Sternsingeraktion



Alles zum Schlagwort "Sternsingeraktion"


  • Sternsingeraktion Mecklenbeck 2019

    Di., 15.01.2019

    9100 Euro für Hilfsprojekte in Brasilien und Venezuela

    Kamen zum Nachtreffen im Gustav-Adolf-Haus zusammen: die Mecklenbecker Sternsinger.

    Der Einsatz hat bei regnerischem dunklen Nieselwetter hat sich gelohnt: Zu dieser Ansicht kamen die Mecklenbecker Sternsinger bei ihrem Nachtreffen.

  • St. Martinus zieht Bilanz zur Sternsingeraktion

    Do., 10.01.2019

    Über 22 000 Euro gesammelt

    Diese Sternsinger waren in Schmedehausen unterwegs. Das dort gesammelte Geld (2165,79 Euro) wird an die „Missioneras de Jesus verbo y victima“ in Peru geleitet.

    Seit Stunden fällt ein leichter Sprühregen auf die Straßen Grevens. Die Umhänge sind nass, die Handschuhe durchweicht. Das alles kann Johanna nicht abhalten. Zusammen mit ihren zwei Freundinnen Mia und Emma geht sie zum nächsten Haus.

  • STernsinger in Füchtorf

    Di., 08.01.2019

    In zwölf Bezirken unterwegs

    Nach der Messe ging es für die 30 bunt gewandeten Sternsinger los ins Dorf und den Außenbereich.

    Rund 30 junge Erwachsene der Füchtorfer Landjugend streiften am Sonntag die Gewänder der Heiligen Drei Könige über und sammelten für die Sternsingeraktion, aber auch für den heimischen Marien-Kindergarten.

  • Sternsinger sammeln in Ledde und Tecklenburg 4670 Euro

    Di., 08.01.2019

    Unermüdlicher Einsatz für die Kinder

    Zum Abschluss der Sternsinger-Aktion kamen die Mädchen und Jungen aus Ledde und Tecklenburg in der Ledder Dorfkirche zusammen.

    „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ war das Motto der Sternsingeraktion. Die Mädchen und Jungen aus Tecklenburg und Ledde trafen sich unter diesem Motto zunächst in St. Michael zur Aussendungsfeier. 48 Kinder und 16 Erwachsene aus den beiden Ortsteilen waren dann unterwegs, um den Segen zu den Menschen an die Haustür zu bringen und für Kinder in Peru zu sammeln. 4670 Euro kamen zusammen.

  • Sternsingeraktion 2019

    Mo., 07.01.2019

    . . .weil‘s am Ende glücklich macht!

    Zahlreiche Sternsingergruppen machten sich nach den Aussendungsgottesdiensten auf den Weg in die Orte. Dabei ging es oft fröhlich zu. So zum Beispiel, als die Majestäten Jolina (13), Noemi (11) und Elias (11) mit den ehemaligen Sternsingern Heiko Weltermann und Peter Holthaus einen spontanen Chor aufmachten.

    Warum sie sich als Sternsinger engagieren, wollte Tobias Tiedeken im Aussendungsgottesdienst von den zahlreichen „Königen“ wissen: Und obwohl es mehrere sehr begründete Antwortmöglichkeiten gab, strömten fast alle zu dem Schild, auf dem stand: „Sternsingen ist cool, weil‘s am Ende alle glücklich macht.“

  • Gemeindetreffen im Pfarrheim sehr gut besucht

    Mo., 07.01.2019

    Viel bewegt in Hansell

    Das Gemeindetreffen im Hanseller Pfarrheim war sehr gut besucht: Henrika Lülf und Kilian Pelz (kl. Foto) übernahmen den musikalischen Part.

    Sehr gut besucht war das Gemeindetreffen im Hanseller Pfarrheim, wo auch auf die Sternsingeraktion geblickt wurde: 17 Kinder und Jugendliche beteiligten sich an der Aktion. „Es wurde der stolze Betrag von 1270 Euro gesammelt“, freute sich Margret Schollbrock. Sie lobte das große Engagement aller an der Aktion Beteiligten.

  • Sternsinger in Hohenholte

    Mo., 07.01.2019

    Rund 400 Haushalte besucht

    18 Jungen und Mädchen zogen von der St.-Georg-Kirche in das Dorf und die umliegenden Bauerschaften, um den Menschen den Segen für das neue Jahr zu bringen.

    Der Samstag stand in Hohenholte ganz im Zeichen der Sternsingeraktion.

  • Sternsingeraktion in Albersloh

    Mo., 07.01.2019

    Sternsingen sorgt für ein gutes Gefühl

    In der Mittagszeit wurden Linus, Greta und Judith (vorne v.l.) von Benno und Christina Rehbaum mit Pizza bewirtet. In Albersloh waren es insgesamt 34 Sternsinger, die sich nach dem Aussendungsgottesdienst auf den Weg für die gute Sachen machten.

    Auch der Nieselregen konnte die Sternsinger nicht davon abhalten, sich für die Aktion „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ auf den Weg zu machen.

  • Sternsinger sammeln 16 300 Euro

    So., 06.01.2019

    Ein „voller Erfolg“

    Die vielen Sternsinger kamen am Freitag zunächst zum Aussendegottesdienst in der St.-Margareta-Kirche zusammen.

    Weit mehr Geld als in den vergangenen Jahren ist bei der ökumenischen Sternsingeraktion in Lengerich zusammengekommen. 16 300 Euro wurden gespendet, eine Summe, die Kindern in Peru und Venezuela zugute kommen soll.

  • Sternsingeraktion

    So., 06.01.2019

    Nicht alle Haushalte besucht

    Robert Feldhues, Bastian Alexander und Jasper Paul (großes Foto, v. l.) spendeten auch in der Bäckerei Notarp den Segen. Ann-Christin Heßling, Marie-Theres Heßling und Karin Averbeck freuten sich. Fotos: Stephan Ohlmeier

    Ungeachtet des miesen Wetters zogen am Wochenende die Sternsinger durch Warendorf und die Ortsteile, um für Kinder in Not zu sammeln. Doch die Kirchengemeinden, die die Sternsingeraktion Jahr für Jahr organisieren, haben zunehmend Probleme, Kinder zu finden, die sich für die gute Sache engagieren.