Straßennamen



Alles zum Schlagwort "Straßennamen"


  • Schatzsuche 2020 dreht sich um bedeutende Straßennamen

    Mo., 06.07.2020

    Auf in den „Versunkenen Garten“

    Das Straßenschild „Im versunkenen Garten“ ist – wenn man von der Hauptstraße in Vorhelm in das Wohngebiet Dornbreede fährt – mit einem Zusatzschild zum Straßennamen versehen. Wie viele Worte sind auf diesem Zusatzschild zu lesen?

    Der Kreis Warendorf ruft wieder zu seiner beliebten Schatzsuche auf. Um die Aufgaben zu lösen, müssen alle 13 Städte und Gemeinden im Kreisgebiet besucht werden. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal Straßennamen, hinter denen so manche interessante Geschichte steckt.

  • Straßennamen fürs neue Kinderhauser Wohnquartier

    Mi., 10.06.2020

    „Moldrickx-Allee“ – „Monastirplatz“

    Bilder wie dieses haben wohl viele im Kopf, wenn sie an die Gärtnerei Moldrickx denken

    In geheimer Abstimmung fiel die Entscheidung für die Straßennamen „Monastirplatz“ und „Moldrickx-Allee“.

  • Pro & Contra

    Sa., 09.05.2020

    Sind die Straßennamen für das York-Quartier die richtige Wahl?

    Pro & Contra: Sind die Straßennamen für das York-Quartier die richtige Wahl?

    Die Entscheidung über die Straßennamen im neu entstehenden York-Quartier ist vertagt. Wäre die geplante Benennung nach britischen
    Grafschaften die richtige Wahl? Ein Pro und Contra.

  • Bezirksvertretung Münster-Südost entscheidet

    Fr., 01.05.2020

    Diese Straßennamen bekommt das York-Quartier

    Derzeit laufen auf dem Gelände der ehemaligen York-Kaserne noch Vorarbeiten. Doch noch in diesem Jahr soll dort mit Bauprojekten begonnen werden.

    Vier Straßen im derzeit neu entstehenden York-Quartier in Gremmendorf sollen nach verdienten Münsteranern benannt werden. Zehn weitere Straßennamen könnten Bezug auf die jüngere Geschichte des Areals nehmen.

  • Geschichte

    Mi., 13.11.2019

    Düsseldorf lässt Tilgung von Beuys als Straßennamen prüfen

    Eine Kommission unter Leitung von Historikern prüft derzeit, welche Straßen in Düsseldorf umbenannt werden sollten. Dabei geht es um Persönlichkeiten, die in die Verbrechen der Nazis oder der Kolonialzeit verstrickt waren. Auch der Name Beuys taucht auf.

  • Schwester Raphaela

    Fr., 25.10.2019

    Ein Zeichen der Verbundenheit

    Schwester Raphaela Händler in „ihrer“ Straße in Nottuln mit (v.l.) den Ratsherren Jürgen Jendroska und Jan Van de Vyle, der Beigeordneten Doris Block, Schwester Raphaelas Schwester Annette Krewett und vom Eine-Welt-Kreis der Pfarrgemeinde St. Martin Hugo Hattrup, Annette Guhr, Hildegard Grothues und Maria Schlüter.

    Sie ist nicht nur Nottulnern ein Begriff: Schwester Raphaela Händler. Jetzt war die engagierte Missionsbenediktinerin wieder in ihrer Heimat. Und nahm „ihre“ Straße in Augenschein.

  • Vortrag am 12. November im Bürgerhaus

    Fr., 11.10.2019

    Geschichte der Plaggenwirtschaft

    Bürgerstiftung, Kolpingsfamilie und Heimatverein haben sich für den Vortrag zusammengetan: (v.l.) Harald Schütz, Alfons Bücker und Martin Wenners.

    Eschgarten, Plaggen Esch und Lauen Esch kennen viele Saerbecker – als Straßennamen. Doch welche Geschichte verbirgt sich dahinter?

  • Straßennamen im Oxford-Quartier: Nanny-Katz-Weg

    Do., 13.06.2019

    Letzte Hoffnung Palästina

    Der Verkehr rauscht am Eingang zum künftigen Oxford-Quartier vorbei. Eine der neuen Straßen dieses Stadtviertels soll nach Nanny Katz benannt werden, Sie wurde im KZ Treblinka ermordet.

    Ihre Auswanderung war längst vorbereitet, aber die Nazis ermordeten sie im KZ. Nun soll eine Straße nach ihr benannt werden.

  • Vortrag von Stadtarchivar Gerd Lippert über Straßennamen

    Fr., 24.05.2019

    Ehre, wem Ehre gebührt?

    Über die Benennung der Straße nach Paul Hindenburg wurde auch in Gronau lange debattiert.

    Wie wurden und werden in Gronau Straßennamen vergeben? Welche Persönlichkeiten hielten Einzug in die örtliche Namensgebung? Auf diese Fragen gibt Stadtarchivar Gerd Lippert am Dienstag (28. Mai) um 16.30 Uhr in einem Vortrag Antworten. Am Beispiel aktueller Vergaben, aber auch heute umstrittener historischer Straßennamen soll gezeigt werden, wie schwierig und auch lehrreich die auf Personen bezogene Benennung und der Umgang damit sein kann.

  • Straßennamen in Neubaugebieten

    Fr., 22.03.2019

    Blumen machen das Rennen

    Veilchen (Bild), Astern und Geranien werden den drei Straßenzügen im Drensteinfurter Neubaugebiet „Blumenstraße“ ihre Namen geben.

    Die Entscheidung war keine einfache. Für zwei neue Baugebiete in Drensteinfurt und Walstedde mussten Straßennamen her. In der Ausschusssitzung brachte erst ein Kompromiss-Vorschlag des Bürgermeisters die Fraktionen auf einen gemeinsamen Nenner.