Steuerflucht



Alles zum Schlagwort "Steuerflucht"


  • «Paradise Papers»

    Di., 07.11.2017

    Brüssel drückt gegen Steuerflucht aufs Tempo

    Thema «Paradise Papers»: EU-Finanzkommissar Pierre Moscovici (l.) im Gespräch mit Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna.

    Die Empörung über internationale Steuerflucht ist groß. Nun werden Befürchtungen laut, dass es die Politik an Konsequenzen fehlen lässt.

  • Jahreswechsel

    So., 25.12.2016

    Walter-Borjans: Mehr tun gegen Steueroasen und Steuerflucht

    Der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans hat weitere Maßnahmen gegen Steuerflucht und Steuerhinterziehung gefordert. «Ich bin sicher, dass ein konsequenteres Vorgehen gegen Steueroasen im Ausland und im Inland mindestens zehn Milliarden Euro Mehreinnahmen zugunsten des Fiskus hierzulande einbringen würde», sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Das Geld könne man auch für die Entlastung geringer und mittlerer Einkommen einsetzen. 2016 sei ein sehr erfolgreiches Jahr gewesen - «für Steuerfahnder, nicht für die Hinterzieher und Trickser». Betrüger müssten jederzeit damit rechnen, entdeckt zu werden. Trotzdem sei noch viel zu tun.

  • NRW

    Do., 15.09.2016

    11-Punkte-Plan gegen Steuerflucht von Konzernen

    Sigmar Gabriel gestikuliert im Bundestag.

    Der «Fall Apple» sorgt in der EU-Kommission und unter den europäischen Finanzministern für zusätzlichen Schwung im Kampf gegen Steuertricks. Eine Agenda für faire Besteuerung von Multis legt auch die SPD vor - mit teils bekannten Forderungen.

  • Schlaglichter

    Do., 15.09.2016

    Gabriel und NRW mit 11-Punkte-Plan gegen Steuerflucht von Konzernen

    Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Kampf gegen Steuerflucht internationaler Konzerne vorantreiben. Vor dem Hintergrund des Streits der EU-Kommission mit dem US-Konzern Apple über Milliarden-Steuerzahlungen legte Gabriel zusammen mit dem nordrhein-westfälischen Finanzminister Norbert Walter-Borjans einen 11-Punkte-Plan für «eine faire Unternehmensbesteuerung in Deutschland und Europa» vor. Darin wird gefordert, kreative Steuergestaltung transnationaler Konzerne wirksam zu bekämpfen.

  • Finanzen

    Fr., 15.04.2016

    G20 wollen Steueroasen das Wasser abgraben

    Panama stand zuletzt weltweit in der Kritik, als Praktiken zur Steuervermeidung Hunderttausender Briefkastenfirmen enthüllt wurden.

    Die «Panama Papers» haben im Kampf gegen Briefkastenfirmen und Steuerflucht ein neues Bewusstsein geschaffen - das wollen die G20 nutzen. Steuerparadiese sollen ihren Reiz verlieren, Hintermänner ihre Anonymität. Bis dahin ist der Weg allerdings noch weit.

  • Steuern

    Mo., 11.04.2016

    Labour: Großbritannien im Zentrum des Steuerskandals

    Der britische Premierminister David Cameron.

    Bei einer Parlamentsdebatte muss sich David Cameron kritischen Fragen zum Thema Steuerflucht stellen. Oppositionsführer Jeremy Corbyn fordert eine unabhängige Untersuchung.

  • Banken

    So., 03.04.2016

    Briefkastenfirmen: EU-Politiker fordert Strafen für Banken

    «Es ist eine Schande, dass wir im Kampf gegen die elendige Steuerflucht auf solche Datenlecks angewiesen sind», sagt der Grünen EU-Politiker Sven Giegold zu den Enthüllungen durch die «Panamapapers».

    Brüssel (dpa) - Der Grünen-Europapolitiker Sven Giegold fordert nach Medienenthüllungen über Briefkastenfirmen in mehreren Steueroasen mehr Transparenz in diesem Bereich.

  • EU

    Di., 06.10.2015

    EU-Minister wollen mehr Transparenz bei Steuer-Deals

    Luxemburg (dpa)- Die EU-Finanzminister wollen über den Kampf gegen Steuerflucht und Steuervermeidung beraten. Nach dem Willen der luxemburgischen EU-Ratspräsidentschaft sollen sich die Ressortchefs auf einen Gesetzesvorschlag einigen, wonach sogenannte Steuer-Vorbescheide für Unternehmen untereinander ausgetauscht werden. Ziel ist es, in diesem Bereich für mehr Transparenz zu sorgen. Tax-Rulings waren in die Kritik geraten, da sie es vor allem Großunternehmen ermöglichen, ihre Steuerlast zu drücken. Weiteres Thema des Treffens: die hohen Kosten für die Flüchtlingsaufnahme.

  • Steuern

    Mi., 22.04.2015

    NRW drängt auf Schritte gegen Steuerflucht von Konzernen

    Internationale Konzerne können legal Steuern umgehen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) fordert von der Bundesregierung ein schärferes Durchgreifen gegen internationale Konzerne, die in Deutschland die Steuer umgehen. Die Bundesregierung habe zugesagt, das Thema in diesem Jahr zu klären, sagte Walter-Borjans am Mittwoch in Düsseldorf. Bislang setze der Bundesfinanzminister aber offenbar auf Fortschritte in internationalen Verhandlungen. Wenn dort nichts passiere, werde NRW über den Bundesrat oder den Vermittlungsausschuss auf nationale Schritte dringen.

  • Finanzen

    Mo., 09.02.2015

    G20: Schäuble will Fortschritte im Kampf gegen Steuerflucht

    Finanzen : G20: Schäuble will Fortschritte im Kampf gegen Steuerflucht

    Istanbul (dpa) - Die Bundesregierung dringt in der G20-Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer auf rasche Fortschritte im Kampf gegen Steuerflucht. Man wolle «das Momentum, das wir in den letzten Jahren erreicht haben, weiter voranbringen», sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble.