Stolperstein



Alles zum Schlagwort "Stolperstein"


  • Stolpersteine

    Do., 19.11.2020

    „Kein Vergeben und kein Vergessen“

    Marina Klostermann reinigte hier die Stolpersteine, die an Regina Strauß, Johanna Weinberg, Anna Rosenberg und Karl Rosenberg erinnern.

    Marina Klostermann hat ein besonderes Anliegen: Sie will ein Zeichen gegen das Vergessen setzen. Und säubert deswegen Stolpersteine.

  • Bauarbeiten an der Neustraße

    Do., 19.11.2020

    Stolperstein im Rathaus untergebracht

    S

    Von der Neustraße ist ein Stolperstein verschwunden. Dachte zumindest Steffen Smit, Mitorganisator der „Woche der Erinnerung“. Doch eine Nachfrage im Rathaus brachte Klarheit – und eine neue Idee...

  • Kriminalität

    Mi., 18.11.2020

    Keine Attacke auf «Stolpersteine» in Kleve

    Kleve (dpa/lnw) - Eine vermeintlich politisch motivierte Attacke auf sogenannte Stolpersteine zum Gedenken an NS-Opfer in Kleve hat sich als Wetterphänomen entpuppt. Anwohner hatten im Oktober gemeldet, dass Unbekannte die Gedenksteine mit zementartiger Flüssigkeit übergossen hätten.

  • Evangelische Gottesdienste am Volkstrauertag

    Do., 12.11.2020

    Gedenken an Juden und Zwangsarbeiter

    Diese 15 Stolpersteine sollten eigentlich am 9. November in der Stadt verlegt werden.

    Das Verlegen von weiteren 15 Stolpersteinen in der Stadt musste Corona-bedingt abgesagt werden. Jetzt wird in zwei Gottesdiensten der evangelischen Kirchengemeinde in der Stadtkirche und in Hohne an das Schicksal der Juden in Lengerich und der Zwangsarbeiter erinnert.

  • Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938

    Mo., 09.11.2020

    Rosen als Zeichen der Versöhnung

    Rote Rosen legten Bürger in Erinnerung an die Reichspogromnacht vor 82 Jahren, am 9. November 1938, an den in Havixbeck verlegten „Stolpersteinen“ nieder.

    An die Reichspogromnacht vor 82 Jahren am 9. November 1938 erinnerten Havixbecker Bürger. An den „Stolpersteinen“ im Ortskern legten sie rote Rosen nieder.

  • Initiative Stolpersteine lässt sechs Infotafeln an Orten jüdischer Geschichte in Burgsteinfurt aufstellen

    Do., 05.11.2020

    Die Erinnerung lebendig halten

    Aufstellung der Infotafel an der Kautenstege: Projektinitiatorin Ursula Kunze (l.) überzeugt sich von der handwerklich gelungenen Arbeit der beiden Baubetriebshof-Mitarbeiter Rolf van Beers (M.) und Rainer Gerling.

    Das jüngste Projekt der Initiative Stolpersteine Burgsteinfurt ist am Donnerstag vollendet worden: Mitarbeiter des Baubetriebsamts der Stadt haben Infotafeln an solchen Stellen auf dem Gebiet der ehemaligen Stadt Burgsteinfurt aufgestellt, an denen sich jüdisches Leben im Besonderen abgespielt oder jüdische Mitbürger prägend gewirkt haben. Das Projekt wurde mit Mitteln der Heimatförderung des Landes finanziert.

  • Schülerinnen und Schüler beteiligen sich in Gronau und Epe an Reinigungsaktion

    Di., 03.11.2020

    Neuer Glanz für die Stolpersteine

    Die Siebtklässler der Euregio-Gesamtschule bei der Arbeit in der Merschstraße.

    Sie waren zum Teil im gleichen Alter wie die Schüler, die sich jetzt um ihr Gedenken kümmern: Die Stolpersteine in Epe weisen auch auf junge Opfer hin. Damit die Gedenksteine deutlich erkennbar bleiben, erhielten sie jetzt einen Herbstputz.

  • Kriminalität

    Di., 20.10.2020

    Neue «Stolpersteine» mit weißer Farbe übergossen

    Kleve (dpa/lnw) - Unbekannte haben laut Polizei in Kleve sogenannte «Stolperstein» zum Gedenken an NS-Opfer mit angedickter weißer Farbe beziehungsweise einer zementartigen Flüssigkeit übergossen. Die Steine waren erst wenige Tage vor der Tat eingesetzt worden. Der Staatsschutz in Krefeld hat die Ermittlungen übernommen.

  • Tischtennis: NRW-Liga

    So., 27.09.2020

    Stoppenberg für BW Ottmarsbocholt kein Stolperstein

    Gab nur einen Satz am Samstagabend ab: Lena Uhlenbrock.

    BW Ottmarsbocholt hat am Samstagabend den TTV DSJ Stoppenberg mit 9:3 bezwungen. Drei Blau-Weiße gaben sich keine Blöße, die vierte hatte ein bisschen Pech.

  • Initiative Stolpersteine Burgsteinfurt stellt sich konzeptionell und personell neu auf

    Fr., 11.09.2020

    Den Horizont erweitern

    Lina-Sophie Hentzschel auf dem jüdischen Friedhof an der Gerichtstraße: Die Initiative will sich auch künftig gegen den Verfall und damit gegen einen Geschichts- und Gesichtsverlust einsetzen.

    Nach nunmehr 13 Jahren des Bestehens steht die Initiative Stolpersteine Burgsteinfurt vor sowohl inhaltlichen als auch personellen Veränderungen. Im Gespräch mit der Redaktion stellten die Mitglieder Oliver Löpenhaus und Lina-Sophie Hentzschel die Ideen einer künftigen Vereinsentwicklung vor. Zugleich rührten beide die Werbetrommel für neue Mitglieder.