Stromkunde



Alles zum Schlagwort "Stromkunde"


  • Stadtwerke geben höhere Netzentgelte weiter

    Fr., 12.01.2018

    Stromkunden zahlen ab März mehr

    Ab dem 1. März müssen viele Stromkunden der Stadtwerke Münster mehr zahlen.

    Zwei Drittel aller Stromkunden der Stadtwerke Münster müssen ab März einen höheren Grundpreis für ihr Stromprodukt zahlen. Betroffen sind alle Tarife ohne Preisgarantie.

  • Stadtwerke Münster

    Fr., 05.01.2018

    So viele Stromkunden wie nie

    Mit über 160 000 Haushalten versorgen die Stadtwerke so viele Kunden wie noch nie mit Strom. Gründe dafür sind unter anderem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und das umfassende Service-Angebot, zum Beispiel im City-Shop an der Salzstraße.

    Rekord-Zahl: Mit über 160.000 Haushalten versorgen die Stadtwerke Münster so viele Kunden wie nie zuvor in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte mit Strom.

  • Jahreswechsel

    Mi., 20.12.2017

    Verbraucherzentralen fordern Entlastungen für Stromkunden

    Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen fordern von der künftigen Bundesregierung Entlastungen für private Stromkunden bei den Kosten der Energiewende. Dies wäre wichtiger als vielleicht die eine oder andere Steuer zu reduzieren, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur. «Zur Zeit zahlen die Verbraucher weit übermäßig die Zeche.» So entfielen auf private Haushalte 25 Prozent des Stromverbrauchs, aber 36 Prozent der Umlage-Zahlungen zur Förderung der erneuerbaren Energien, machte der vzbv-Chef deutlich.

  • Energie

    So., 19.11.2017

    Strom bleibt 2018 teuer - kaum Entlastung für Verbraucher

    Bonn (dpa) - Deutschlands Stromkunden müssen auch 2018 tief in die Tasche greifen. Obwohl die staatlichen Umlagen leicht zurückgehen und viele Konzerne 2017 etwas weniger für die Strombeschaffung im Großhandel zahlen mussten, sinkt der Preis für die Haushaltskunden zum Jahresbeginn kaum. Der deutsche Strompreis bleibt damit insgesamt auf einem der Spitzenplätze in Europa. Verbraucherschützer kritisieren, dass Versorger Entlastungen nicht weitergäben. Die Stromkunden müssen im Schnitt zwischen 1100 und 1400 Euro jährlich für die Versorgung eines vierköpfigen Durchschnittshaushalts zahlen.

  • Über 100 Euro Ersparnis

    Mo., 13.11.2017

    Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

    Wer mit seinem Stromanbieter einen neuen Tarif vereinbart oder zum Konkurrenten wechselt, kann viel Geld sparen. Immer mehr Kunden ergreifen diese Chance.

    Mit einem Wechsel des Stromversorgers lässt sich viel Geld sparen - 100 Euro und mehr im Jahr. Das spricht sich zunehmend rum. Es wird häufiger gewechselt, auch auf einen günstigeren Vertrag beim selben Versorger.

  • Über 100 Euro sind drin

    So., 12.11.2017

    Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

    Über 100 Euro sind drin: Stromkunden wechseln häufiger den Versorger

    Mit einem Wechsel des Stromversorgers lässt sich viel Geld sparen - 100 Euro und mehr im Jahr. Das spricht sich zunehmend rum. Es wird häufiger gewechselt, auch auf einen günstigeren Vertrag beim selben Versorger.

  • Energie

    So., 12.11.2017

    Stromkunden wechseln häufiger Versorger und Tarif

    Bonn (dpa) - Der Wettbewerb am deutschen Strommarkt wird härter: Zunehmend verhandeln Kunden ihre Verträge neu oder wechseln den Anbieter, um Geld zu sparen. Das geht aus dem Entwurf des Monitoringberichts von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt hervor. Danach stieg 2016 die Zahl der Vertragswechsel beim selben Anbieter von 1,7 Millionen im Jahr davor auf rund 2,4 Millionen. Die Zahl der Lieferantenwechsel legte - Umzüge herausgerechnet - von knapp 3 auf knapp 3,6 Millionen im selben Zeitraum zu.

  • Energie

    Mo., 16.10.2017

    Ökostrom-Umlage sinkt 2018 leicht auf 6,792 Cent

    Berlin (dpa) - Die Energiewende bleibt für Stromkunden teuer. Zwar sinkt laut der vier Netzbetreiber die sogenannte Ökostrom-Umlage für Strom aus Windkraft und Sonne im nächsten Jahr leicht um 0,088 auf 6,792 Cent pro Kilowattstunde. Zugleich schlagen aber steigende Netzentgelte zum Ausbau der Stromtrassen zu Buche, so dass Verbraucher weiterhin auf keine spürbaren Entlastungen beim Strompreis hoffen können. Derzeit beträgt die EEG-Umlage, die über die Stromrechnung bezahlt wird, 6,88 Cent pro Kilowattstunde.

  • Energie

    So., 03.09.2017

    Nachtspeicher: Verbraucherzentrale rät zu Anbieterwechsel

    Energie : Nachtspeicher: Verbraucherzentrale rät zu Anbieterwechsel

    Stromkunden mit Nachtspeicher oder Wärmepumpe können mit einem Wechsel des Stromversorgers viel Geld sparen. Das ging lange Zeit nicht. Doch jetzt haben auch auf dem Heizstrom-Markt die lokalen Platzhirsche Konkurrenz bekommen.

  • Wetter

    Fr., 11.08.2017

    Umgestürzte Bäume und Blackout - Unwetter in Norditalien

    Rom (dpa) - Heftige Unwetter mit starkem Wind, Regen, Hagel und Gewitter sind über Norditalien hinweggezogen. Im äußersten Nordosten des Landes saßen 70 000 Stromkunden am Abend im Dunkeln. Campingplätze an der Adriaküste nahe Venedig wurden unter Wasser gesetzt, zahlreiche Bäume stürzten um. Mehrere Personen wurden verletzt. Um die 50 Menschen hätten sich an die Unfallstellen der umliegenden Krankenhäuser gewandt, nachdem über der Adriaküste eine Windhose gezogen war. Die Menschen waren von umherfliegenden Gegenständen getroffen worden.