Strandgut



Alles zum Schlagwort "Strandgut"


  • Schifffahrt

    Fr., 04.01.2019

    Nach Container-Havarie Strandgut auf Borkum

    Amsterdam (dpa) - Nach der Havarie eines der weltweit größten Containerschiffe in der Nordsee ist nun auch in Deutschland Treibgut gelandet. Betroffen ist der Strand von Borkum. Dort wurden unter anderem Fernseher angespült. Die größte Sorge gilt aber dem Gefahrgut. Auf den niederländischen Wattenmeerinseln wurden bereits mehr als 20 Container angespült, auch Säcke mit Peroxid-Belastung wurden gefunden. Die Behörden warnen davor, offene Container oder freigesetzte Stoffe zu berühren.

  • Fragen und Antworten

    Fr., 04.01.2019

    Darf man Strandgut behalten?

    Container treiben in der Nordsee in niederländische Küstengewässern.

    Nach der Havarie der «MSC Zoe» suchen Spezialisten im Meer nach einer großen Menge Containern. Geschehen solche Unfälle oft? Was wird gegen solche Unfälle getan? Und wie lassen sich die Container auftreiben?

  • Drogen

    Fr., 10.02.2017

    360 Kilo Kokain an englischer Küste angespült

    An einem Strand in Großbritannien sind rund 360 Kilo Kokain angeschwemmt worden.

    Great Yarmouth (dpa) - Ungewöhnliches Strandgut: Kokain im Schwarzmarktwert von knapp 60 Millionen Euro ist diese Woche an der englischen Nordseeküste angespült worden. Das teilte die Polizei in der englischen Grafschaft Norfolk mit.

  • Kriminalität

    Fr., 10.02.2017

    360 Kilo Kokain an englischer Küste angespült

    Great Yarmouth (dpa) - Ungewöhnliches Strandgut: Kokain im Schwarzmarktwert von knapp 60 Millionen Euro ist diese Woche an der englischen Nordseeküste angespült worden. Das teilte die Polizei in der englischen Grafschaft Norfolk mit. Auf Fotos waren mehrere große Reisetaschen zu sehen, die offenbar mit Schwimmkörpern aus Plastik zusammengebunden waren. Darin und in weiteren angespülten Drogenpaketen waren laut Polizei rund 360 Kilogramm Kokain. Die Behörden ermitteln nun, wie die Drogen an den Strand gelangen konnte.

  • Buntes

    Do., 05.01.2017

    «Ostern auf Langeoog»: Spielzeugeier als Strandgut

    Aurich (dpa) - Überraschung für Kinder und Erwachsene am Sandstrand von Langeoog: An der ostfriesischen Insel wurden hunderttausende Plastikeier mit Spielzeug angespült. Die kleinen bunten Kapseln lagen ohne Schokoladenüberzug an einem mehrere Kilometer langen Strandabschnitt. Statt Muscheln konnten die zahlreichen Touristen, vor allem aber die Kinder, Spielzeugeier sammeln. «Ostern auf Langeoog», titelte die Polizei in einer Pressemitteilung. Möglicherweise ging die Ladung über Bord eines Schiffes.

  • Tiere

    Di., 01.04.2014

    Strandgut eignet sich nicht als Deko fürs Aquarium

    Einen Seestern kann man trockenen und als Deko nutzen. Ins Aquarium darf er allerdings nicht. Foto: Andreas Heimann

    Olching (dpa/tmn) - Blubbernde Vulkane oder halbe Unterwasserstädte: Man kann eine ganze Menge Deko ins Aquarium packen. Doch nicht alles ist gut für die Fische und das Gleichgewicht im gläsernen Wasserbecken.

  • Damit Souvenirs nicht teuer werden

    Fr., 19.07.2013

    Zoll warnt vor verbotenen Mitbringseln und erinnert an Freihandelsmengen

     

    Ob Teppich oder Trikot, Markencomputer oder Designer-Tasche, Schmuck oder Strandgut: Wer in den Urlaub fährt, bringt sich gern etwas als Erinnerung mit. Doch scheinbar harmlose Souvenirs können für Ärger bei der Wiedereinreise nach Deutschland sorgen. Vor allem dann, wenn die Waren gegen geltende Zollbestimmungen verstoßen.

  • NRW

    Mo., 15.04.2013

    Zoll beschlagnahmt Strandgut

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wenig Glück hatte ein Ehepaar am Flughafen Düsseldorf mit Strandgut aus Ägypten. Ein Dutzend schöner Fechterschnecken und die gleiche Zahl Korallenbruchstücke kassierte der Zoll ein und leitete ein Bußgeldverfahren ein. «Wir erleben es immer wieder, dass Urlauber arglos Muscheln und Schneckengehäuse am Strand einsammeln. Das geht in vielen Fällen gut, manchmal sind aber eben doch geschützte Arten dabei», sagte am Montag Michael Walk, Sprecher des Hauptzollamts Düsseldorf. Weltweit sind 8000 Tier- und 40 000 Pflanzenarten geschützt. Der Artenschutzsucher des Zolls unter www.artenschutz-online.de hilft weiter.

  • Kultur Nachrichten

    Do., 23.09.2010

    Strandgut im eigenen Dorf

  • Gronau

    Di., 20.04.2010

    Hühnergötter und Strandgut