Staatsschutz



Alles zum Schlagwort "Staatsschutz"


  • Kriminalität

    So., 25.10.2020

    Fensterpuppe mit Presseschild hängt an Strick

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet.

    Minden (dpa/lnw) - Der Staatsschutz der Polizei ermittelt wegen einer in Minden an einem Strick um den Hals aufgehängten Schaufensterpuppe, die ein Pappschild mit der Aufschrift «Covid-Presse» getragen hat. Nach Angaben der zuständigen Polizei in Bielefeld war die an einer Fußgängerbrücke baumelnden Puppe am Samstagmorgen gemeldet und von Beamten abgenommen worden. Auch die Augen der Figur waren verbunden, dort stand der Polizei zufolge das Wort «blind».

  • Staatsschutz eingeschaltet

    Mo., 05.10.2020

    Jüdischer Gedenkstein wurde beschädigt

    Staatsschutz eingeschaltet: Jüdischer Gedenkstein wurde beschädigt

    In Südlohn wurde am Wochenende ein 1,40 Meter großer jüdischer Gedenkstein beschädigt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet - auch der Staatsschutz wurde eingeschaltet.

  • Kriminalität

    Mi., 09.09.2020

    Staatsschutz ermittelt: Fake-Todesanzeige für OB-Kandidaten

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Unbekannte haben versucht, eine falsche Todesanzeige mit den Daten des Grünen-Kandidaten für das Oberbürgermeisteramt in Mönchengladbach aufzugeben. Der Staatsschutz sei eingeschaltet und ermittle in der Sache, bestätigte die Polizei in Mönchengladbach am Mittwoch. Die online aufgegebene Anzeige fiel einem Drucker auf und wurde gestoppt. Die Polizei habe Kontakt zu dem betroffenen Grünen-Politiker Boris Wolkowski aufgenommen, teilte die Polizei mit. Der WDR berichtete.

  • Kriminalität

    Mi., 09.09.2020

    Hitlergruß gezeigt: Staatsschutz ermittelt

    Hamm (dpa/lnw) - Ein 35-jähriger Mann soll in Hamm rechtsradikale Parolen skandiert und den Hitlergruß gezeigt haben. Der Staatsschutz ermittelt nun wegen Volksverhetzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisatoren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

  • Kriminalität

    Mi., 02.09.2020

    Video von Angriff auf AfD-Plakat: Staatsschutz ermittelt

    Düsseldorf (dpa) - Ein Video eines Messer-Angriffs gegen ein AfD-Wahlplakat hat Ermittlungen des Staatsschutzes bei der Düsseldorfer Polizei ausgelöst. Man ermittle zunächst wegen Sachbeschädigung, die Ermittlungen könnten wegen der Symbolik aber noch ausgeweitet werden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. In dem Video sieht man einen jungen Mann, der an einer Straße mehrfach mit einem Messer auf das Gesicht und die Brust einer AfD-Politikerin einsticht.

  • Untersuchung

    Mi., 12.08.2020

    Staatsschutz ermittelt wegen Rassismus-Vorwurf bei FC Bayern

    Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern: Der Bayern-Campus.

    München (dpa) - Wegen Rassismus-Vorwürfen gegen einen Mitarbeiter im Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München ermittelt die Staatsschutz-Abteilung der Münchner Polizei.

  • Kriminalität

    Fr., 07.08.2020

    Zwei Männer angegriffen: Staatsschutz ermittelt

    Die Leuchtschrift «Polizei» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen.

    Erkelenz (dpa/lnw) - Nach einem Angriff auf zwei junge Männer in Erkelenz hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Wie die Aachener Polizei am Freitag mitteilte, waren die 23 und 26 Jahre alten Männer afrikanischer Herkunft am Donnerstagabend von mehreren Personen bedrängt und mit fremdenfeindliche Begriffen beleidigt worden. Es kam zu einer Rangelei, bei der die Beiden leicht verletzt wurden. Die Polizei nahm zwei Verdächtige im Alter von 21 und 33 Jahren vorläufig fest. Der Staatsschutz prüft nun, ob die Tat politisch motiviert war. Die Polizei sucht Zeugen.

  • Kriminalität

    Di., 04.08.2020

    Staatsschutz ermittelt wegen abgesägter Bäume in Krefeld

    Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier.

    Krefeld (dpa) - Wegen abgesägter Bäume entlang eines Radwegs in Krefeld ermittelt jetzt der Staatsschutz. Ein Polizeisprecher sagte am Dienstag, der oder die Täter seien möglicherweise im politischen Bereich zu suchen. Es werde aber in alle Richtungen ermittelt. Die «Westdeutsche Zeitung» (WZ) hatte zuvor berichtet.

  • Sachbeschädigung auf dem Gelände der SpVgg Langenhorst/Welbergen

    Fr., 31.07.2020

    Hakenkreuz: Staatsschutz ermittelt

    Ein Brandfleck zeugt von dem abgebrannten Kanister auf dem Vereinsgelände.

    Nach Vandalismus auf dem Gelände der SpVgg Langenhorst/Welbergen ermittelt nun der Staatsschutz. Unbekannte hatten dort unter anderem gezündelt und ein Hakenkreuz auf das Pflaster geschmiert.

  • 86 Verfahren seit Jahresbeginn

    Mi., 22.07.2020

    Graffiti rufen Staatsschutz auf den Plan

    Unbekannte Täter haben am zurückliegenden Wochenende den Berliner Platz mit überwiegend polizeifeindlichen Graffiti besprüht.

    Die Zahl politisch motivierter Graffiti nimmt vor allem in der Innenstadt immer mehr zu. Der Staatsschutz hat sich seit Jahresbeginn in fast 90 Ermittlungsverfahren eingeschaltet – das sind fast drei Mal so viele wie im Vorjahreszeitraum.