Straßenverkehrsordnung



Alles zum Schlagwort "Straßenverkehrsordnung"


  • Hickhack um neue Raser-Regeln

    So., 12.07.2020

    «Fahrverbot auf Bewährung»? Immer mehr Ideen im StVO-Streit

    Tempomessgerät, auch Blitzer genannt. Seit Ende April droht ein Monat Führerscheinentzug, wenn man innerorts 21 Kilometer pro Stunde zu schnell fährt oder außerorts 26 km/h zu schnell unterwegs ist.

    Führerschein schon weg, wenn innerorts 21 km/h zu schnell? Die Neuregelung der Straßenverkehrsordnung trifft viele. Ein Formfehler zwingt zur Überarbeitung. Das Thema erhitzt die Gemüter - auf allen Seiten.

  • Neuregelung notwendig

    Sa., 11.07.2020

    Städtebund mahnt ausgewogene Straßenverkehrsordnung an

    Autos fahren an einem Blitzgerät zur Geschwindigkeitskontrolle vorbei. Wegen eines Formfehlers in der Straßenverkehrsverordnung sind die neuen Regeln von den Bundesländern vorerst außer Vollzug gesetzt worden.

    Innerorts 21 km/h zu schnell - und schon ist der Führerschein weg? Die Neuregelung der Straßenverkehrsordnung hat hohe Wellen geschlagen. Ein Formfehler zwingt zu einer abermaligen Überarbeitung. Eine Idee: ein «Fahrverbot auf Bewährung» für Raser.

  • Chaos um neue StVO

    Fr., 10.07.2020

    Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

    Laut der neuen Straßenverkehrsordnung droht ein Monat Führerscheinentzug, wenn man innerorts 21 km/h oder außerorts 26 km/h zu schnell fährt. Doch derzeit sind die neuen Fahrverbots-Regeln bundesweit außer Vollzug.

    Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht - es zeichnen sich schwierige Verhandlungen ab.

  • Chaos um neue StVO

    Do., 09.07.2020

    Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

    Das Bundesverkehrsministerium hat rechtliche Bedenken zu den Ende April in Kraft gesetzten neuen Regelungen zu Bußgeldern und Fahrverboten.

    Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht - es zeichnen sich schwierige Verhandlungen ab.

  • Verkehrsrechtsänderung

    Mi., 08.07.2020

    Wirrwarr um StVO-Novelle: So legen Sie richtig Einspruch ein

    Innerorts mit zu hohem Tempo geblitzt? Seit dem 28. April droht ab 21 km/h zu viel ein Fahrverbot, davor lag die Grenze höher. Betroffene Fahrer können wegen möglicher Formfehler in der Änderung der Straßenverkehrsordnung aber Einspruch gegen den Bescheid einlegen.

    Rechtsunsicherheiten könnten Änderungen der Straßenverkehrsordnung ganz oder in Teilen nichtig machen. Wem deswegen nun Bußgelder, Punkte oder Fahrverbote drohen, kann Einspruch einlegen - aber wie?

  • Neue Straßenverkehrsordnung

    Mi., 01.07.2020

    Gegen aktuelle Verkehrsregeln verstoßen? Einspruch einlegen

    Die Sanktionen der neuen Straßenverkehrsordnung (StVO) sind schärfer als bislang.

    Seit Ende April gelten schärfere Sanktionen bei Verkehrsdelikten. Doch die dürften nach Einschätzung von Experten nichtig sein. Daher sollten Betroffene Einspruch einlegen.

  • Neue Straßenverkehrsordnung

    Mo., 25.05.2020

    Kreispolizei setzt Signal für radfreundliche Vorschriften

    Neue Straßenverkehrsordnung: Kreispolizei setzt Signal für radfreundliche Vorschriften

    Eine kreisweite Aktion der Polizei Steinfurt auf Initiative des ADFC soll auf die veränderte Straßenverkehrsordnung aufmerksam machen. Vor allem Fahrradfahrer profitieren von den neuen Vorschriften.

  • Peter Wolter (ADFC) im Interview

    Sa., 16.05.2020

    Neue Straßenverkehrsordnung: „Nicht mit dem Ellenbogen“

    Peter Wolter ist beim ADFC für Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

    Seit wenigen Tagen gilt die neue Straßenverkehrsordnung. Neuerungen sollen den Radverkehr fördern. Doch beim ADFC in Münster hält sich die Begeisterung in Grenzen.

  • ADAC begrüßt Überarbeitung

    Fr., 15.05.2020

    Scheuer will verschärfte Regelungen zu Fahrverboten ändern

    Ein Auto fährt an einem mobilen Blitzwagen, einem Geschwindigkeitsmessanhänger der Marke Votronic, vorbei.

    Änderungen der Straßenverkehrsordnung sind Ende April in Kraft getreten. Der Bundesrat hatte im Februar Scheuers Vorlage in vielen Punkten verschärft, unter anderem die Regel zum Fahrverbot für Raser.

  • Neue Straßenverkehrsordnung

    Do., 14.05.2020

    Scheuer will Strafen für Verkehrssünder teils mildern

    Eine Blitzsäule (PoliScan red+speed) mit kombinierter Überwachung von Rotlicht und Geschwindigkeit steht an einer Ampelkreuzung in der Nürnberger Innenstadt.

    Seit gut zwei Wochen gelten einige neue Verkehrsregeln - und härtere Strafen etwa fürs zu schnell Fahren. Dagegen gibt es Proteste. Verkehrsminister Scheuer reagiert.