Steinbruch



Alles zum Schlagwort "Steinbruch"


  • Ferienaktion in den Baumbergen

    Mi., 31.07.2019

    Fossiliensuche zwischen dicken Sandsteinblöcken

    Zwischen mächtigen Sandsteinblöcken suchten die Kinder nach Versteinerungen.

    Bei einer Führung durch einen Steinbruch in den Baumbergen versuchten sich Kinder als Steinhauer und gingen auf Fossiliensuche.

  • Mit einem modernen Schwerlastwagen durch den Steinbruch

    Sa., 04.05.2019

    1200 PS unter der Haube

    Hartmut Schmedt kann die Fahrerkabine bequem über eine Außentreppe erreichen. Drinnen ist es eher unspektakulär. Das Lenkrad ist klein und auch ansonsten lässt wenig darauf schließen, dass von hier aus ein 1200-PS-Fahrzeug gesteuert wird.

    Hartmut Schmedt lenkt ein Fahrzeug mit über 1200 PS unter der Haube, ist aber kein Rennfahrer. Der 52-Jährige steuert einen Riesen-Muldenkipper mit einem Gesamtgewicht von bis zu 166 Tonnen, wenn er im Dyckerhoff-Steinbruch Material zum Zementwerk transportiert.

  • Wissenschaftler untersuchen den Lebensraum Steinbruch

    Mi., 24.04.2019

    „Trittsteine“ für die Natur

    Blick in den Canyon. In dem einstigen Steinbruch gibt es zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen.

    Professor Dr. Thomas Fartmann von der Universität Osnabrück hat ein Auge auf Steinbrüche geworfen. Der Fachmann für Biodiversität und Landschaftsökologie möchte einen Leitfaden für nachhaltiges Management in diesen ungewöhnlichen Lebensräumen erarbeiten.

  • Sandsteintreff im Rabertshof

    Fr., 05.04.2019

    Steinbrüche der Baumberge

    Steinhauer in einem Sandsteinbruch in den Baumbergen zeigt dieses Foto aus den 1930er-Jahren.

    Die Steinbrüche in den Baumbergen sind das Thema beim nächsten „Sandsteintreff im Rabertshof“ des Fördervereins Baumberger-Sandstein-Museum.

  • Abguss des Seppenrader Ammoniten

    Di., 26.03.2019

    Eine heiße Angelegenheit

    Das ließen sie sich nicht entgehen: Mitglieder des Heimatvereins Seppenrade waren dabei, als in der Gießerei Humberg in Nottuln ein Abguss des größten Ammoniten entstand.

    Vom kleinen und mittleren der in einem Steinbruch in Seppenrade gefundenen Ammoniten gibt es bereits Abgüsse. Nach sechs Jahren Planung und Vorbereitung ist der Heimatverein nun auch bei dem größten Exemplar am Ziel. Das Finale bei 720 Grad ließen sich die Heimatfreunde nicht entgehen.

  • Pflegeaktion in altem Steinbruch

    Mi., 06.03.2019

    Mehr Licht für seltene Pflanzen

    Eine Truppe von 30 Helfern traf sich auf Einladung der Ig Teuto zu einem Pflegeeinsatz im alten Windmöller-Steinbruch in Hohne.

    Der Helfertrupp war auf einem Areal aktiv, das ein Stück Lengericher Industriegeschichte verkörpert: Im ehemaligen Windmöller-Steinbruch wurden auf Initiative von ANTL und Ig Teuto Bäume und Sträucher entfernt, um seltenen Pflanzen wieder mehr Licht zu verschaffen.

  • Dyckerhoff: Bericht zu Grundwasser-Kontrollmessungen

    Sa., 23.02.2019

    „Keine negativen Auswirkungen“

    Der Kalkabbau in den Dyckerhoff-Steinbrüchen hat sich nach Angaben des Unternehmens bislang nicht negativ auf den Stand des Grundwassers ausgewirkt.

    Das Unternehmen Dyckerhoff ist verpflichtet, der Bezirksregierung Münster regelmäßig über die Entwicklung der Grundwassersituation im Umfeld der Steinbrüche zu berichten. Jetzt liegt eine Auswertung für den Zeitraum 2013 bis 2018 vor.

  • Dyckerhoff kündigt Erweiterung des Steinbruchs an

    Di., 15.01.2019

    Hermannsweg wird verlegt

    Die Luftaufnahme zeigt die genehmigte Abgrabungsgrenze (rot), den jetzigen (blau) und den neuen (gelb) Verlauf des Hermannsweg. Außerdem die Parallelstrecke zur Dyckerhoff Aussichtsplattform (grün).

    Dyckerhoff wird im Lauf des Jahres 2020 mit dem Abbau weiterer bereits genehmigter aber noch nicht genutzter Flächen im Steinbruch Höste beginnen. Davon ist auch der westliche Teil des Steinbruchs betroffen. Das gibt das Unternehmen in einer Pressemittelung bekannt.

  • Erweiterung der Abbauflächen

    Di., 27.11.2018

    Dyckerhoff kündigt Rodungen am Steinbruch an

    Im gelb markierten Bereich wird es zu Rodungen kommen.

    Östlich und südöstlich des Dyckerhoff-Steinbruchs in Hohne werden in Kürze Baumfällarbeiten beginnen. Das eingefriedete Areal gehört nach Unternehmensangaben zu jener Fläche, die für den weiteren Kalkabbau genutzt werden darf.

  • Interessengemeinschaft Teuto

    Di., 21.08.2018

    Abstecher zu Ziegen und seltenen Faltern

    Ziegen halten den Bewuchs auf dem Kalkmagerrasen kurz.

    Das Naturschutzgebiet Steinbruch im Kleefeld, besser bekannt als Canyon, ist ein Schwerpunktthema der Interessengemeinschaft Teutoburger Wald (Ig Teuto) und Ziel einer Exkursion.