Stichwahl



Alles zum Schlagwort "Stichwahl"


  • Kehrt Lagerwahlkampf zurück?

    Fr., 11.01.2019

    Oberbürgermeister-Wahl: Verzicht auf Stichwahl hätte weitreichende Folgen

    Die Oberbürgermeisterwahl war bislang die einzige, bei der das Land die Möglichkeit einer Stichwahl bewusst ausgeschlossen hat. Markus Lewe (M.) siegte 2009 mit 49,5 Prozent gegenüber Wolfgang Heuer (r.), der 45,4 Prozent erhielt.

    2020 findet die nächste Oberbürgermeister-Wahl statt. Das NRW plant, die Möglichkeit einer Stichwahl abzuschaffen. Sprich: Wer im ersten Wahlgang die meisten Stimmen hat, hat gewonnen. Was bedeutet das für Münster?

  • Abschaffung der Stichwahl für Bürgermeister spaltet die Gemüter – auch in Grevens Kommunalpolitik

    Di., 08.01.2019

    Die Qual der Wahl

    Vor der Bürgermeister-Wahl 2014: Die Kandidaten Joseph Panhoff (CDU), Ernst Reiling (Reckenfeld direkt), Peter Vennemeyer (SPD) und Dr. Michael Kösters-Kraft (Grüne) beim Forum dieser Zeitung. Bei der Wahl siegte Vennemeyer mit 51 Prozent – eine Stichwahl fiel daher aus.

    Es gibt Debatten in der Politik, die sind wie das sprichwörtliche Murmeltier, das täglich grüßt und dafür sogar einen Filmklassiker gewidmet bekam: Bekannt, aber immer gut für einen neuen Anlauf. Die Frage der Stichwahl für Bürgermeister in NRW ist so ein politisches Erdhörnchen.

  • Stichwahl bei der Kommunalwahl vor dem Aus

    Do., 03.01.2019

    Kein Kopf-an-Kopf-Rennen mehr?

    Der Stich-Entscheid soll zur Kommunwahl 2020 in Nordrhein-Westfalen abgeschafft werden.

    In Nordrhein-Westfalen wollen die beiden Regierungsparteien CDU und FDP die Stichwahlen für Bürgermeister und Landräte abschaffen. Bei den Kommunalpolitikern in Westerkappeln stößt dieser Plan auf wenig Gegenliebe.

  • Knapper Sieg in Stichwahl

    Fr., 07.12.2018

    Kramp-Karrenbauer folgt Merkel als CDU-Parteivorsitzende

    Kramp-Karrenbauer und Merkel nach der Wahl beim Bundesparteitag in Hamburg. 

    Nach 18 Jahren an der CDU-Spitze tritt Merkel ab - und wird vom Parteitag noch einmal bejubelt. Die Delegierten erfüllen ihr wohl einen Herzenswunsch und wählen Kramp-Karrenbauer zur Nachfolgerin. Die konservative Wende der CDU ist erst einmal abgesagt.

  • Parteien

    Fr., 07.12.2018

    CDU-Vorsitz: Kramp-Karrenbauer und Merz müssen in Stichwahl

    Hamburg (dpa) - Im Machtkampf um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel als CDU-Vorsitzende kommt es auf dem CDU-Parteitag in Hamburg zu einer Stichwahl. Im ersten Wahlgang bekam keiner der drei prominenten Kandidaten, Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn, die erforderliche Mehrheit. Nun gehen Kramp-Karrenbauer und Merz in eine Stichwahl. Kramp-Karrenbauer erhielt 450 der 999 abgegebenen, gültigen Stimmen, Merz 392 und Spahn 157. Nötig war die Mehrheit von 500 Stimmen.

  • Parteien

    Fr., 07.12.2018

    Kramp-Karrenbauer und Merz müssen in Stichwahl um CDU-Vorsitz

    Hamburg (dpa) - Im Machtkampf um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel als CDU-Vorsitzende kommt es auf dem CDU-Parteitag in Hamburg zu einer Stichwahl. Im ersten Wahlgang bekam am Freitag keiner der drei prominenten Kandidaten, Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn, die erforderliche absolute Mehrheit.

  • Landtag

    Mi., 05.12.2018

    Bündnis startet Aufruf zum Erhalt der kommunalen Stichwahl

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Verein «Mehr Demokratie» hat gemeinsam mit SPD, Grünen und außerparlamentarischen Parteien ein Bündnis zum Erhalt der kommunalen Stichwahlen in Nordrhein-Westfalen gegründet. Ab sofort können Befürworter der Aktion «Stichwahl bleibt» unter der Internetadresse www.stichwahl.nrw einen Aufruf unterzeichnen. Die demokratische Qualität des Wahlrechts müsse erhalten werden, begründete der Landesgeschäftsführer des Vereins, Alexander Trennheuser, am Mittwoch in Düsseldorf die Initiative.

  • Erste Frau an Staatsspitze

    Do., 29.11.2018

    Georgien bekommt eine Präsidentin: Salome Surabischwili

    Salome Surabischwili wird neue Präsidentin von Georgien.

    Am Ende fürchteten die Georgier wohl eine Rückkehr der früheren Regierungspartei an die Macht. Deshalb wird nun erstmals eine Frau das Amt des Staatspräsidenten übernehmen - auch wenn sie in der Bevölkerung nicht übermäßig beliebt ist.

  • Mehrheit im Senat ausgebaut

    Mi., 28.11.2018

    Sender: Umstrittene Republikanerin gewinnt in Mississippi

    Die republikanische US-Senatorin Cindy Hyde-Smith hat sich in der Stichwahl für den Senat gegen den afroamerikanischen Demokraten Espy durchgesetzt.

    Eine Republikanerin sorgt mit einem Hinrichtungskommentar für Wirbel. Dennoch gewinnt die Kandidatin Cindy Hyde-Smith eine Stichwahl in Mississippi. Trumps Konservative haben damit einen weiteren Sitz im Senat erobert.

  •  Kommunalpolitiker zur Abschaffung der Stichwahl beim Bürgermeisteramt

    Sa., 24.11.2018

    „Das ist wenig demokratisch“

    M. Spiekermann-BlankertzEckart GrundmannBernhard MöllmannMarkus KehlGregor Schäfer

    Die schwarz-gelbe NRW-Landesregierung will zur Kommunalwahl 2020 die Stichwahlen für das Amt des Bürgermeisters abschaffen. Das stößt bei den meisten Parteienvertretern in der Steverstadt auf keine Gegenliebe. Lediglich Christdemokrat Bernhard Möllmann kann dem Vorhaben tatsächlich Positives abgewinnen.