Steuerhinterziehung



Alles zum Schlagwort "Steuerhinterziehung"


  • Kriminalität

    Do., 27.02.2020

    Durchsuchungen wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe

    Hagen (dpa/lnw) - Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung in Millionenhöhe haben Ermittler in Nordrhein-Westfalen Spielhallen, Privatwohnungen, eine Firma und eine Steuerfachkanzlei in acht Städten durchsucht. Bei der Aktion am Donnerstag in 16 Objekten sei eine größere Geldsumme in Kunststoffkisten lagernd entdeckt und beschlagnahmt worden, teilte die Polizei Hagen in einer ersten Bilanz mit. Außerdem stellten die Beamten drei Autos sicher. Bereits 2018 habe es einen landesweiten Zugriff wegen manipulierter Spielautomaten gegeben. Bei den Ermittlungen hätten sich Hinweise auf weitere Manipulationen ergeben. An dem neuen Einsatz in Gevelsberg, Sprockhövel, Schwelm, Ennepetal, Düsseldorf, Mettmann, Witten und Oberhausen seien insgesamt über 150 Ermittler beteiligt gewesen.

  • Albachtener Gespräch zum Thema Wirtschaftskriminalität

    So., 09.02.2020

    875 Million Euro gingen dem Fiskus 2016 durch die Lappen

    Entspannte Mienen beim Referenten und den Gastgebern vom Verein Musik-Kultur Albachten (v.l.): Ferdinand Lenfers, Staatsanwalt Lars Colberg, Holger Wigger und Manfred Rösmann.

    Das Thema war spannend, der Referent ein Kenner der Materie: Um Finanzbetrug und Steuerhinterziehung ging es bei der jüngsten Ausgabe der Albachtener Gespräche.

  • Kampf gegen Steuerbetrug

    Do., 06.02.2020

    Verbraucher bei Bonpflicht uneinig: Knappe Mehrheit dagegen

    In einem Café liegt neben einer Tasse eine Quittung.

    Quittungen für Kleckerbeträge beim Bäcker oder in der Apotheke? Viele Bundesbürger lehnen die Bonpflicht ab - vor allem aus Umweltgründen. Doch auch die Gruppe der Befürworter ist relativ groß. Und digitale Alternativen zur Papierquittung stoßen auf Skepsis.

  • Knappe Mehrheit dagegen

    Do., 06.02.2020

    Verbraucher bei Bonpflicht gespalten

    Seit rund einem Monat gibt es für jedes Brötchen und jedes Bier am Kiosk einen Kassenzettel.

    Quittungen für Kleckerbeträge beim Bäcker oder in der Apotheke? Viele Bundesbürger lehnen die Bonpflicht ab - vor allem aus Umweltgründen. Doch auch die Gruppe der Befürworter ist relativ groß. Und digitale Alternativen zur Papierquittung stoßen auf Skepsis.

  • Ermittlungsverfahren läuft

    Do., 30.01.2020

    Verdacht auf Steuerhinterziehung: Durchsuchungen bei Gauland

    Alexander Gauland ist Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion.

    Gegen AfD-Fraktionschef Alexander Gauland wird wegen möglicher Steuerhinterziehung ermittelt. Der Bundestag hat seine Immunität aufgehoben. Gauland, der am Vorabend noch an einem Empfang seiner Fraktion in Berlin teilnahm, fehlte bei der Abstimmung im Plenum.

  • Parteien

    Do., 30.01.2020

    Durchsuchungen bei Gauland: Verdacht auf Steuerhinterziehung

    Berlin (dpa) - Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung ist die Wohnung von AfD-Fraktionschef Alexander Gauland in Potsdam durchsucht worden. Wie ein Fraktionssprecher bestätigte, hielt sich Gauland wegen einer Erkältung nicht im Plenum des Bundestages auf, sondern war zuhause, als die Beamten anrückten. Kurz zuvor hatte der Bundestag Gaulands Immunität aufgehoben und damit zugleich die Polizeiaktion genehmigt. Angeordnet hatte diese die Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main.

  • Parteien

    Do., 30.01.2020

    Durchsuchungen bei Gauland: Verdacht auf Steuerhinterziehung

    Berlin (dpa) - Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Durchsuchungen bei AfD-Fraktionschef Alexander Gauland angeordnet. Dabei geht es um Meldeanschriften des Politikers in Frankfurt am Main und in Brandenburg. Kurz zuvor hatte der Bundestag die Immunität Gauland aufgehoben und damit zugleich die Polizeiaktion genehmigt. Gauland bestätigte der «taz», dass seine Wohnung in Potsdam durchsucht wurde. Es gehe um eine Summe im fünfstelligen Bereich und um mögliche Fehler bei der gemeinsamen Veranlagung mit seiner Ehefrau.

  • Dieselbetrug

    Di., 14.01.2020

    Staatsanwaltschaft klagt weitere VW-Mitarbeiter an

    Bei der Anklage wird drei VW-Beschäftigten ein direktes «täterschaftliches Handeln» vorgehalten. Drei andere sollen laut Staatsanwaltschaft Beihilfe geleistet haben.

    Schwerer Betrug an Kunden und Behörden durch «Dieselgate» - wegen dieses Vorwurfs ist schon Ex-VW-Konzernchef Winterkorn angeklagt. Nun legen die Ermittler gegen eine Gruppe weiterer Verdächtiger nach.

  • Einführung der Bon-Pflicht

    Fr., 10.01.2020

    Modernisierung am Marktstand

    Fischhändler Sebastian Bussmeyer ist erster Vorsitzender der Marktbeschicker auf dem Domplatz.

    Auch auf dem Wochenmarkt sind Bons weitgehend Pflicht geworden – ein ganzer Systemwechsel ist das aber nicht. Denn die meisten Händler haben auch bisher schon Papierquittungen ausgeteilt.

  • Prozesse

    Mi., 04.12.2019

    Prozess: Detmolder «Führerscheinkönig» bestreitet Vorwürfe

    Rolf Herbrechtsmeier guckt vom Steuer eines Wagens und zeigt EU-Führerscheine.

    Detmold (dpa) - Mit der zweistündigen Verlesung der Anklage hat am Mittwoch der Prozess um den selbst ernannten «Führerscheinkönig» von Detmold begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 51-jährigen Rolf Herbrechtsmeier und seiner Frau (44) Betrug und Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit EU-Führerscheinen aus England vor. In Hunderten von Fällen soll das Paar Geld von Autofahrern aus ganz Deutschland eingesammelt haben, die zuvor ihren Führerschein verloren hatten.