Spitzeneinzel



Alles zum Schlagwort "Spitzeneinzel"


  • Davis Cup

    Do., 21.11.2019

    Struff verliert zweites Einzel gegen Chilenen Garin

    Jan-Lennard Struff musste sich gegen Cristian Garin geschlagen geben.

    Madrid (dpa) - Jan-Lennard Struff hat bei der Davis-Cup-Endrunde in Madrid im zweiten Gruppenspiel gegen Chile das Spitzeneinzel gegen Cristian Garin verloren. Die deutsche Nummer eins musste sich nach 2:41 Stunden mit 7:6 (7:3), 6:7 (7:9), 6:7 (8:10) geschlagen geben.

  • Saisonauftakt in den Tischtennis-Ligen

    So., 01.09.2019

    SV Cheruskia startet mit 6:9-Niederlage

    Klaus Donnermeyer war für Cheruskia Laggenbeck im Doppel und in einem Einzel erfolgreich.

    Zum Saisonauftakt in der Tischtennis-Landesliga musste Cheruskia Laggenbeck beim Aufsteiger SuS Stadtlohn in eine 6:9-Niederlage einwilligen. Ohne den verhinderten Robert Bäumer gelang in den Spitzeneinzeln nur ein Sieg.

  • Tischtennis: Teams des Tecklenburger Landes

    Do., 23.11.2017

    Hoffnungen ruhen auf Spitzeneinzel

    Sabrina Wilke (links) und Maria Zer stehen mit den Damen von Westfalia Westerkappeln gegen Hiltrup III vor einer schweren Heimaufgabe.

    Vor einer hohen Hürde steht am vorletzten Spieltag der Vorrunde in der Tischtennis-Landesliga Westfalia Westerkappeln bei TTR Rheine II. Staffelkonkurrent TTV Mettingen hat seine Parte gegen Warendorf auf den 30. November verlegt.

  • Tennis: Frauen Bezirksliga

    Mo., 20.11.2017

    TC Ostbevern gibt Vollgas – 6:0 gegen TC Drensteinfurt

    Das macht Spaß: die Damen des TC Ostbevern mit (v.l.) Claire Kunstleve, Christina Stottrop, Astrid Aumann, Saskia Schafberg, Frauke Aumann und Katharina Frye.

    Die Damen des TC Ostbevern sind nach dem 6:0-Sieg gegen den TC Drensteinfurt Tabellenführer. Die TCO-Frauen siegten souverän, die größte Spannung bot noch das Spitzeneinzel.

  • Tennis | Bilanz des TV Grün-Gold Gronau

    Di., 11.07.2017

    Ein Endspiel steht noch aus

    Maik Meyer (l.) und Jörg Agten haben trotz ihrer ärgerlichen Niederlage in Rheine das Lachen nicht verloren.

    Für den TV Grün-Gold Gronau ist die Sommersaison fast beendet. Doch ein Endspiel steht noch am Samstag an.

  • Tennis: BTV Nottuln

    Fr., 30.06.2017

    U 18-Mädchen spielen remis

    Spielten 4:4: Die U 18-Juniorinnen Maxime Mendes, Anna-Lena Schneider, Franziska Wilmering und Pia Büttner.

    Überaus schwere Gegner hatten bisher die U 18-Juniorinnen des BTV Nottuln. Gegen den TC Blau-Weiß Werne hatten sich die Grün-Weißen jedoch durchaus Chancen ausgerechnet. Nach einer ausgeglichenen Partie hieß es schließlich 4:4.

  • Westerkappeln

    Di., 21.02.2017

    Starker Auftritt gegen Münster

    Jonatha Wensing punktete gegen Münster.

    Tennis: Spieler der Westfalia-Teams

  • Tischtennis-Landesliga

    So., 04.12.2016

    Überraschendes Unentschieden

    Ersatzspieler Philip Wilmshöfer  steuerte zwei Einzelpunkte zum Unentschieden von Westfalia Westerkappeln gegen Kinderhaus bei.

    Zum Abschluss der Vorrunde überraschte Westfalia Westerkappeln in der Tischtennis-Landesliga ohne drei Stammspieler mit einem 8:8-Unentschieden gegen Westfalia Kinderhaus.

  • Badminton-Bundesliga: Union Lüdinghausen erwartet TV Refrath

    Di., 22.09.2015

    Toast mit Nutella zur Mittagszeit

    Am Montag durfte André Kurniawan Tedjono ausschlafen und ein spätes Frühstück genießen, während Barbara Schnaase schon das Mittagessen zubereitete.

    Wegen des Jetlags durfte André Kurniawan Tedjono am Montag ausschlafen. Der Indonesier ist für den SC Union Lüdinghausen in dieser Saison besonders wichtig, weil er keine Olympiaqualifikation spielt. Im Heimspiel gegen den TV Refrath bestreitet er das Spitzeneinzel.

  • Tischtennis: Landesliga-Aufsteiger verliert in Metelen mit 3:9

    So., 31.08.2014

    Westfalia-Debüt steht unter ungünstigem Stern

    Unter einem ungünstigen Stern stand das Debüt von Neuling TSV Westfalia Westerkappeln in der Tischtennis-Landesliga beim Verbandsligaabsteiger TTV Metelen. Zum einen fiel Neuzugang Lars Brinkhaus grippebedingt aus und zum anderen verletzte sich Michael Franck im ersten Spitzeneinzel, so dass sich eine 3:9-Niederlage nicht mehr vermeiden ließ. „In Bestbesetzung und mit sechs fitten Spielern hätten wir eine Chance gehabt“, meinte Westfalia-Sportwart Sascha Mochner.