Steverstadt



Alles zum Schlagwort "Steverstadt"


  • Geboren am 1. Januar 2000

    Mi., 03.01.2018

    Das „Millennium-Baby“ wird 18

    18 Jahre später: Marta Hülsbusch und ihre Eltern Stefanie und Werner stöbern in den Erinnerungen an ihre Geburt am Morgen des 1. Januar 2000 – damals noch im St.-Marien-Hospital.

    Marta Hülsbusch erblickte am 1. Januar 2000 als erstes Kind – nicht nur in der Steverstadt sondern im gesamten Kreis Coesfeld – im neuen Jahrtausend das Licht der Welt. Am Montag feierte sie ihren 18. Geburtstag. Grund genug, mit den Eltern in alten Erinnerungen zu stöbern.

  • Urlaub in der Steverstadt

    Fr., 25.08.2017

    Perlen, die es zu entdecken gilt

    Monika und Norbert Heitkamp begrüßen im Sommer vor allem Radtouristen und Tagesausflügler.

    Sommergäste in Lüdinghausen oder Seppenrade schätzen vor allem die Natur, radeln gerne und genießen auch so manche „Münsterländer Eigenart“. Dazu gehört auch eine gewisse „Langsamkeit“.

  • Rund 80 Kindergartenplätze fehlen

    So., 29.01.2017

    Kita auf Supermarkt-Dach wäre schneller machbar

    Erläuterte  die Kindergartenbedarfsplanung: Matthias Kortendieck.

    Die Bedarfsermittlung des Kreisjugendamtes hat es bereits im Herbst deutlich gemacht: In Lüdinghausen fehlen in naher Zukunft rund 80 Kindergartenplätze. In den Augen der Stadt hätte das Kino-Projekt mit angegliedertem Kindergarten auf dem Gelände neben Bruno Kleine einige Vorteile.

  • Vernunft statt Gefühl

    Fr., 11.09.2015

    Flüchtlinge in der Steverstadt

    In den Medien scheint es derzeit kein anderes Thema mehr zu geben als die vielen Tausend Flüchtlinge, die sich auf den Weg nach Europa und vor allem nach Deutschland machen. Wir sehen Bilder, die zu Tränen rühren. Bilder, die bei manchen aber auch Ängste auslösen. Bei anderen gar blanken Hass. Letzteres gehört in die Mottenkiste der Geschichte und muss mit aller Härte geahndet werden. Die Ängste der Menschen aber sollten von der Politik ernst genommen werden. Die schiere Masse der Asylsuchenden lässt sich manchen fragen, wo das alles enden soll. Ein Frage, die sich nicht mit Emotionen, sondern nur mit Fakten beantworten lässt. Lüdinghausens Integrationsbeauftragter, Sekou Toure, ist genau deswegen so ein Glücksfall für die Steverstadt. Er kümmert sich mit all seiner Energie und Erfahrung um die Flüchtlinge, aber immer auch mit dem Blick der Vernunft. Gut so.

  • DRK-Kleiderkammer im Großeinsatz

    Sa., 05.09.2015

    Etwas Warmes braucht der Mensch

    Sabine Schürjan (5.v.r.) ist die gute Seele der DRK-Kleiderkammer. Hier können sich auch Flüchtlinge versorgen, die in Lüdinghausen leben. Bei der Warenannahme gestern im DRK-Haus stapelten sich die Tüten mit Kleidung (rechts).

    Der nahende Herbst macht sich auch schon in der Steverstadt bemerkbar. Es wird ungemütlicher draußen, und damit rückt auch das Angebot der DRK-Kleiderkammer noch mehr in den Fokus.

  • Steverstadt kam glimpflich davon

    So., 26.07.2015

    Sturm: Wehr rückt drei Mal aus

    Günter Weide 

    Mit einem blauen Auge kam die Steverstadt diesmal davon. Der letzte Sommersturm zu Pfingsten vergangenen Jahres sorgte in der Steverstadt für enorme Schäden. Das Unwetter, das am Samstag über Lüdinghausen hinwegzog, hinterließ zwar ebenfalls Spuren. Die waren jedoch nicht vergleichbar mit den Folgen, die der Wind im Juni vergangenen Jahres angerichtet hatte. Drei Mal, so berichtete Stadtbrandmeister Günter Weide auf Anfrage der Westfälischen Nachrichten, musste die Lüdinghauser Wehr am Samstag ausrücken, insgesamt hatten die Wehren im Kreisgebiet 89 Einsätze, hieß es seitens der Kreisleitstelle.

  • Verein „Näpfchen sucht Futter“ gegründet

    Do., 18.06.2015

    Wenn der beste Freund zu teuer wird

    Bianca Strotmann und ihr Labrador Charlie: die Lüdinghauserin möchte mit ihrem Verein Tierbesitzer in Notlagen unterstützen.

    Armut – ein gesellschaftliches Thema, das auch vor den Toren der Steverstadt nicht halt macht. Die ständig steigende Kundenzahl der Lüdinghauser Tafel liefert den traurigen Beweis. Doch was passiert eigentlich, wenn Menschen das Futter oder auch die Arztrechnung für ihr Haustier nicht mehr zahlen können?

  • Investor plant Kino und Supermarkt

    Sa., 28.02.2015

    „Star Wars“ in der Steverstadt

    Die Fläche neben dem Modehaus Bruno Kleine könnte bald bebaut sein: Ein Lüdinghauser Investor möchte dort ein Kino mit fünf Sälen sowie einen Rewe-Supermarkt realisieren.

    Die neueste Episode des Science-Fiction-Epos „Star Wars“ in 3D in Lüdinghausen – das muss kein Traum bleiben. Ende 2016 soll der Streifen in die Kinos kommen – und könnte dann auch in Lüdinghausen über die Leinwand laufen. Das zumindest kann sich Bauunternehmer Bernhard Austrup gut vorstellen. Er will an der Konrad-Adenauer-Straße neben dem Textiler Bruno Kleine kräftig investieren – immerhin zwischen sieben und zehn Millionen Euro.

  • Jazz live

    So., 25.01.2015

    Tommy Schneller ist allererste Sahne

    Die Tommy Scheller Band

    Die „Tommy Schneller Band“, eine Formation, die in der Steverstadt bereits viele Freunde hat und im Rahmen der Reihe „Jazz Live“ zu Gast war, begeisterte die Besucher am Freitagabend.

  • Schwester Jeanne Devos wendet sich in einem Brief an die Indienhilfe

    Fr., 19.12.2014

    „Danke für Ihre Solidarität!“

    In einem persönlichen Brief dankt jetzt Schwester Jeanne Devos im Namen der von ihr gegründeten Hilfsorganisation „National Domestic Workers Movement“ für die weiterhin große Unterstützung durch Spenden aus der Steverstadt: