Steuerrabatt



Alles zum Schlagwort "Steuerrabatt"


  • Klima

    Di., 05.11.2019

    FDP rechnet mit Klagen wegen Mehrwertsteuer-Senkung bei Bahn

    Berlin (dpa) - Der mit dem Klimapaket beschlossene Steuerrabatt für Bahntickets dürfte aus Sicht der FDP im Bundestag zum Fall für die Gerichte werden - weil etwa Busunternehmen klagen könnten. «Bei einem derartigen Aktionismus sind Klagen der anderen Verkehrsträger bereits programmiert», sagte FDP-Verkehrspolitiker Bernd Reuther der dpa. Vor allem Fernbus-Unternehmen wie Flixbus sind unzufrieden damit, dass sie nicht ebenso profitieren. «Die Bundesregierung biegt sich die Mehrwertsteuersenkung bei der Bahn so hin, wie sie es braucht», sagte Reuther.

  • Bundesratsbeschluss

    Fr., 23.11.2018

    Steuerfreiheit für Jobticket, Steuerrabatt für E-Dienstwagen

    Mit der Steuerfreiheit von Jobtickets will der Gesetzgeber künftig die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für den Weg zur Arbeit fördern.

    Der Bundesrat hat Gesetzesänderungen beschlossen, die Unternehmen zur Förderung umweltfreundlicher Verkehrsmittel anregen sollen: So wird das Jobticket steuerfrei und Elektroautos und Hybridfahrzeuge werden als Dienstwagen steuerlich begünstigt.

  • Öko-Institut

    Mo., 13.08.2018

    Steuerrabatt für Gemüse und lange Bahnreisen gefordert

    Frisches Obst und Gemüse: Umweltexperten empfehlen eine Vergünstigung pflanzlicher Lebensmittel.

    Berlin (dpa) - Fleisch und Milch teurer, Gemüse und Bahnfahrten billiger: Rund 50 Jahre nach Einführung der Mehrwertsteuer fordern im Umweltschutz engagierte Wissenschaftler eine klimafreundliche Reform.

  • Umwelt

    Mo., 13.08.2018

    Umweltschützer fordern Steuerrabatt für Gemüse

    Berlin (dpa) - Fleisch und Milch teurer, Gemüse und Bahnfahrten billiger: Rund 50 Jahre nach Einführung der Mehrwertsteuer fordern im Umweltschutz engagierte Wissenschaftler eine klimafreundliche Reform. «Wie wäre es, wenn du den Mehrwertsteuersatz für tierische Produkte auf 19 Prozent erhöhst und gleichzeitig eine Vergünstigung pflanzlicher Lebensmittel ermöglichst?», heißt es in einem Papier des Öko-Instituts, das als Brief an die Mehrwertsteuer formuliert ist. So würden relativ klimafreundliche Nahrungsmittel günstiger, eher klimaschädliche Produkte teurer.

  • Prozesse

    Mi., 17.12.2014

    Gericht kippt Steuerrabatt für Firmenerben - Aber Ausnahmen möglich

    Karlsruhe (dpa) – Firmenerben müssen sich auf strengere Regeln bei der Erbschaftsteuer einstellen. Das Bundesverfassungsgericht kippte die seit 2009 geltende großzügige Verschonung von Betriebsvermögen bei der Erbschaftsteuer. Die Karlsruher Richter gaben dem Gesetzgeber bis Ende Juni 2016 Zeit für eine Neuregelung. Sie betonten aber, dass kleinere und mittlere Betriebe auch in Zukunft zum Teil oder vollständig von der Steuer befreit werden dürfen. Finanzminister Wolfgang Schäuble begrüßte das Urteil und sagte, die geforderten Neuregelungen würden «so zügig wie möglich» umgesetzt.

  • Prozesse

    Mi., 17.12.2014

    Gericht kippt Steuerrabatt für Firmenerben

    Urteilsverkündung in Karlsruhe: Die Steuerprivilegien für Firmenerben sind in ihrer derzeitigen Form verfassungswidrig. Foto: Uwe Anspach

    Karlsruhe (dpa) - Firmenerben müssen sich auf strengere Regeln bei der Erbschaftsteuer einstellen. Das Bundesverfassungsgericht kippte die seit 2009 geltende großzügige Verschonung von Betriebsvermögen bei der Erbschaftsteuer aus mehreren Gründen (Aktenzeichen: 1 BvL 21/12). Die Karlsruher Richter gaben am Mittwoch dem Gesetzgeber bis Ende Juni 2016 Zeit für eine Neuregelung.

  • Prozesse

    Mi., 17.12.2014

    Gericht kippt Steuerrabatt für Firmenerben

    Der Vizepräsident des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts, Ferdinand Kirchhof. Foto: Uwe Anspach

    Karlsruhe (dpa) - Firmenerben müssen sich auf strengere Regeln bei der Erbschaftsteuer einstellen. Das Bundesverfassungsgericht kippte die seit 2009 geltende großzügige Verschonung von Betriebsvermögen bei der Erbschaftsteuer aus mehreren Gründen (Aktenzeichen: 1 BvL 21/12).

  • Welt

    Do., 12.01.2012

    Urteil: Gesenkte Mehrwertsteuer an Gast weitergeben

    Wuppertal (dpa) - Hat ein Gast vor der Steuersenkung für Hotels einen festen Übernachtungspreis mit der Herberge vereinbart, steht ihm der volle Steuerrabatt zu. Das hat das Wuppertaler Landgericht entschieden.