Strafbefehlsverfahren



Alles zum Schlagwort "Strafbefehlsverfahren"


  • Schuldunfähigkeit schützt vor Strafe nicht

    Mo., 30.09.2019

    Keine Erinnerung an Gewaltausbruch

    Wegen vorsätzlichen Vollrausches hat das Amtsgericht Tecklenburg eine Frau aus Lienen zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 35 Euro verurteilt. Darin einbezogen ist das Urteil aus einem Strafbefehlsverfahrens wegen Beleidigung vom Februar dieses Jahres.

  • 49-jähriger Gronauer vor Gericht

    Fr., 19.04.2019

    Elektroschocker war nicht zugelassen

    Elektroschocker, hier getarnt als Taschenlampe, sind laut Waffengesetz unerlaubte Gegenstände.

    Zu einer Geldstrafe von 300 Euro verurteilte das Amtsgericht Steinfurt am Mittwoch in einem Strafbefehlsverfahren einen 49 Jahre alten Mann aus Gronau. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte ihn, gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben.

  • Gericht weist Strafbefehl wegen Trunkenheit im Verkehr zurück

    Mi., 29.03.2017

    Saß der Angeklagte wirklich am Steuer?

    Vor Gericht stand ein 33-jähriger Mann.

    In einem Strafbefehlsverfahren befasste sich das Amtsgericht Steinfurt am Dienstag mit einem Angeklagten aus den Niederlanden. Er soll im Mai 2016 bei einer nächtlichen Heimfahrt von der Feier einer Freundin aus Gronau betrunken am Steuer gesessen haben.