Staugefahr



Alles zum Schlagwort "Staugefahr"


  • Stauprognose

    Do., 22.10.2020

    Kaum Ferienverkehr - aber Staugefahr durch Winterwetter

    Der Ferienverkehr dürfte sich am Wochenende (23. bis 25. Oktober) in Grenzen halten. An typischen Stau-Schwerpunkten wie hier auf der A7 am Elbtunnel kann es aber trotzdem etwas länger dauern.

    Rückreisende sorgen am Ende der Herbstferien normalerweise für Staus. Coronabedingt sind dieses Jahr aber viel weniger Menschen unterwegs. Doch es sind auch andere Behinderungen des Verkehrs möglich.

  • Ferienstart und Feiertag

    Do., 01.10.2020

    Staugefahr am ersten Oktober-Wochenende

    Vor allem an den Grenzen ist wegen intensiver Personenkontrollen mit langen Wartezeiten zu rechnen.

    Herbstferienstart und Tag der Deutschen Einheit: Eigentlich ist das eine perfekte Mischung für ein staureiches Wochenende. Doch auf den Fernstraßen könnte es weniger heftig zugehen, als gedacht.

  • Verkehr

    Mo., 20.07.2020

    Landesbetrieb: Staugefahr auf NRW-Autobahnen weiter gering

    Ein Schild mit der Aufschrift «Stau» steht am Rand einer Autobahn.

    Eigentlich fahren die Deutschen dieser Tage in den Süden oder an die Nordsee. Durch Corona aber schrumpfte das Verkehrsaufkommen zeitweise um bis zu 70 Prozent. Derzeit sind es immerhin noch 10 bis 15 Prozent weniger - und die machen den entscheidenden Unterschied.

  • Stauprognose

    Do., 04.06.2020

    Verkehr am Wochenende: Vollere Straßen vor allem im Süden

    Am kommenden Wochenende könnte es auf den Straßen zu den Küsten wieder voll werden.

    Wenn das Wetter mitspielt, dürften am Wochenende wieder viele Ausflügler unterwegs sein. Entsprechend steigt auf manchen Strecken die Staugefahr. Wo sollte man mehr Zeit einplanen?

  • Staugefahr

    Fr., 29.05.2020

    Freie Straßen am Freitagmorgen: Reiseverkehr später erwartet

    Staugefahr: Freie Straßen am Freitagmorgen: Reiseverkehr später erwartet

    Köln/Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Vor dem Pfingstwochenende ist es am Freitagmorgen auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen zunächst vergleichsweise entspannt zugegangen. Doch ab dem Nachmittag steigt die Staugefahr.

  • Stauprognose

    Do., 09.04.2020

    Keine Staugefahr wegen Corona: Ostern mit freien Autobahnen

    Wenige Autos sind auf der Autobahn A4 zu sehen.

    Normalerweise herrscht rund um die Ostertage «Staustufe Rot». Doch in der Corona-Krise ist alles anders.

  • Kaum Staugefahr

    Do., 09.01.2020

    Zu Jahresbeginn noch ruhig auf den Straßen

    Trotz Ferienende in Hessen und Winterurlaubern rechnen Verkehrsexperten nicht mit großen Verkehrsbeeinträchtigungen zum Jahresanfang.

    Am zweiten Wochenende des neuen Jahres geht es insgesamt recht ruhig zu auf den Autobahnen und Fernstraßen. An der ein oder anderen Stelle kann es dennoch eng werden.

  • Verkehr

    Di., 31.12.2019

    ADAC warnt vor großer Staugefahr an Dreikönig

    München (dpa) - Am Dreikönigstag dürfte die Staugefahr auf deutschen Autobahnen besonders groß werden. Der ADAC warnt vor allem für den Nachmittag des 6. Januar vor größeren Verkehrsproblemen. An dem Wochenende enden nämlich fast zeitgleich in 15 Bundesländern, in den Niederlanden und etlichen Nachbarländern die Ferien. Zwar ist der 6. Januar in Bayern, Baden-Württemberg und Teilen Sachsen-Anhalts Feiertag - allerdings ohne Feiertagsfahrverbot für Lastwagen, wie der Autoclub erläuterte.

  • Stauprognose

    Mo., 30.12.2019

    ADAC warnt vor großer Staugefahr an Dreikönig

    Der ADAC warnt vor Staus auf deutschen Autobahnen am Dreikönigstag (6. Januar).

    Für den 6. Januar prognostiziert der ADAC ein erhöhtes Verkehrsaufkommen und Staugefahr auf deutschen Autobahnen. Das Ende der Schulferien in mehreren Bundesländern gleichzeitig ist einer der Gründe für die bevorstehende Verkehrsbeeinträchtigung.

  • Verkehr

    Mo., 30.12.2019

    ADAC warnt vor großer Staugefahr an Dreikönig

    München (dpa) - Am Dreikönigstag dürfte die Staugefahr auf deutschen Autobahnen besonders groß werden. Der ADAC warnte in München vor allem für den Nachmittag des 6. Januar vor größeren Verkehrsproblemen. An dem Wochenende enden nämlich fast zeitgleich in 15 Bundesländern, in den Niederlanden und etlichen Nachbarländern die Ferien. Wie in den Vorjahren erwartet der ADAC eine stetige Zunahme des Verkehrsaufkommens ab Neujahr. Die Wintersportrouten seien wegen des traditionellen Bettenwechsels vor allem am Samstag belastet.