Strafprozess



Alles zum Schlagwort "Strafprozess"


  • Prozesse

    So., 10.11.2019

    Drohungen gegen Justiz im Prozess um Gruppenvergewaltigung

    Freiburg (dpa) - Im Prozess um die Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg sind die Beteiligten der Justiz eigenen Angaben zufolge Anfeindungen und Drohungen ausgesetzt. Der Strafprozess vor dem Landgericht Freiburg spiegele damit einen allgemeinen Trend wider, sagte Staatsanwalt Thorsten Krapp der dpa. Justizvertreter würden häufig beleidigt und bedroht - teilweise sogar mit dem Tod. Die Staatsanwaltschaft ermittle und versuche, die Verfasser von Droh- und Hassbotschaften zu finden.

  • Beweislast immer erdrückender

    Do., 07.11.2019

    Strafprozess gegen mutmaßliche Fahrraddiebe geht in einer weitere Runde

    Beweislast immer erdrückender: Strafprozess gegen mutmaßliche Fahrraddiebe geht in einer weitere Runde

    Der Prozess gegen zwei mutmaßliche Diebe, die angeklagt sind, in größerem Stil in Burgsteinfurt und Umgebung Fahrräder zwischen Mai und Dezember 2017 gestohlen und anschließend verhökert zu haben, geht in eine weitere Runde. Es sollen weitere Zeugen gehört werden.

  • Steuern

    Do., 19.09.2019

    «Cum-Ex»-Prozess: Privatbank widerspricht Angeklagtem

    Bonn (dpa) - Im ersten Strafprozess zum «Cum-Ex»-Steuerskandal zulasten der Staatskasse hat der Vertreter einer Bank dem Angeklagten widersprochen. Der 41-jährige Beschuldigte hatte am Donnerstagmorgen betont, dass Banken anhand von Referenznummern zu bestimmten Zahlungen hätten Bescheid wissen können über das Ausmaß der Deals, bei denen Steuern auf Dividenden mehrfach erstattet wurden. Bisher war aus der Bankenbranche zu hören, dass man genau das aufgrund von Intransparenz am Markt nicht hätte wissen können.

  • Atom

    Do., 19.09.2019

    Freispruch in Japan für Ex-Atommanager wegen Fukushima

    Tokio (dpa) - Achteinhalb Jahre nach der Atomkatastrophe in Fukushima sind drei frühere Topmanager des verantwortlichen Kraftwerkbetreibers Tepco in einem Strafprozess freigesprochen worden. Das Bezirksgericht in Tokio befand die früheren Manager für nicht schuldig, wie japanische Medien meldeten. Den drei Männern war vorgeworfen worden, vorhandene Informationen über einen möglichen starken Tsunami ignoriert und notwendige Sicherheitsmaßnahmen unterlassen zu haben. Die Staatsanwälte hatten Haftstrafen gefordert. Die Angeklagten hatten dagegen erklärt, dass der Tsunami unvorhersehbar gewesen sei.

  • FCA-Profi

    Di., 10.09.2019

    Caiuby erscheint nicht vor Gericht - Strafprozess vertagt

    Ist wegen Körperverletzung angeklagt: Der Augsburger Caiuby.

    Der brasilianische Fußballprofi Caiuby hat in der Vergangenheit nicht nur auf dem Platz für Schlagzeilen gesorgt. Der FC Augsburg hat den Kicker wegen Undiszipliniertheiten aussortiert. Nun ist der Sportler vor Gericht angeklagt - und lässt sich nicht blicken.

  • Steuern

    Mi., 04.09.2019

    Zwei Angeklagte im ersten «Cum-Ex»-Strafprozess vor Gericht

    Bonn (dpa) - Vor dem Bonner Landgericht hat der erste Strafprozess zu den umstrittenen «Cum-Ex»-Steuerdeals begonnen. Den beiden angeklagten früheren Aktienhändlern wird besonders schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen: Sie sollen zwischen 2006 und 2011 einen Steuerschaden von mehr als 440 Millionen Euro verursacht haben. Bei ihren Aktientricks wurde Kapitalertragsteuer mehrfach erstattet - das ging zu Lasten der Staatskasse. Den Briten droht eine Haftstrafe von bis zu 10 Jahren.

  • Steuern

    Mi., 04.09.2019

    Erster «Cum-Ex»-Strafprozess beginnt in Bonn

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Bonn (dpa) - Vor dem Bonner Landgericht hat der erste Strafprozess zu den hochumstrittenen «Cum-Ex»-Steuerdeals begonnen. Den beiden angeklagten Ex-Aktienhändlern wird besonders schwere Steuerhinterziehung vorgeworfen: Sie sollen zwischen 2006 und 2011 einen Steuerschaden von mehr als 440 Millionen Euro verursacht haben. Der Medienandrang war groß, Dutzende Journalisten aus ganz Europa verfolgten den Prozessauftakt am Mittwoch. Für das Verfahren sind 32 Verhandlungstage angesetzt, das Urteil ist für den 9. Januar 2020 geplant. (Az.: 62 KLs 1/19)

  • Steuern

    Mi., 04.09.2019

    Wegweisendes Verfahren: Erster «Cum Ex»-Strafprozess beginnt

    Bonn (dpa) - Bei der Aufarbeitung des größten Steuerskandals in der deutschen Geschichte, den «Cum Ex»-Deals, startet heute der erste Strafprozess. Vor dem Bonner Landgericht müssen sich zwei britische Ex-Aktienhändler verantworten, ihnen wird schwere Steuerhinterziehung im Zeitraum 2006 bis 2011 vorgeworfen. Sie waren zunächst für eine große Bank und später für eine Fonds-Gesellschaft unterwegs. Bei ihren Aktientricks wurde Kapitalertragsteuer mehrfach erstattet - das ging zu Lasten der Staatskasse. Der Schaden soll sich auf 440 Millionen Euro belaufen.

  • Justiz

    Do., 22.08.2019

    Dauer von Strafprozessen gesunken: Längere Zivilprozesse

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Dauer von erstinstanzlichen Strafprozessen etwa bei Mord, Brandstiftung oder Kindesmissbrauch ist an den Landgerichten in NRW nach einem Anstieg 2017 wieder gesunken. Im Schnitt dauerten Verfahren im vergangenen Jahr 8,2 Monate, wie aus am Donnerstag vorgelegten Zahlen des nordrhein-westfälischen Justizministeriums hervorgeht. 2017 waren es noch 8,8 Monate, während sie 2016 im Schnitt 7,9 Monate dauerten. Vor zehn Jahren hatte die durchschnittliche Verfahrenslänge noch bei 5,9 Monaten gelegen. Die «Rheinische Post» hatte zuvor berichtet.

  • #MeToo

    Do., 18.07.2019

    Strafverfahren gegen Kevin Spacey wird eingestellt

    Die Anklage gegen Kevin Spacey wurde verworfen.

    Seit Herbst 2017 wurden zahlreiche Vorwürfe gegen Hollywoodstar Kevin Spacey wegen sexueller Übergriffe laut. Ein Fall sollte als Strafprozess vor Gericht gehen. Nun wird das Verfahren überraschend eingestellt - denn der Zeuge spielt nicht mit.