Starkregen



Alles zum Schlagwort "Starkregen"


  • Sturmtief «Burglind»

    Do., 04.01.2018

    Zugausfälle durch Sturm: Bahn erstattet Fahrkarten

    Sturmtief «Burglind»: Zugausfälle durch Sturm: Bahn erstattet Fahrkarten

    Starkregen und Orkanböen haben in Nordrhein-Westfalen zu Chaos im Zugverkehr geführt. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen. Zugfahrer bekommen ihre Fahrkarten kostenfrei erstattet.

  • Monte Scherbelino

    Do., 04.01.2018

    Sanierung des Monte Scherbelino

    Fast 10 000 Tonnen Erde lösten sich am „Monte Scherbelino“  nach dem Starkregen am 28.Juli 2014. Auf der Nordseite (Bild) hatten sich die Erdmassen mehrere Meter hoch auf der Zufahrtsstraße zur Deponie aufgetürmt. In diesem Frühjahr soll die alte Deponie nun wieder abgedichtet werden. Bis dahin weiden Schafe an den Hängen des alten Müllbergs

    Bei dem Starkregen vor dreieinhalb Jahren lösten sich fast 10 000 Tonnen Erde am Monte Scherbelino. Auf beiden Seiten des „Berges“ rutschten jeweils rund 5000 Quadratmeter Boden ab. Der Erdmantel des „Monte Scherbelino“ folgte samt Buschwerk der Schwerkraft.

  • Hochwasserschutz

    Do., 05.10.2017

    Gülle-Schlamm strömt ins Wohngebiet

    Auch als der Starkregen bereits nachgelassen hatte, floss Wasser weiter vom Feld auf den Weg.

    Die Sandsäcke haben Walter und Hedwig Vielhauer schon in den Grünanlagen vor ihrem Haus verstaut. Sie wollen gewappnet sein, wenn irgendwann nach einem Starkregen wieder das Wasser die Meisenstraße hinunterströmt. Denn das bringt Gülle und Schlamm von den Feldern mit.

  • Wetter

    Sa., 30.09.2017

    Meteorologen warnen vor Gewittern und Starkregen in NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für diesen Samstag vor Gewittern und Starkregen in Nordrhein-Westfalen gewarnt. Bis zu 15 Liter pro Quadratmeter könnten innerhalb kurzer Zeit fallen, wie der DWD am Samstagmittag auf seiner Internetseite mitteilte. Erst Richtung Abend sollen Regen und Gewitter nachlassen.

  • „Haus Gremmendorf“

    Fr., 08.09.2017

    Regen spielte Wohnstätte übel mit

    Aufamten am Münnichweg: Nach drei Jahren ist die Wohnstätte „Haus Gremmendorf“ von Westfalenfleiß wieder vollständig hergesellt. Sehr zur Freude von Gerda Fockenbrock (Geschäftsführung) und Rebecca Schäfer (Wohnbereichsleitung). Vorbeugend gegen zukünftige Starkregenereignisse ist die Fläche vor der Wohnstätte für entsprechende Schutzmaßnahmen freigelegt.

    Gleich zweimal spielte Starkregen der Wohnstätte von Westfalenfleiß am Münnichweg böse mit. Jetzt werden Schutzmaßnahmen vor der Häuserzeile getroffen, um vor zukünftigen Regenkatastrophen gewappnet zu sein.

  • Starkregen in Schöppingen

    Fr., 01.09.2017

    Erdgeschoss des Antoniushauses läuft mit Wasser voll

    Rettungsdienste aus dem gesamten Kreisgebiet kamen wegen des Starkregens nach Schöppingen..

    Katastrophenalarm der Stufe zwei (Massenanfall von Verletzten) hat die Kreisleitstelle der Feuerwehr am späten Nachmittag für Schöppingen ausgelöst. Nach einem Starkregen war das Erdgeschoss des Antoniushauses mit Wasser vollgelaufen.

  • Wetter

    Di., 29.08.2017

    Herbstwetter mit Gewitter löst Schönwetterperiode ab

    Essen (dpa/lnw) - Nach einem hochsommerlichen Endspurt kündigt sich in NRW der Herbst mit Hagel und Starkregen an. Von Mittwochnachmittag an drohen vor allem im Süden und Südosten Gewitter, teilte der Deutsche Wetterdienst am Dienstag in Essen mit. Bis dahin bleibe es sommerlich warm. Ob auch das Ruhrgebiet von den Unwettern getroffen wird, ist noch offen.

  • Sanierungsarbeiten am Bürgerhaus

    Do., 24.08.2017

    Unwetter 2014: Das Chaos ist beseitigt

    Aufräumen war nach dem Unwetter im Bürgerhaus angesagt. Die Bestandsaufnahme nach dem Starkregen war verheerend.

    Die Bestandsaufnahme nach dem Starkregen am 28. Juli 2014 fiel in Kinderhaus verheerend aus. Vor allem das Bürgerhaus war schwer betroffen. Schon bald werden die letzten Schäden beseitigt.

  • Tipps für Hobbygärtner

    Di., 22.08.2017

    Nach Gewitterregen: Übertöpfe und Untersetzer ausleeren

    Tipps für Hobbygärtner : Nach Gewitterregen: Übertöpfe und Untersetzer ausleeren

    Eigentlich können die meisten Pflanzen einen Schauer im Sommer gut vertragen. Doch nach Starkregen müssen Übertöpfe und Untersetzer möglichst schnell geleert werden, damit sich keine Staunässe bildet.

  • Treffen der Ehemaligen könnte Tradition werden

    Mo., 21.08.2017

    Könige unter sich

    Mit Hilfe einer großen Duschwanne machten sich König Simon Schneider (r.) und Fritz Schulte Bisping an die Zubereitung eines deftigen Abendessens. Viele der ehemaligen Albersloher Schützenkönige trafen sich, um gemeinsam zu feiern.

    Eigentlich wollten sie sich an der von ihnen aufgestellten Sitzgruppe am Radweg Rummler treffen. Doch Petrus hatte kein Einsehen. Einsetzender Starkregen nötigte Alberslohs gekrönten Häupter, in die Scheune der Familie Wickensack zu ziehen. Keine schlechte Alternative für die Majestäten, die dort einen geselligen Abend verbringen sollten.