Stadtgeschichte



Alles zum Schlagwort "Stadtgeschichte"


  • Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs besuchen Gedenkstätten des Holocausts

    Di., 21.01.2020

    Riga ist Tatort der Stadtgeschichte

    Lara Tewes, Jette Mueller, Luisa Steinkamp und Melina Uekötter sind Schülerinnen des Paul-Spiegel-Berufskollegs. Gemeinsam werden sie sich zu einer Gedenkstätte in Riga begeben. In Warendorf halten sie derweil nach Stolpersteinen Ausschau, die das Schicksal der hiesigen Juden beschreiben.

    Mahn- und Gedenkstätten im Zusammenhang mit der Zeit des Nationalsozialismus besuchten Schüler des Berufskollegs Warendorf in Riga.

  • Nimas stellt die neue Heimat Münster vor

    Di., 26.11.2019

    Reise in die Stadtgeschichte

    Münsters Geschichte und Stadtkultur stehen bei den „interkulturellen Reisen“, die der Verein Nimas anbietet, im Mittelpunkt. Auch der Mühlenhof gehört zu den Zielen.

    Die „Interkulturelle Reise“ ist ein Projekt von Nimas, das 2015 entstand. „Die neue Heimat Münster soll den Kindern und Jugendlichen räumlich, historisch und kulturell nähergebracht werden“, erklärt Dr. Sabine Wolf (70) vom Nimas-Vorstand.

  • Historische Führung der KAKTuS-Theater-AG

    So., 10.11.2019

    Tanzend durch die Stadtgeschichte

    Ob im „Haus Wolfsberg“ oder an den anderen Stationen: Aufgeteilt in zehn Gruppen erlebten die Teilnehmer der historischen Stadtführung Lüdinghauser Geschichte zum Anfassen.

    Es war eine logistische Herausforderung: Aufgeteilt in zehn Gruppen brachte die Theater-AG des KAKTuS Kulturforums am Freitagabend 200 Teilnehmern der historischen Stadtführung Lüdinghauser Geschichte nahe. Ein Tänzchen auf offener Straße fehlte dabei ebenso wenig wie traditionelle Delikatessen.

  • Gruppe „Fit ab 50“ erkundet Warendorfs Siedlungsgeschichte

    Do., 24.10.2019

    Zwischen Drachen- und Katzenköppen

    Auf historischen Spuren wandelten die Teilnehmer der Gruppe „Fit ab 50“ bei der Stadterkundung in Warendorf. Das Wetterglück war ihnen dabei nicht gegönnt.

    Kreuz und quer durch 1200 Jahre Siedlungs- und Stadtgeschichte der alten Hansestadt Warendorf ging es kürzlich für die Radler der Gruppe „Fit ab 50“. Am historischen Warendorfer Rathaus wurde die Gruppe von Gästeführerin Mechthild Langkamp-Flock begrüßt und an dem dortigen Stadtmodell kurz in die Siedlungs- und Stadtgeschichte eingeführt.

  • Klimastreik

    Fr., 20.09.2019

    Münster erlebt größte Demo der jüngeren Stadtgeschichte

    In Münster wurde wie in vielen anderen Städten für mehr Klimaschutz demonstriert.

    Farbenfrohe Transparente, selbst gemalte Plakate, kreative Kostüme: Der Klimastreik durch Münsters Innenstadt war bunt, aber vor allem riesig. Am Freitag kam eine der größten Demonstrationen zusammen, die die Stadt je erlebt hat.

  • Münster-Chronik in Karikaturen

    So., 02.06.2019

    Stadtgeschichte mit Pfiff nachgezeichnet

    Karikaturist Arndt Zinkant (r.), Buchverlagsleiter Dr. Dirk F. Paßmann (M.) und Oldtimer-Freund Karl-Heinz Pawelzik präsentieren das neue Karikaturen-Buch „Münster. Der ganz normale Tinnef“.

    Arndt Zinkant zeichnet mit feinem Strich, was den Münsteranern gegen den Strich geht. Seine neue Münster-Chronik in Karikaturen ist im Verlag Aschendorff erschienen. Es ist eine Stadtgeschichte der besonderen Art.

  • Angebot der Hospizbewegung

    Do., 30.05.2019

    Radelnd von Friedhof zu Friedhof

    Haben das Denkmal für den früheren Amtsgerichtsdirektor Bernard Strotkamp an der St.-Felizitas-Kirche in die Tour eingebaut (v.l.): Margarete Hake, Michael Kertelge und Monika Birkenfeld-Becker.

    Die Hospiz-Bewegung bewegt sich – bei einer Fahrradtour. Die führt nicht ins Blaue, sondern ist ein Angebot an alle, sich über die Themen Tod, Trauer und Bestattungen intensiver mit der Stadtgeschichte Lüdinghausens zu befassen.

  • Historische Wanderungen

    Mi., 29.05.2019

    Haus Vortlage ist ein beliebtes Ziel

    Die Wandergruppe im Park vor dem Tulpenbaum mit Professorin Line Kossolapow (6. von rechts).

    Der Arbeitskreis Stadtgeschichte im Heimatverein hat sein Portfolio um historische Wanderungen ergänzt. Großer Beliebtheit erfreut sich die Tour zum Thema Haus Vortlage.

  • Förderverein Sandstein-Museum

    So., 19.05.2019

    Stadtgeschichte hautnah erlebt

    Bei sonnigem Frühlingswetter unternahm der Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum eine Altstadtführung in Köln.

    Der Förderverein Baumberger-Sandstein-Museum unternahm eine Tagesexkursion in die alte Handels- und Domstadt Köln. Die Geschichte des Kölner Domes reicht bis in frühchristliche Zeit zurück. Über 600 Jahre hat der Bau des jetzigen Domes gedauert.

  • Themenwanderweg Otto Modersohn

    Mi., 20.03.2019

    „Stadtgeschichte nacherleben“

    Die Infotafeln sind jetzt an vier Punkten im Stadtgebiet aufgestellt, an denen Otto Modersohn mit seiner Staffelei gesessen hat (von links): Bürgermeister Stefan Streit, OMMT-Geschäftsführerin Uta Jenschke, Alexia Finkeldei, Geschäftsführerin Tecklenburger Land Tourismus, und Christina Köster, Geschäftsführerin Tecklenburg Touristik.

    Welche Botschaften hat der Maler Otto Modersohn in der Burgenstadt hinterlassen? Auf einem Wanderweg kann das jetzt überprüft werden. Es sind Schilder an den Orten aufgestellt worden, an denen der Maler mit seiner Staffelei gestanden hat.