Stichstraße



Alles zum Schlagwort "Stichstraße"


  • Endausbau

    Do., 10.10.2019

    Am Brinker Kreuz wird endgültig ausgebaut

    Der Endausbau der Straße Am Brinker Kreuz soll im Frühjahr beginnen.

    Gute Nachrichten für die Bewohner an der Stichstraße Am Brinker Kreuz: Der Stadtrat hat den Endausbau beschlossen. Dieser soll im Frühjahr 2020 beginnen und in etwa zwei Monaten abgeschlossen sein. Das erste Grundstück im Baugebiet wurde im Juli 2015 verkauft.

  • Baugebiet Königskamp: Teil-Endausbau und Grundstücksvergabe im 3. Abschnitt

    Do., 26.09.2019

    Zeit für die Wohnstraße

    Licht am Ende des Tunnels für die Anwohner der Stichstraße im Baugebiet Königskamp: Der Endausbau ihrer Wohnstraße soll vor der Ringstraße und auch schon bald erfolgen.

    Die Geduld jener Anwohner im Baugebiet Königskamp, deren Häuser schon lange fertig und bezogen sind und die zusammen an der kleinen Stichstraße liegen, soll nicht weiter strapaziert werden. Obwohl nun das Projekt „Königskamp III“ vor der baulichen Umsetzung steht, soll für jene Stichstraße nun bald der Endausbau erfolgen.

  • Straßensanierung in Telgte

    Fr., 29.03.2019

    Kosten mehr als doppelt so hoch

    Insgesamt 69 Anlieger des Kolpingweges und zweier angrenzender Stichstraßen haben einen Forderungskatalog an den Rat geschickt. Denn eine Steigerung von rund 250 Prozent bei den Sanierungskosten – gegenüber einer Aussage von vor sechs Jahren – wollen sie nicht einfach so hinnehmen.

    Die Anwohner des Kolpingweges und zweier angrenzender Stichstraßen sind entsetzt über die Höhe der Kosten der geplanten Straßensanierung. Sie haben einen Forderungskatalog an die Stadt geschickt. Gefordert werden mehr Transparenz und die Aufschlüsselung der Kosten.

  • Straßenendausbau an der Amtmann-Daniel-Straße

    Di., 09.10.2018

    Stichstraße wird gepflastert

    Andre Göcke vom Tiefbauamt der Gemeinde begutachtet den Fortschritt der Arbeiten an der Stichstraße. Auf einer circa 500 Quadratmeter großen Fläche wird ein neuer Straßenbelag aufgebracht.

    Die Stichstraße ist in drei Teile geteilt: Auf dem ersten ist mit Asphalt bedeckt, auf dem zweiten fehlt die Oberdecke, auf dem dritten liegen Pflastersteine. Denn die Gemeinde lässt einen neuen Straßenbelag verlegen. Das stellte sich als nicht so einfach heraus, wie gedacht.

  • Anwohner im Dorffeld um Sicherheit und Lebensqualität besorgt

    Mi., 20.06.2018

    Wohnstraße als Piste missbraucht

    Die Nachbarn an der Verbindung zwischen Dorffeld und „Komponistenviertel“ sind um die Sicherheit der Kinder besorgt und beklagen das „rücksichtslose Verhalten“ einiger Autofahrer.

    Nachbarn im Wohngebiet Dorffeld klagen über zunehmenden und schnellen Durchfahrtverkehr seitdem ihre Stichstraße zum benachbarten Wohngebiet geöffnet wurde. Aus Sicht der Gemeinde handelt es sich allerdings um einen „subjektiven Eindruck“. Im Zuge einer Einwohnerversammlung soll die Situation geklärt werden.

  • Viele Stellplätze für Gastparker

    Mi., 14.03.2018

    Endausbau von Winkel und Winterskamp

    Rotes Pflaster, im grauen Farbwechsel an den Einmündungen zu den Stichstraßen, einige Straßenbäume (Wildbirne), zahlreiche Stellflächen für Gastparker – auf diesen kurzen Nenner lassen sich die Planungen für den Endausbau der Gebiete Im Winkel und Winterskamp (Eggerode) bringen. Als Straßenbeleuchtung sollen LED-bestückte Laternen zum Einsatz kommen, die den Lichtfall nicht gegen die Häuser richten. Der Vorschlag, die Fahrbahnen im Hinblick auf spielende Kinder zu teeren, konnte sich nicht durchsetzen. Im Baugebiet Im Winkel ist zudem hinter der Trafostation ein Spielplatz vorgesehen. Auch eine Abbindung der Straße in Richtung Tennisplatz soll bei der bevorstehenden Anwohnerversammlung (Termin laut Bürgermeister Franzbach noch im April) erörtert werden. Im Winterskamp sollen die Anwohner ebenso zu den Details gehört werden.

  • Beleuchtung am Grünen Grund

    Fr., 01.12.2017

    13 Widersprüche

    André Kintrup 

    Die Anwohner der Stichstraßen, die vom Grünen Grund abgehen, haben jetzt Rechnungen von der Stadt bekommen für die jüngst installierten Ellipse-Leuchten in ihren Straßen. Wie berichtet, handelt es sich dabei um gebrauchte Straßenlaternen, die die abgängigen Pilzleuchten ersetzen sollen.

  • Ehemalige Friedhofserweiterungsfläche

    Di., 17.10.2017

    Grundstücke gegen Höchstgebote

    Auf dieser Grünfläche werden bald Einzel- und Mehrfamilienhäuser errichtet.

    Die Fläche wird in elf Grundstücke unterteilt. Erreicht werden diese über eine Stichstraße, die von der Hauptzufahrt des Wohngebiets „Am Habichtsbach“ abzweigt und im nördlichen Bereich an die Straße des bereits bestehenden Wohngebiets angebunden wird.

  • „Nördlich des Eickendorfer Weges“

    Fr., 29.09.2017

    Wohnen in „Bangerens Kämpken“

    Noch ist die Stichstraße zum neuen, kleinen Baugebiet „Nördlich des Eickendorfer Weges“ im Bau. Der Straßenname steht mit „Bangerens Kämpken“ aber bereits fest.

    Eine Stichstraße führt zum neuen Baugebiet „Nördlich des Eickendorfer Weges“. Der Straßenname steht bereits fest.

  • Neue Straßenbezeichnungen

    Fr., 02.12.2016

    Grabkowsky und Gleis-Preister als neue Namensgeber

    Volker Grabkowsky

    Der Verkehrsausschuss hat am Mittwochabend die Vergabe mehrerer neuer Straßennamen im Stadtgebiet beschlossen.