituellen Orten vertraut. So besuchten sie unter anderem das Kloster Vinneberg und unternahmen Exkursionen nach Münster und Dortmund.

    Spaß, Spiel und Spiritualität kommen in der Behindertenhilfe nicht zu kurz. Die neue Klasse der berufsbegleitenden Ausbildung zum Heilerziehungspfleger des St.-Vinzenz-Berufskollegs in Ahlen brachte diese Elemente bei der ersten gemeinsamen Blockwoche zusammen.