Sporthochschule



Alles zum Schlagwort "Sporthochschule"


  • Leichtathletik: NRW-Meisterschaften

    Do., 16.05.2019

    Nahezu perfekter Saisoneinstand

    Einen richtig guten Start in die Saison erwischte Meike Gerlach bei den NRW-Staffelmeisterschaften in Iserlohn.

    Das war ein gelungener Saisonstart für die Grevener Sprinterin Meike Gerlach. Die für die Sporthochschule Köln startende Leichtathletin sicherte sich mit der 4x400-Staffel bei den NRW-Staffelmeisterschaften den zweiten Rang. Gerlach lief eine starke Runde und wurde nur am Ende von ihrer älteren Konkurrentin überflügelt. Nun geht die Grevenerin zuversichtlich in die kommenden Einzelwettbewerbe.

  • Fußball: Frauen-Regionalliga

    So., 28.10.2018

    Schwache Vorstellung der Warendorfer SU mit 0:4-Schlappe bestraft

    Einen Schritt zu spät: WSU-Spielerin Naomi Densing (links) kommt nicht an den Ball.

    Die Frauen der Warendorfer SU verlieren langsam das rettende Ufer aus den Augen. Am Sonntag unterlag das Team der Sporthochschule Köln mit 0:4 (0:0). Die Stimmung war nach dem Spiel im Keller, Trainer André Kuhlmann wollte zur Niederlage gar nichts sagen.

  • Neue Aufgabe

    Do., 11.01.2018

    Ex-Biathlet Birnbacher wird Trainer

    Andreas Birnbacher wird an der Sporthochschule in Köln als Trainer ausgebildet.

    Noch ist Andreas Birnbacher Trainer-Lehrling. Der ehemalige Biathlet macht an der Sporthochschule in Köln seinen Trainerschein. Doch schon jetzt ist sein Wissen am Stützpunkt in Ruhpolding gefragt.

  • Bayern-Stürmer beendet Studium

    Mo., 09.10.2017

    «Mein Weg zum Ruhm»: Lewandowski verteidigt Abschlussarbeit

    Treffsicher und kluger Kopf: Bayern-Torjäger Robert Lewandowski.

    Warschau (dpa) - Robert Lewandowski hat einen Tag nach Polens erfolgreicher WM-Qualifikation seine Uni-Abschlussarbeit an der Sporthochschule in Warschau verteidigt.

  • Leichtathletik

    Mi., 02.08.2017

    WM-Premiere von Toptalent Klosterhalfen

    Konstanze Klosterhalfen gibt in London ihr WM-Debüt.

    Wie läuft man nicht nur hinterher auf Weltklasse-Niveau? Konstanze Klosterhalfen vom TSV Bayer 04 Leverkusen lernt es gerade - viel schneller als viele Talente vor ihr.

  • Fußball: Frauen-Regionalliga

    So., 30.04.2017

    Grütter lässt WSU jubeln

    Einen wichtigen 1:0-Heimsieg feirte Spielführerin Sandra Blanke (vorn) mit ihrer WSU im Kellerderby gegen die Grünen der Sporthochschule Köln.

    Drei enorm wichtige Punkte fuhren die Fußballerinnen der Warendorfer Sportunion: Durch ein frühes Tor von Wencke Grütter gewannen sie das Kellerderby gegen die Sporthochschule Köln mit 1:0.

  • Fußball: Vorschau

    Sa., 29.04.2017

    WSU-Frauen unter Druck

    Einen Heimsieg peilen Kristina Markfort (rechts) und ihre WSU-Kolleginnen am Sonntag im Heimspiel gegen die Sporthochschule Köln an.

    Der fünftletzte Spieltag steht am Sonntag auf dem Programm. Ein besonders wichtiges Spiel bestreiten die abstiegsgefährdeten WSU-Fußballerinnen um 13.30 Uhr daheim gegen die Sporthochschule Köln.

  • Volleyball BSV Ostbevern

    Mo., 26.09.2016

    Endstation Viertelfinale

    Dominik Münch sah in Köln eine 0:3-Niederlage seiner Mannschaft.

    Im Viertelfinale des WVV-Pokals war erwartungsgemäß Endstation für die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern.

  • Was ist dran

    Mi., 14.09.2016

    Ist Dehnen vor dem Training schädlich?

    Beim Fußballtraining gehören Dehnübungen zum Aufwärmprogramm. Die Muskeln sollten dafür jedoch nicht völlig kalt sein.

    Zum Warmmachen vor dem Training gehört für viele die Dehnung der Muskeln dazu. Ob das wirklich sinnvoll ist, erklärt ein Sportmediziner von der Sporthochschule Köln.

  • Fußball-Regionalliga

    Mo., 04.04.2016

    WSU-Frauen von der Rolle

    Nichts zu bestellen hatte gestern Sandra Blanke (links) mit ihrer WSU in Köln.

    Vor drei Wochen spielten Warendorfs Fußballerinnen bereits in Köln, gegen die Reserve des FC gewann die WSU 5:1. Gestern ging es wieder in die Domstadt, Gastgeber war dieses Mal die Sporthochschule. Wieder hieß das Endergebnis 5:1 (3:1), diesmal aber für den Gastgeber. „Das war heute unterirdisch. Wir haben alles vermissen lassen und sind mit der Einstellung ins Spiel gegangen: Läuft schon.“ WSU-Trainer Max Ende ging mit seiner Mannschaft hart ins Gericht.