Strafzins



Alles zum Schlagwort "Strafzins"


  • Sparkassen-Vorstand Rainer Langkamp zur Zinssenkung durch die EZB

    Fr., 20.09.2019

    „Was ist noch schlimmer?“

    Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt, ist der Meinung, dass die Niedrigzinsphase noch lange anhalten wird.

    Die jüngste Entscheidung der Europäischen Zentralbank hat große Auswirkungen. Der Strafzins für Banken wächst, gleichzeitig werden wieder Anleihen von der EZB gekauft. Redakteur Tobias Vieth hat mit Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt, über die Bedeutung dieser Entwicklung gesprochen.

  • Banken

    Mo., 16.09.2019

    Scholz: Klare Ansage an Banken gegen Strafzinsen für Sparer

    Frankfurt/Main (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich bei Deutschlands Banken deutlich gegen Minuszinsen für Kleinsparer positioniert. «Ich habe den Bankvorständen sehr klar gesagt, dass ich glaube, dass es ein ziemlich schlechter Einfall wäre, jetzt für Millionen Sparerinnen und Sparer mit Negativzinsen zu arbeiten», sagte Scholz im «Bild»-Talk «Die richtigen Fragen». Geschäftsbanken müssen künftig 0,5 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie überschüssige Gelder bei der Europäischen Zentralbank parken.

  • Ansage an Deutschlands Banken

    Mo., 16.09.2019

    Scholz: Strafzinsen für Sparer wären «schlechter Einfall»

    Finanzminister Olaf Scholz spricht sich gegen Strafzinsen für Sparer aus.

    Müssen Kleinsparer bald Strafzinsen auf ihre Guthaben bei Banken zahlen? Die Politik will das verhindern. Das gibt Bundesfinanzminister Scholz jetzt auch den deutschen Banken sehr deutlich zu verstehen.

  • Ultralockere Geldpolitik

    Do., 12.09.2019

    EZB zieht alle Register: Höherer Strafzins und Anleihenkäufe

    EZB-Präsident Mario Draghi.

    Die Europäische Zentralbank sieht sich wegen der Konjunkturschwäche zum Handeln gezwungen. Sogar die umstrittenen Anleihenkäufe nimmt die Notenbank wieder auf. Höhere Zinsen für Sparer rücken in weite Ferne.

  • Analyse

    Do., 12.09.2019

    Draghis letztes Feuerwerk: Alles für die Konjunktur

    Kurz vor Ende seiner Amtszeit hat EZB-Präsident Mario Draghi noch einmal höhere Strafzinsen für Banken und frische Milliarden für Anleihenkäufe durchgesetzt.

    Schärfere Strafzinsen, neue Milliarden für Anleihen, Nullzinsen auf unbestimmte Zeit - mit einem gewaltigen Paket stemmen sich Europas Währungshüter gegen Konjunkturschwäche und niedrige Inflation. Die Kritik ist groß, denn Sparer und Banken leiden unter der Geldpolitik.

  • Fragen und Antworten

    Do., 12.09.2019

    Strafzinsen und Anleihenkäufe: EZB legt kräftig nach

    Das Hochhaus der EZB in Frankfurtb am Main.

    Die EZB sieht sich erneut zum Handeln gezwungen. Die Weltwirtschaft schwächelt, die Inflation ist weit entfernt vom Ziel der Notenbank. Die Verschärfung des Kurses könnte auch für Bankkunden teuer werden.

  • EZB

    Do., 12.09.2019

    EZB-Entscheidungen: Höhere Strafzinsen und Anleihenkäufe

    Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter stemmen sich mit allen Mitteln gegen die Konjunkturschwäche: Banken müssen künftig noch höhere Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank parken. Zudem steckt die Notenbank frische Milliarden in Anleihen. Das beschloss der EZB-Rat in Frankfurt. Damit verschärft die Zentralbank ihre ultralockere Geldpolitik nochmals. Der Leitzins, der seit März 2016 auf dem Rekordtief von null Prozent liegt, bleibt unverändert auf diesem Niveau.

  • EZB

    Do., 12.09.2019

    EZB verschärft Strafzins für Bankeinlagen

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) verschärft den Strafzins für Bankeinlagen. Statt 0,4 Prozent müssen Banken künftig 0,5 Prozent Zinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Notenbank parken. Das entschied der EZB-Rat am Donnerstag in Frankfurt.

  • Europäische Zentralbank

    Mi., 11.09.2019

    EZB vor weiterer Verschärfung ihres geldpolitischen Kurses

    EZB-Präsident Mario Draghi nach einer Pressekonferenz in der EZB-Zentrale in Frankfurt.

    Die Europäische Zentralbank legt nochmal nach. So viel scheint sicher. Die Frage ist: Wie umfangreich fällt das Paket aus, dass EZB-Präsident Draghi an diesem Donnerstag präsentiert?

  • Scholz sieht Verbot skeptisch

    Do., 05.09.2019

    Bleiben Kleinsparer von EZB-Strafzinsen verschont?

    Bankenskyline in Frankfurt am Main: Die Geldinstitute leiden unter den EZB-Strafzinsen.

    Kann der Gesetzgeber Bankkunden vor Strafzinsen schützen - und sollte er das überhaupt? Die Debatte über das Für und Wider eines Verbotes von Negativzinsen zu Lasten von Kleinsparern ist in vollem Gange.