Spitzenpferdesport



Alles zum Schlagwort "Spitzenpferdesport"


  • Reiten: CHIO in Aachen

    Sa., 20.07.2019

    Perfekter Auftakt: Schulze Niehues wird Zweiter

    Jan André Schulze Niehues aus Freckenhorst wurde beim Einlaufspringen auf Fitch Zweiter.

    Jan André Schulze Niehues aus Freckenhorst hat beim CHIO Aachen einen guten Auftakt hingelegt: Mit Fitch wird er im Einlaufspringen von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport Zweiter. „Ich wollte eine flüssige Runde reiten und mit Hinblick aufs Finale am Samstag einen guten Rhythmus finden“, sagt Jan André Schulze Niehues nach seinem Start beim CHIO Aachen.

  • Lüdinghausen

    Di., 12.07.2016

    Deutschlands U 25-Springpokal

    Die Serie Deutschlands U 25-Springpokal wird von der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter ermöglicht. Ziel ist es, dem Nachwuchs durch Startmöglichkeiten bei renommierten Turnieren und intensive Betreuung durch die Bundestrainer den Weg in den internationalen Spitzensport zu ebnen. Einige der Finalteilnehmer bekommen anschließend die Chance, ins Team für einen Nationenpreis der Senioren zu rücken.

  • RFV Ostbevern

    Mi., 09.09.2015

    Stipendium für Bianca Nowag

    Nadine Kaenis von der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, Bianca Nowag, Gabriela Grillo, Claire-Luise Averkorn und Dr. Dennis Peiler (v.l.) nach der Unterzeichnung des Stipendienvertrags.

    Eine Kooperation zwischen Gabriela Grillo, der Stiftung der Familie Herbert Grillo und der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport ermöglicht es, junge Talente im Dressursport besonders zu fördern. Claire-Luise Averkorn aus Nottuln und Bianca Nowag aus Ostbevern haben jetzt im Rahmen der DKB-Bundeschampionate einen Stipendienvertrag unterzeichnet, der ihnen Unterstützung beim Schritt in den Top-Sport zusagt.

  • Charity-Gala

    So., 06.09.2015

    Sicherheit hat Vorrang

    Die Gala wurde von Kaufmannschaft und DOKR unterstützt.  Das Foto zeigt (v. l.) Christoph Berger (Warendorfer Kaufmannschaft), Moderatorin Ina Atig, Nadine Pakenis (Geschäftsführerin Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport), Sybille Winter (Schirmherrin Spendenkonto Benjamin Winter), Indra Pawlewski (Kaufmannschaft) und Dr. Dennis Peiler (Geschäftsführer DOKR).

    Am Samstagabend gab es im Rahmen der Bundeschampionate und der Pferdenacht eine Charity-Gala, um Geld für das Spendenkonto Benjamin Winter zu sammeln. In Kooperation mit der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport unterstützt das Spendenkonto die medizinische Notfallversorgung bei Reitturnieren. Etwas über ein Jahr ist seit dem tragischen Unfall vergangen. Im Juni 2014 starb Vielseitigkeitsreiter Benjamin Winter nach einem Sturz bei einem Turnier in Luhmühlen.