Steinkohle



Alles zum Schlagwort "Steinkohle"


  • Klima

    Di., 04.02.2020

    Bundesregierung gerät wegen Plänen zur Steinkohle unter Druck

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung gerät wegen geplanter Zwangsabschaltungen von Steinkohlekraftwerken ohne Entschädigungen zunehmend unter Druck. Die einflussreiche Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der SPD-Bundestagsfraktion forderte wie Wirtschaftsverbände und die NRW-Landesregierung deutliche Nachbesserungen am geplanten Gesetz zum Kohleausstieg. Ein Treffen von Vertretern der Steinkohlewirtschaft, Kommunen und Ländern mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier endete ohne konkrete Ergebnisse. Ende Februar ist eine Zusammenkunft mit Kraftwerksbetreibern geplant.

  • Klima

    Di., 04.02.2020

    Pläne zur Steinkohle: Bundesregierung gerät unter Druck

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht auf einer Pressekonferenz.

    Vor einem Spitzentreffen fordern Verbände, Kraftwerksbetreiber und Politiker aus Nordrhein-Westfalen Nachbesserungen am Gesetz zum Kohleausstieg. Es geht vor allem um die Steinkohlekraftwerke - geplante Regelungen sind auch innerhalb der Koalition umstritten.

  • Kommunen

    Sa., 20.07.2019

    100 Jahre Stadtrechte: Bottrop feiert großes Jubiläumsjahr

    Der Förderturm der Zeche Prosper-Haniel wird bei blauer Stunde angestrahlt.

    Bottrop und Steinkohle gehören zusammen - bis zum letzten geförderten Stück auf der Zeche Prosper Haniel. Der Bergbau hat die Stadt geprägt und wachsen lassen. 2019 feiert Bottrop sein 100-jähriges Jubiläum.

  • Nach Krebskrankheit

    Di., 16.07.2019

    Ex-Wirtschaftsminister Werner Müller gestorben

    Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller ist tot.

    Er war Gerhard Schröders Wirtschaftsminister und hat den Weg zum Ausstieg aus Atomkraft und Steinkohle geebnet: Jetzt ist Werner Müller im Alter von 73 Jahren gestorben.

  • Bergbau

    Do., 06.06.2019

    Und ewig laufen die Pumpen: Bergbaufolgen kosten mehr

    Das Bergwerk Prosper Haniel im Ruhrgebiet.

    Steinkohle wird in Deutschland nicht mehr gefördert. Dafür muss auf Dauer Wasser aus den stillgelegten Zechen gepumpt werden. Das kostet mehr als bisher geplant. Genügend Geld sei aber vorhanden, versichert die zuständige RAG-Stiftung.

  • Bergbau

    Do., 06.06.2019

    Noch viel Arbeit nach dem Ende der Kohleförderung

    Seit einem halben Jahr wird keine Steinkohle mehr in Deutschland gefördert. Auf der letzten Zeche in Bottrop gibt es aber noch viel zu tun. Und auch danach ist das Kohlezeitalter im Ruhrgebiet längst nicht vorbei.

  • Große Bühne in Recklinghausen

    Di., 30.04.2019

    Ruhrfestspiele starten durch mit «Poesie und Politik»

    Festivalzeit: Das Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen.

    Die Zeit der Steinkohle ist vorbei. Und was nun? Die Ruhrfestspiele brechen auf in eine veränderte Zukunft, sagt der neue Intendant Olaf Kröck. Gleich zu Beginn bereitet das Festival den Menschen in Recklinghausen eine große Bühne mitten in der Stadt.

  • Bundespräsident

    So., 24.03.2019

    Bergleute bringen Steinmeier letztes Stück Steinkohle

    Bundespräsident: Bergleute bringen Steinmeier letztes Stück Steinkohle

    Den symbolischen letzten Brocken Steinkohle aus Deutschland will sich Bundespräsident Steinmeier ins Arbeitszimmer stellen. Am 3. April bringen Bergleute das Stück nach Berlin.

  • Ruhrpott-Trophäe

    So., 17.03.2019

    Steiger Awards für eine bunte Promi-Truppe

    Senta Berger bei der Verleihung des "Steiger Awards" in Essen.

    Ein Stück Steinkohle, in Kristallglas gefasst - die Verleihung des Steiger Awards hat im Ruhrgebiet mal wieder für eine reichlich bunte Promimischung gesorgt. Von den Sitzen holte das Publikum am Ende Deutschlands bekanntester Volksmusiker.

  • Der letzte schwarze Tag

    Fr., 21.12.2018

    Abschied von der deutschen Steinkohle

    Bergleute stehen mit dem letzten Stück Steinkohle vor dem Schacht auf der Zeche Prosper Haniel.

    Nur ein Zufall: Am dunkelsten, weil kürzesten Tag des Jahres 2018 endet der deutsche Steinkohlenbergbau. Seit 2007 stand das Ende fest, groß war die Wehmut trotzdem. Würdevolles Ende einer Ära.