Stadttheater



Alles zum Schlagwort "Stadttheater"


  • Apotheke zieht‘s in den Norden

    Fr., 05.04.2019

    „Am Stadttheater“: Letzter Tag

    Seit über 30 Jahren an der Gerichtsstraße: die Apotheke „Am Stadttheater“ schließt heute – für den Umzug.

    Der Norden sei unterversorgt, die Gelegenheit da, sagt Apotheker Matthias Bußmann. Darum zieht er jetzt mit seiner Niederlassung „Am Stadttheater“ um.

  • Kostümverkauf im Stadttheater

    So., 27.01.2019

    Stoffgewordene Zeitreisen

    Kostüme und Einzelteile konnten in einer Umkleide-Box anprobiert werden. Viele Stücke ließen sich auch schnell und unverfänglich über den Alltagsdress ziehen oder an die Figur halten.

    Am Theater fand am Wochenende der traditionelle Kostümverkauf statt. Was nicht mehr benötigt wird, wurde unter die Leute gebracht.

  • Robert Nippoldt stellt aus

    Di., 15.01.2019

    Vom Bühnenboden ins Große Haus

    Nicht nur das Treppenhaus des Stadttheaters spielt bei der Ausstellung von Robert Nippoldt eine wichtige Rolle. Ende Mai ist das Publikum eingeladen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

  • Beckumer Stadttheater

    Do., 14.06.2018

    NRW-Stiftung fördert Barrierefreiheit

    Günther Heinemann, Karin Burtzlaff, Ludger Bals, Rainer Linden, Eckhard Uhlenberg und Nele Zimmermann freuen sich über die finanzielle Unterstützung.

    Am 25. Januar 1901 erfolgte die Gebrauchsabnahme des Stadttheater Beckum,

  • „Neue Wände Festival“

    Di., 09.05.2017

    Gänsehaut im Stadttheater

    Zeigten vor einem begeisterten Publikum ihr Können: Antonia Lakomek, Felix Lakomek und Torsten Rötzsch alias F.A.T..

    Beim ersten Konzertabend des „Neue Wände Festivals“ im Theater Münster konnten sich die Münsteraner erneut von der enormen musikalischen Qualität ihrer Studenten überzeugen. Zwischen Jazz, Funk, Elektro und Pop wurde ein breites Spektrum abgedeckt.

  • Ausstellung von Peter Scior im Stadttheater

    Di., 11.04.2017

    Das Licht und sein Schatten in Räumen

    Licht und Schatten, in Räumen gefangen, beschäftigen den Maler und Bühnenbildner Peter Scior in seiner Ausstellung im Theaterfoyer.

    Wolken sind weiß. Schatten sind schwarz. Beides ist falsch.

  • Bühnenverkleidung stürzt zu Boden

    So., 09.10.2016

    Beinahe-Unglück im Stadttheater

    Friedrich Hebbels „Die Nibelungen“ werden im Großen Haus gespielt.

    Ein meterlanges Stück der Bühnenverkleidung stürzte am Sonntagnachmittag während einer Vorstellung im Stadttheater zu Boden. Verletzt wurde offenbar niemand.

  • Observantenkirche

    Fr., 13.05.2016

    Zeitweise Pferdestall und Requisitenlager des Stadttheaters

    Die Observantenkirche war die erste Kirche, die in Münster nach dem Westfälischen Frieden gebaut wurde. Die Klosterkirche der Franziskaner-Observanten wurden 1697 vollendet und war ursprünglich wohl sehr viel prunkvoller ausgestattet als in ihrer heutigen schlicht-eleganten Gestaltung. Nach Auflösung des Klosters Anfang des 19. Jahrhunderts fiel der Bau in preußischen Staatsbesitz und wurde vom Militär, teilweise als Pferdestall, genutzt, später vom Theater als Requisitenlager. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche fast vollständig zerstört und in den 60er Jahren als evangelische Universitätskirche wieder aufgebaut. Dach, Fenster und Heizung waren zuletzt so sanierungsbedürftig, dass das Gebäude nicht mehr nutzbar war.

  • Begeistert von tollen Kostümen

    Di., 03.03.2015

    Blick hinter die Kulissen im Stadttheater

    Begeistert von tollen Kostümen : Blick hinter die Kulissen im Stadttheater

    Hinter die Kulissen des Stadttheaters durften vier Schülerinnen der Marienschule Münster jetzt blicken und verfassten dazu folgenden Bericht:

  • 451 Stühle machen Urlaub

    Di., 30.07.2013

    Theater Münster: Umfangreiche Renovierungsarbeiten in der Spielzeitpause

    Im Parkett gibt es zurzeit nur Stehplätze. Die Sitze mussten mühsam ausgebaut werden, um den Linoleumfußboden darunter auszutauschen.

    Während der Spielzeitpause übernehmen die Handwerker die Regie im Stadttheater. Innerhalb von sechs Wochen muss alles repariert oder erneuert werden, was im Spielbetrieb eines ganzen Jahres zu Bruch gegangen ist. Die größten Batzen in diesem Jahr sind der Eingang zum unteren Foyer, der Bühnenboden im Großen Haus und der Fußboden im Zuschauerparkett.