Sprengkörper



Alles zum Schlagwort "Sprengkörper"


  • Riesenhamsterratte «Magawa»

    Fr., 25.09.2020

    Höchster Tierorden für Minensuch-Ratte in Kambodscha

    Ratte Magawa wurde mit einer PDSA-Goldmedaille ausgezeichnet. Sie hat 39 Landminen und 28 nicht explodierte Sprengkörper entdeckt.

    Die Ratte «Magawa» verändert das Leben zahlreicher Menschen in Kambodscha. Die kleine Spürnase findet Minen und Sprengkörper - und darf nun eine Goldmedaille tragen.

  • Jahreswechsel

    Do., 02.01.2020

    Polizei ermittelt nach Böller-Unfall: Sprengkörper illegal?

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Nach dem schweren Unfall eines 15-Jährigen mit einem Silvesterknaller am Neujahrstag ermittelt die Polizei. Es sei nicht auszuschließen, dass der Böller illegal gewesen sei, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Die gravierenden Verletzungen des Jugendlichen legten die Vermutung nahe, dass es sich nicht um einen zugelassenen Feuerwerkskörper gehandelt habe.

  • Notfälle

    Di., 03.09.2019

    Nach Bombenfund in Mönchengladbach: Sprengkörper entschärft

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Nach einem Bombenfund in Mönchengladbach ist der Sprengkörper am Dienstagabend erfolgreich entschärft werden. Die Straßensperrungen seien wieder aufgehoben, teilte die Polizei am Dienstagabend auf Twitter mit. Vier Schulen, ein Altenheim und zahlreiche Wohnungen mussten wegen der Entschärfung geräumt werden. Insgesamt rund 3000 Menschen mussten den Bereich verlassen, wie die Stadt mitteilte. Die Bombe war am Montag auf einem unbebauten Grundstück im Stadtteil Rheydt entdeckt worden.

  • Kriminalität

    Mo., 01.04.2019

    Sprengsätze kurz vor Macron-Besuch auf Korsika entdeckt

    Bastia (dpa) - Wegen des Funds zweier Sprengsätze vor Finanzverwaltungen auf Korsika hat die Pariser Staatsanwaltschaft Anti-Terrorermittlungen eingeleitet. Die beiden Sprengkörper wurden in der Hafenstadt Bastia vor zwei verschiedenen Einrichtungen der Finanzverwaltung entdeckt - keiner von ihnen explodierte, wie der Sender France 3 berichtet. Die Sprengkörper haben demnach eine ähnliche Bauweise. Die Entdeckung kommt drei Tage vor dem Besuch von Präsident Emmanuel Macron auf der Mittelmeerinsel im Rahmen seiner Bürgerdebatte.

  • Nach Detonation am Sonntagabend

    Mo., 03.12.2018

    LKA-Experten entschärfen zweiten Sprengkörper

    Nach Detonation am Sonntagabend: LKA-Experten entschärfen zweiten Sprengkörper

    In einem Abfallcontainer ist am Sonntagabend ein Sprengsatz gezündet worden. Der Container steht auf dem Hof eines Unternehmens An der Eßseite. Dort wurde am Montag ein zweiter, nicht explodierter Sprengkörper entdeckt. Die Hintergründe liegen noch im Dunkeln.

  • Extreme Trockenheit

    Do., 02.08.2018

    Niedrigwasser der Elbe legt Weltkriegsmunition frei

    Wegen der Trockenheit führt die Elbe extrem wenig Wasser. Der Wasserstand des Flusses sinkt wie hier in Ronny immer weiter.

    Die andauernde Trockenheit und Hitze hat die Pegelstände der Flüsse extrem absinken lassen. In Teilen der Elbe ist dadurch Weltkriegsmunition freigelegt worden. Polizei warnt eindringlich davor, diese Sprengkörpern anzufassen.

  • Notfälle

    Do., 24.05.2018

    Bergung der Bombe unterbrochen - Sprengkörper muss abkühlen

    Dresden (dpa) - Die Bergung einer fünf Zentner schweren Fliegerbombe in Dresden verzögert sich nach einer Teilexplosion erneut um mehrere Stunden. Wie die Polizei mitteilte, war nach dem Zwischenfall ein Brand entstanden. Deshalb könne zunächst niemand den unmittelbaren Gefahrenbereich betreten. Nach Darstellung der Polizei hatte die Teildetonation am Abend das Dämmmaterial rund um die Bombe in Brand gesetzt. Da zuvor mit einer möglichen Explosion gerechnet worden war, war noch vor Beginn der Entschärfung ein Schutzwall um die Fliegerbombe errichtet worden. Das nahm mehrere Stunden in Anspruch.

  • Notfälle

    Sa., 19.05.2018

    Festnahme in Marseille - Material für Sprengkörper gefunden

    Marseille (dpa) - Französische Sicherheitskräfte haben nach einem Alarm den Bahnhof von Marseille geräumt und einen verdächtigen Mann festgenommen. Der Mann habe «elektrisches und elektronisches Material» dabeigehabt, das zum Herstellen eines Sprengkörpers benutzt werden könnte. Das sagte der Staatsanwalt von Marseille, Xavier Tarabeux, der Nachrichtenagentur AFP. Der Verdächtige gab demnach an, Tschetschene zu sein. Polizeipräfekt Olivier de Mazières sagte laut der Regionalzeitung «La Provence», die Tasche des Mannes habe keine Gegenstände enthalten, die unmittelbar gefährlich sein könnten.

  • Kriminalität

    Fr., 01.12.2017

    Brandenburgs Innenminister: Unklar, ob Sprengkörper

    Potsdam (dpa) - In dem am Potsdamer Weihnachtsmarkt gefundenen Paket waren nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter Nägel. Es sei unklar, ob es sich um eine Attrappe oder einen Sprengkörper gehandelt habe, sagte der Innenminister in Potsdam. «Die Ermittlungen stehen ganz am Anfang.» Das Paket wurde laut Schröter in eine Apotheke geliefert. Es sei möglich, dass weitere Pakete in die Umgebung geliefert wurden. Das werde derzeit untersucht. Rund um die Apotheke wurde ein Sperrbezirk von etwa 100 Metern eingerichtet.

  • Notfälle

    Di., 30.05.2017

    Nach Explosion von Munition noch mehr gefährliches Material gefunden

    Hennef (dpa) - Nach der Explosion illegal gehorteter Sprengkörper vor dem Haus eines 51-Jährigen in Hennef bei Bonn haben Spezialisten weiteres gefährliches Material entdeckt. Ermittler hätten in dem Haus Teile von Granaten und Treibladungen gefunden, sagte ein Sprecher der Polizei in Siegburg. Auch zwei Eimer mit Patronen und Patronenhülsen nahmen sie mit. Eine noch scharfe Handgranate sei von Sprengstoffexperten kontrolliert gesprengt worden. Haus und Grundstück des Munitionssammlers wurde den Angaben zufolge bis zum Abend von Spürhunden abgesucht.