Strafpunkt



Alles zum Schlagwort "Strafpunkt"


  • Formel 1

    Mi., 23.10.2019

    Vettel nicht mehr akut von Rennsperre bedroht

    Muss vorerst keine Rennsperre fürchten: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

    Mexiko-Stadt (dpa) - Sebastian Vettel kann im Endspurt der Formel-1-Saison wieder etwas mehr auf Risiko gehen. Der Ferrari-Pilot ist vor dem Grand Prix am Sonntag in Mexiko nicht mehr akut von einer Rennsperre bedroht.

  • Reiten: K+K-Cup

    Do., 10.01.2019

    Teamspringen der Altkreise: Nur Lüdinghausen schneller als Münster

    Freudige Sieger: Der Altkreis Lüdinghausen mit (v.l.) Sieger Altkreis Lüdinghausen Ann-Kathrin Helmig, Mannschaftsführer Michael Potthink, Marius Brinkmann, Eva Resing und Lara Tönnissen

    Der Altkreis Lüdinghausen ist der glückliche Sieger im Mannschaftsspringen der Kreisreiterverbände. Die Equipe von Michael Potthink kam ohne Strafpunkte durch, der Gastgeber Münster folgte direkt dahinter – und das trotz eines Fehlstarts.

  • Reiten: 1. Wertungsprüfung Springpokal

    Mo., 07.05.2018

    RZFV Ennigerloh-Neubeckum an der Spitze

    Sieger des ersten Vergleichs beim Springpokal wurde der RZFV Ennigerloh-Neubeckum mit (ab 2. v.l.) Matthias Kimmeyer, Alexandra Lüth, Lena Pautmeier und Daniel Nienkemper. Dazu gratulierten (l.) Thomas Haddenhorst (Vors. KRV) und Martin Fink (Fachleiter Springen).

    Der RZFV Ennigerloh-Neubeckum hat bei der ersten Wertungsprüfung des Volksbank-Springpokals vorgelegt. Bei den Sendenhorster Reitertagen war der Vierte des vergangenen Jahres nicht zu schlagen und blieb nach dem Streichergebnis als einzige Mannschaft ohne Strafpunkte.

  • EM in Göteborg

    So., 27.08.2017

    Nach Dreifach-Dressur-Gold: Springreiter gehen leer aus

    Der deutsche Springreiter Marcus Ehning vergab in Göteborg die Chance auf Edelmetall und landete auf Rang sechs.

    In der Dressur sind die Deutschen nicht zu schlagen. Dreimal Gold und zweimal Silber lautet die EM-Bilanz von Göteborg. Weniger erfolgreich präsentierten sich die Springreiter.

  • Acht Strafpunkte im Stechen

    So., 30.07.2017

    Stühlmeyer im Großen Preis von Hickstead Vierter

    Als bester deutscher Starter ist Patrick Stühlmeyer beim Großen Preis im englischen Hickstead auf Platz vier geritten.

    Hickstead (dpa) - Als bester deutscher Starter ist Patrick Stühlmeyer beim Großen Preis im englischen Hickstead auf Platz vier geritten.

  • Pferdesport

    Fr., 21.07.2017

    Vielseitigkeits-Team bleibt nach Springen CHIO-Erster

    Aachen (dpa) - Das deutsche Vielseitigkeits-Reitteam hat beim CHIO in Aachen am Freitag nach der zweiten von drei Teilprüfungen die Führung verteidigt. Das Quartett um den dreimaligen Olympiasieger Michael Jung liegt nach Dressur und Springen mit 105,00 Strafpunkten auf Platz eins vor Australien (122,70). Dritter ist Großbritannien (132,30).

  • Hintergrund Strafpunkte

    Mo., 26.06.2017

    Vettel jetzt auch im Formel-1-Sündenregister vorn

    Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene (l) spricht in Baku mit Sebastian Vettel.

    Baku (dpa) - Mit seinem Wut-Rempler von Baku hat Formel-1-Pilot Sebastian Vettel auch die Führung im Sündenregister des Weltverbands FIA übernommen.

  • Motorsport

    So., 25.06.2017

    Vettel droht Sperre für ein Rennen - FIA verhängt Strafpunkte

    Baku (dpa) - Ferrari-Star Sebastian Vettel darf sich beim nächsten Formel-1-Rennen am 9. Juli in Österreich keine weitere Strafe einfangen, ansonsten droht ihm eine Sperre von einem Rennen. Der WM-Spitzenreiter ist beim Rennen in Baku für sein Manöver gegen Lewis Hamilton nicht nur mit einer Zehn-Sekunden-Standzeit an der Box bestraft worden, sondern erhielt vom Automobil-Weltverband FIA auch noch drei Strafpunkte. Vettel hat hier jetzt schon neun Zähler. Wer innerhalb eines Jahres zwölf Punkte anhäuft, muss ein Rennen pausieren. Vettel war in einer Safety-Car-Phase zunächst auf Hamilton aufgefahren, danach hatte er den Briten seitlich gerempelt.

  • Reitturnier beim RV St. Hubertus Ascheberg

    Mo., 12.06.2017

    WN-Pokal: RV Lüdinghausen erwischt Sahnetag

    Der RV Lüdinghausen siegte in der dritten Wertungsprüfung mit Eva Resing und Carla Columna (v.l.), Klara Rolf und Cascara, Antonia Höcke und Catalunia sowie Pia Fricke mit Luego nos vemos.

    Die junge Truppe des RV Lüdinghausen erwischte beim WN-Pokal einen Sahnetag. Sie war die einzige Mannschaft, die ohne Strafpunkte in die Wertung kam. Beim Mitfavoriten RV St. Hubertus Ascheberg war nur ein Ritt fehlerfrei.

  • Reitsport

    Di., 02.05.2017

    Platz fünf für Elena Otto-Erley

    Die ehemalige Warendorferin Elena Otto-Erley, in Handorf mit Finest Fellow unterwegs, startet inzwischen für den RFV Wetschaftstal.

    Vielseitigkeit vom Feinsten wurde Samstag und Sonntag auf der Reitanlage der Westfälischen Reit- und Fahrschule Münster am Gut Havichhorst in Handorf geboten.