Stellenplan



Alles zum Schlagwort "Stellenplan"


  • Sechs Parteien und zwei Fraktionslose stimmen dem Zahlenwerk zu

    Do., 05.12.2019

    Am Ende heißt es „schade“

    Der Rat stimmte für die Bestellung von Stefan Wesker (l.) zum Vertreter des Allgemeinen Vertreters des Bürgermeisters, Maik ter Beek. Sitzungsleiter Gerrit Thiemann (r.) gratulierte dem Leiter des Fachbereichs 3 „Infrastruktur und Bauen“ dazu.

    Einstimmig hat der Rat während seiner jüngsten Sitzung die Haushaltssatzung 2020 mit dem Haushaltsplan und dem Haushaltssanierungsplan sowie den Stellenplan beschlossen. Weil Peter Maier als Bürgermeister abgewählt worden ist, leitete Gerrit Thiemann als sein ehrenamtlicher Stellvertreter die Sitzung.

  • Schul- und Gemeindebibliothek

    Do., 26.09.2019

    Stellenplan wirft Fragen auf

    Mit je einer halben Stelle sind Anne Bräutigam (l.) und Regina Meinke als Bibliothekarinnen angestellt. Wie die Besetzung auf Dauer fortgeführt wird, bleibt zunächst noch offen.

    Der Stellenplan der Schul- und Gemeindebibliothek wurde im Ausschuss für Jugend, Soziales, Schule und Sport diskutiert. Die Gemeindeverwaltung hatte vorgeschlagen, die eine mit einem Wegfallvermerk versehene Bibliothekarinnenstelle doch wieder zu besetzen.

  • Stellenplan 2019

    Fr., 14.12.2018

    Vertrauen oder Kontrolle?

    Zwischendurch schien die Befürchtung berechtigt, dass die Sitzung in einer Nachtschicht enden würde: Der von der Verwaltung vorgelegte Stellenplan für 2019 hatte es in sich, sah er doch die Ausweitung um zehn auf 289 Stellen vor. Entsprechend groß war am Dienstag im Hauptausschuss der Diskussionsbedarf: Erst gegen 22.30 Uhr löste sich die Runde auf – nach viereinhalb Stunden Sitzungszeit und einer Abstimmung über jeden einzelnen Posten.

  • Haushaltsberatungen auf der Zielgeraden

    Mi., 05.12.2018

    Schwarz-Grün schraubt Stellenplan hoch: über 200 neue Stellen

     Das Stadthaus 1 in Münster.

    Der Stellenplan der Stadtverwaltung wurde im Haupt- und Finanzausschuss kontrovers diskutiert. Die Verwaltung hat selbst fast 200 neue Stellen vorgeschlagen, das schwarz-grüne Ratsbündnis möchte zusätzlich 30 weitere Stellen schaffen.

  • CDU fordert vom Bürgermeister keine Blockade mehr in Bauverwaltung

    Di., 11.09.2018

    Ton gegenüber Linke wird fordernder

    Die Personalnot im städtischen Bauamt soll durch zwei Neueinstellungen zum Jahreswechsel gestoppt werden.

    CDU-Fraktionschef Ralph Perlewitz begrüßte zwar die Aufweitung des Stellenplans noch in diesem Jahr. Notwendig, so Perlewitz im Hauptausschuss am Montagabend, sei jedoch auch eine strukturelle Umstellung in der Bauverwaltung. Da müsse dringend etwas getan werden, damit sich die Mitarbeiter nicht gegenseitig blockieren, sagte der CDU-Fraktionschef wörtlich. Und in Richtung des Bürgermeisters, der von CDU und FDP bei der Bürgermeisterwahl vor drei Jahren unterstützt wurde, sagte Perlewitz: „Das erwarten wir!“

  • Stellenplan der Gemeindeverwaltung

    Sa., 09.12.2017

    Verstärkung angefordert

    Anderthalb neue Stellen sieht der Haushaltsentwurf für die Gemeindeverwaltung vor.

    Der vom Bürgermeister zur Beratung vorgelegte Haushaltsentwurf sieht die Schaffung von anderthalb neuen Stellen vor.

  • Gemeinderat tagt Montag

    Do., 30.03.2017

    Gemeinderat verabschiedet Haushalt 2017

    Im Haus des Gastes tagt am 3. April der Gemeinderat.

    Verabschiedet werden soll am 3. April vom Gemeinderat der Haushalt 2017 für Lienen samt Stellenplan.

  • Ratssitzung mit Haushaltsverabschiedung

    Fr., 24.02.2017

    Rote Karte für Stellenplan

     

    Insgesamt 2,5 Stellen zusätzlich wollte Bürgermeisterin Karola Voß in der Verwaltung schaffen: im Bürgermeisterbüro, im Personalmanagement und in der Rechnungsprüfung. In der Ratssitzung rannte sie damit vor eine Wand. Auch ein Kompromissvorschlag kam am Mittwochabend nicht an.

  • Stellenplan

    Mi., 14.12.2016

    Trendwende: Stadt baut Personal ab

    Er ist einer der großen Posten im Haushalt und hat unmittelbare Auswirkungen auf die Personalaufwendungen: Der Stellenplan der Stadtverwaltung war am Dienstag Thema in der Haushaltssitzung des Hauptausschusses. Die Zahl der vollzeitberechneten Stellen der Verwaltungsmannschaft soll in 2017 verringert werden.

  • Parteien fordern konkretes Personalkonzept

    Sa., 10.12.2016

    Streit um städtischen Stellenplan

    Der Stellenplan für die Verwaltung hat nicht die Zustimmung von FDP und BMA.

    War es nur ein Missverständnis? „Wir sind immer von einer Personalplanung ausgegangen“, sagte Bürgermeister Dr. Alexander Berger am Donnerstag im Sitzungssaal II. Da hatte die Liste der Redebeiträge über den Stellenplan der Stadtverwaltung im Finanz- und Personalausschuss schon einige Länge.