Strohhalm



Alles zum Schlagwort "Strohhalm"


  • Verbot beschlossen

    Sa., 06.04.2019

    Plastik ade: Was bedeutet der Abschied vom Einwegstrohhalm?

    Das EU-Parlament hat kürzlich ein Verbot von Einweg-Plastikprodukten auf den Weg gebracht, für die es geeigneten Ersatz gibt.

    Sie sind bunt, biegsam und kommen manchmal in Begleitung eines Sonnenschirmchens aus Papier: Plastik-Strohhalme sieht man beim Kindergeburtstag, in der Cocktailbar oder am Strand. Aber zumindest in der EU ist damit bald Schluss. Was für Alternativen gibt es?

  • EU

    Mi., 27.03.2019

    EU-Parlament stimmt über das Verbot von Einwegplastik ab

    Straßburg (dpa) - Plastikteller, Strohhalme und andere Einmalprodukte aus Kunststoff sollen in der EU bald nicht mehr erhältlich sein: Das Europaparlament wird heute aller Voraussicht nach einem entsprechenden EU-weiten Verbot zustimmen. Die neue Regelung soll dazu beitragen, die Unmengen Plastikmüll in der Umwelt und in den Weltmeeren einzudämmen. In Kraft treten werden die Änderungen, auf die sich EU-Unterhändler bereits im Dezember geeinigt hatten, voraussichtlich in etwa zwei Jahren.

  • EU

    Mi., 27.03.2019

    Abstimmung über Verbot von Einweg-Plastikprodukten

    Straßburg (dpa) - Plastikteller, Strohhalme und andere Einmalprodukte aus Kunststoff sollen in der EU bald nicht mehr erhältlich sein: Das Europaparlament wird heute aller Voraussicht nach einem entsprechenden EU-weiten Verbot zustimmen. Die neue Regelung soll dazu beitragen, die Unmengen Plastikmüll in der Umwelt und in den Weltmeeren einzudämmen. In Kraft treten werden die Änderungen, auf die sich EU-Unterhändler bereits im Dezember geeinigt hatten, voraussichtlich in etwa zwei Jahren.

  • „Strauhspier“ und Elisabeth Georges in der Vechtehalle

    Di., 19.02.2019

    Von Kabusköppen und Strohhalmen

    Herzlich gelacht wurde am Sonntag beim Auftritt der Gruppe „Strauhspie“ in der Vechtehalle. Und auch Schauspielerin Elisabeth Georges gelang es, ihr Publikum zu begeistern.

    Plattdeutsch in jeglicher Form gab es am Sonntagnachmittag in der Vechtehalle. Auf der Bühne standen die Gruppe „Strauhspier“ und Schauspielerin Elisabeth Georges. Das Publikum hatte jede Menge zu lachen.

  • Abschaffung von Einwegkunststoffen

    Do., 25.10.2018

    Was wenn nicht Plastik?

    Kunststoffprodukte wie Trinkhalme will „Minibar“-Betreiber Peter Grewer gern loswerden. Seine Kunden wollen drauf verzichten. Anders als im „Rauchfang“, wo Holzbesteck den Geschmack trübt, wie Angelika Eikmeier begründet.

    Strohhalme sind nicht aus Stroh, sondern aus Kunststoff. Das muss lau EU bald anders gehen. Geht es aber nicht unbedingt leicht, wie eine Kurzumfrage der WN unter Gastronomen klarmachte.

  • Kampf gegen den Plastikmüll

    Mi., 24.10.2018

    EU-Parlament stimmt für Verbot von Strohhalmen und Co.

    Gesammelter Müll an einem Strand der Ostsee. Ein Großteil des Plastikmülls landet auf Müllkippen oder in der Umwelt.

    Plastik ist praktisch und günstig in der Herstellung. Kein Wunder, dass Kunststoffprodukte oft nur einmal benutzt und dann weggeworfen werden - mit schlimmen Folgen für die Umwelt. Das EU-Parlament will nun Strohhalme, Wattestäbchen und andere Erzeugnisse verbieten.

  • EU

    Mi., 24.10.2018

    EU-Parlament stimmt für Verbot von Strohhalmen und Co.

    Straßburg (dpa) - Zum Schutz der Meere sollen Plastikteller, dünne Plastiktüten, Strohhalme und andere Kunststoff-Wegwerfprodukte nach dem Willen des Europaparlaments verboten werden. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Richtlinienentwurf. Darin fordern die Parlamentarier außerdem, dass die Mitgliedstaaten den Verbrauch bestimmter anderer Einweg-Produkte wie Plastikbecher bis 2025 um ein Viertel senken müssen - etwa über Preiserhöhungen oder Werbung für Alternativen. Laut EU-Parlament macht Plastik weltweit drei Viertel des Mülls in den Ozeanen aus.

  • EU

    Mo., 28.05.2018

    EU will Plastikbesteck und -geschirr verbieten

    Brüssel (dpa) - Einweggeschirr, Strohhalme und Wattestäbchen aus Plastik sollen in der EU verboten werden, um Umwelt und Meere zu schützen. Zu den heute vorgestellten Plänen der EU-Kommission gehört auch, dass andere Wegwerfartikel aus Plastik zurückgedrängt und die Hersteller für Umweltschäden zahlen müssn. Einmalplastik im Supermarkt werde dadurch deutlich verringert, heißt es. Die künftig verbotenen Produkte würden durch sauberere Alternativen ersetzt. Bis 2030 könnten Umweltschäden im Wert von 22 Milliarden Euro vermieden werden. Verbraucher könnten bis zu 6,5 Milliarden Euro sparen.

  • Kommentar zum Trainerwechsel beim BVB

    So., 10.12.2017

    Borussia Dortmund hängt schon wieder am Strohhalm

    Kommentar zum Trainerwechsel beim BVB: Borussia Dortmund hängt schon wieder am Strohhalm

    Probezeit nicht bestanden! Nach nicht einmal einem halben Jahr wirft Borussia Dortmund Trainer Peter Bosz raus. Der jüngst in Köln entlassene Peter Stöger soll es jetzt richten. Ein Befreiungsschlag? Nein, der BVB hängt somit schon wieder am Strohhalm, meint Wilfried Sprenger in seinem Kommentar.

  • Aktion sorgt für Farbe

    Mi., 25.10.2017

    Bunte Kleckse im Jugendzentrum

    „Action Painting“ hieß die Aktion des Jugendzentrums: Am Ende kam ein großes Plakat für die Räume des JZ heraus – ein buntes Spektakel.

    Pinsel, Spachtel, Zahnbürste, Strohhalme und Schwämme – neben den gewohnten Pinseln und Acryl-Farben von Rot und Gelb über Orange und Blau zu Grün und Lila konnten sich die Jugendlichen am Dienstag im Rahmen der Aktion „Action Painting“ mit allerlei Kunstwerkzeug auseinandersetzen und am Ende für sich selber, aber auch für das Gesamtwerk künstlerisch und kreativ ausleben.