Straffreiheit



Alles zum Schlagwort "Straffreiheit"


  • Räumung an der Hafenstraße

    Mi., 31.07.2019

    Grüne fordern Straffreiheit für Hausbesetzer

    Räumung an der Hafenstraße : Grüne fordern Straffreiheit für Hausbesetzer

    Mit 100 Beamten hat die Polizei am Mittwochmorgen (31. Juli) das besetzte Haus an der Hafenstraße 70 geräumt. Die politischen Reaktionen auf die Räumung am Alten Güterbahnhof fallen unterschiedlich aus.

  • Tausende protestieren

    Fr., 21.09.2018

    Groll gegen Guatemalas Präsidenten wächst

    Demonstranten protestieren auf dem Platz der Verfassung in Guatemala-Stadt gegen Präsident Jimmy Morales.

    «Jimmy Morales vor Gericht» rufen Demonstranten in Guatemala. Sie protestieren gegen Straffreiheit korrupter Politiker. Tausende fordern sogar den Rücktritt des Präsidenten.

  • Linke fordert Straffreiheit

    Fr., 20.04.2018

    Keine Mehrheit für Entkriminalisierung des Schwarzfahrens

    Schwarzfahren - Straftat oder nur Ordnungswidrigkeit?

    Die Strafverfolgung von Schwarzfahrern ist teuer, belastet die Justiz und kann die Betroffenen im Extremfall sogar ins Gefängnis bringen. Das wird wohl auch nach der heutigen Bundestagsdebatte so bleiben.

  • Straffreiheit gefordert

    Do., 08.02.2018

    Paris-Anschläge: Erster Prozess gegen Terroristen Abdeslam

    Polizisten sichern den Gerichtssaal in Brüssel.

    Brüssel (dpa) - Im ersten Prozess gegen den mutmaßlichen Topterroristen Salah Abdeslam hat dessen Anwalt Straffreiheit für den 28-Jährigen gefordert.

  • Nach Putsch in Simbabwe

    Do., 23.11.2017

    Regierungspartei deutet Straffreiheit für Mugabe an

    Robert Mugabe und seine Frau Grace in Harare: Der 93-jährige Mugabe war unter erheblichem Druck nach 37 Jahren Herrschaft zurückgetreten.

    Nach dem Rücktritt des Langzeitpräsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, dürfen er und seine Frau Grace im Land bleiben und müssen wahrscheinlich keine Strafverfolgung fürchten.

  • Militär

    Do., 23.11.2017

    Simbabwe: Regierungspartei sichert Mugabe Straffreiheit zu

    Harare (dpa) - Nach dem Rücktritt des Langzeitpräsidenten von Simbabwe, Robert Mugabe, dürfen er und seine Frau Grace im Land bleiben und müssen keine Strafverfolgung fürchten. Dies teilte ein Sprecher der Regierungspartei Zanu-PF mit. Der 93-jährige Mugabe war vorgestern unter erheblichem Druck nach 37 Jahren Herrschaft zurückgetreten. Nach einem unblutigen Militärputsch standen er und seine Frau unter Hausarrest. Mugabe, seiner Frau und Mitgliedern seiner Partei wird massive Korruption und die gewaltsame Unterdrückung von Gegnern vorgeworfen.

  • Schlaglichter

    Mi., 14.09.2016

    Amnesty: Obama soll Straffreiheit für Snowden anordnen

    London (dpa) - Amnesty International hat an US-Präsident Barack Obama appelliert, er solle für eine Straffreiheit für den Whistleblower Edward Snowden sorgen. Obama solle sich auf die «richtige Seite der Geschichte» stellen, teilte die Menschenrechtsorganisation in London mit. Mit der Weitergabe geheimer Dokumente habe der damalige CIA-Mitarbeiter Snowden 2013 dafür gesorgt, dass die weltweiten Überwachungspraktiken des US-Geheimdienstes NSA ans Tageslicht gekommen seien, heißt es weiter. Nach einer spektakulären Flucht hält sich der heute 33-Jährige an einem unbekannten Ort in Russland auf.

  • Olympia

    Mi., 18.05.2016

    Dopingskandal aufklären - Aber saubere Sportler schützen

    Russland droht ein Ausschluss von den Olympischen Spielen in Rio.

    Moskau (dpa) - Auch nach neuen Doping-Anschuldigungen besteht Russland auf Straffreiheit für nicht überführte Athleten.

  • Olympia

    Mi., 18.05.2016

    Russland will nach Dopingskandal saubere Sportler schützen

    Moskau (dpa) - Auch nach neuen Doping-Anschuldigungen besteht Russland auf Straffreiheit für nicht überführte Athleten. Sauberen Sportlern sollte das Recht zur Teilnahme an Wettbewerben nicht verwehrt werden, teilte das Sportministerium in Moskau mit. Der ehemalige Leites des Moskauer Anti-Doping-Labors hatte in der vergangenen Woche behauptet, er habe systematische Manipulationen im russischen Team während der Sotschi-Winterspiele 2014 mitorganisiert. Russlands Leichtathleten droht akut ein Olympia-Bann.

  • Konflikte

    Mo., 21.09.2015

    Nach Putsch: Burkina Faso auf dem Weg zurück zu Demokratie

    Konflikte : Nach Putsch: Burkina Faso auf dem Weg zurück zu Demokratie

    In Burkina Faso gibt es Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr zur Demokratie. Die Putschisten konnten zentrale Forderungen durchsetzen. Auch soll ihnen Straffreiheit gewährt werden.