Steuerstrafverfahren



Alles zum Schlagwort "Steuerstrafverfahren"


  • Leute

    Do., 27.06.2019

    Ermittlungen gegen Alfons Schuhbeck

    München (dpa) - Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung gegen den Münchner Star-Koch Alfons Schuhbeck. «Die Staatsanwaltschaft München hat ein Steuerstrafverfahren gegen den Münchner Gastronomen und Unternehmer Alfons Schuhbeck eröffnet und in diesem Zusammenhang Geschäftsräume durchsucht», heißt es in einer Mitteilung, die ein Sprecher von Schuhbeck veröffentlichte. «Ich werde sehr eng und sehr offen mit den Behörden zusammenarbeiten, um alle Vorwürfe zu entkräften», wird der 70-Jährige darin zitiert.

  • Kampf gegen Steuerbetrug

    Mi., 24.04.2019

    «Panama Papers»: Rund 150 Steuerstrafverfahren laufen

    Im Jahr 2016 hatte ein internationales Medien-Netzwerk mit den «Panama Papers» Finanzströme in der mittelamerikanischen Steueroase enthüllt.

    Die «Panama Papers» haben einen gigantischen Datenberg über Briefkastenfirmen erbracht. Ein Kasseler Sonderteam hat bisher nur einen kleinen Teil gesichtet - und ist dennoch optimistisch. Die steuerlichen Mehreinnahmen halten sich aber in Grenzen.

  • Finanzen

    Mi., 24.04.2019

    «Panama Papers» - Rund 150 Steuerstrafverfahren laufen

    Frankfurt/Main (dpa) - Im Zuge der Enthüllungen der «Panama Papers» sind in rund 150 Fällen Steuerstrafverfahren eingeleitet oder laufende Verfahren unterstützt worden. Die Steuermehreinnahmen lägen bundesweit bei 4,2 Millionen Euro, sagte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer. Vor drei Jahren hatte ein internationales Mediennetzwerk Details über Briefkastenfirmen in Panama enthüllt. Dadurch waren weltweit Politiker, Geschäftsleute und Prominente unter Druck geraten. Im Kampf gegen Geldwäsche und Steuerbetrug hatte das Bundeskriminalamt im Sommer 2017 die «Panama Papers» angekauft.

  • Fußball

    Fr., 01.03.2019

    Bewährung von Uli Hoeneß abgelaufen

    Augsburg (dpa) - Uli Hoeneß ist endgültig wieder ein freier Mann. Das Landgericht Augsburg hat im Steuerstrafverfahren gegen den Präsidenten des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München die zur Bewährung ausgesetzte Reststrafe erlassen. Die Entscheidung sei rechtskräftig, teilte das Gericht mit. Der mittlerweile 67 Jahre alte Hoeneß war nach einer Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe 2014 vom Landgericht München II zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Wegen guter Führung wurde er 2016 vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen.

  • Präsident FC Bayern München

    Fr., 01.03.2019

    Bewährung abgelaufen: Hoeneß ist wieder ein freier Mann

    2019 feiert der FC Bayern München seinen 119. Geburtstag - und am 1. März ist die Bewährung von Uli Hoeneß abgelaufen. Der Vereinspräsident (r) und Karl-Heinz Rummenigge pusten die Kerzen auf einer Torte aus.

    Augsburg (dpa) - Uli Hoeneß ist endgültig wieder ein freier Mann. Das Landgericht Augsburg hat im Steuerstrafverfahren gegen den Präsidenten des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München die zur Bewährung ausgesetzte Reststrafe erlassen.