Spitzenpersonalie



Alles zum Schlagwort "Spitzenpersonalie"


  • Personelle Erneuerung

    Fr., 16.03.2018

    NRW-SPD leitet Neuanfang ein: Groschek tritt nicht mehr an

    Der nordrhein-westfälische SPD-Landesparteichef Michael Groschek will nicht mehr für das Amt des Parteivorsitzenden kandidieren.

    Die große Koalition in Berlin steht - die mächtige NRW-SPD muss jetzt ihre eigenen Spitzenpersonalien regeln. Landesparteichef Groschek macht den Weg frei für die Verjüngung der Partei.

  • Parteien

    Fr., 09.03.2018

    SPD: Spitzenpersonalien zur Parteierneuerung zügig regeln

    Michael Groschek.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Nominierung ihrer Generalsekretärin Svenja Schulze für das Amt der Bundesumweltministerin will die NRW-SPD ihre Spitzenpersonalien zügig neu regeln. «Alles, was ansteht, werden wir in der nächsten Woche miteinander entscheiden in den Gremien», kündigte Landesparteichef Michael Groschek am Freitag in Düsseldorf an.

  • Vom Präsidenten zum Prinzen

    Fr., 08.05.2015

    Vollblut-Karnevalist Bernard Homann schwingt das Narrenzepter

    Karneval 2015 in Münster.

    Zwei neue städtische Beigeordnete werden gesucht, ein zukünftiger Zoodirektor, der Nachfolger des Polizeipräsidenten steht fest – und irgendwie ist Münsters neuer Karnevalsprinz auch eine Spitzenpersonalie in der Stadt, wenn auch die Amtszeit vergleichsweise verkürzt sein mag.

  • Polizeipräsident Wimber geht: Zurhausen und Furth werden gehandelt

    Sa., 14.03.2015

    Favoritin kommt aus Mauritz

    Die Entscheidung, wer Nachfolger des scheidenden münsterischen Polizeipräsidenten Hubert Wimber wird, fällt um Ostern herum. Die beiden Polizeipräsidenten Friederike Zurhausen (Recklinghausen), die in Münster lebt, und Rainer Furth (Krefeld) werden als Favoriten gehandelt.

  • Wagenbauer

    Mi., 11.02.2015

    Narren suchen den Super-Zoodirektor

    M ünsters Wagenbauer machen sich so ihre Gedanken zu der Spitzenpersonalie, die seit Monaten durch die örtlichen Gazetten geistert. „Der Adlerhorst ist bald leer, ein neuer Zoodirektor muss her“, haben die Bösen Geister erkannt. Doch der Rat hatte den bereits ausgesuchten Nachfolger von Jörg Adler einfach durchrasseln lassen. „Münster sucht den Super-Zoodirektor“, wissen die Leydensgenossen.